Polizeibericht 16./17. November 2019

Veröffentlicht am 17. November 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Penetranter Marihuana-Geruch bestätigt sich

ZAPFENDORF. Am Samstagnachmittag wurde der Polizei mitgeteilt, dass es aus einem Pkw in Zapfendorf penetrant nach Marihuana rieche. Das Fahrzeug konnte später samt Fahrer an der Halteradresse in Scheßlitz angetroffen werden. Der 19-jährige Fahrzeugführer gab zu, vor Fahrtantritt Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Er habe einen Joint geraucht. Ein Urintest bestätigte den Verdacht. Demzufolge wurde eine Blutentnahme bei dem 19-jährigen Mann durchgeführt. Im Anschluss wurde in der Wohnung des Beschuldigten noch Marihuana aufgefunden und beschlagnahmt.

Geparkten Pkw gestreift

HALLSTADT. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer streifte im Zeitraum Donnerstag, 14.00 Uhr bis Freitag, 09.00 Uhr, in der Mühlhofstraße einen geparkten Pkw am linken hinteren Radlauf und hinterließ einen Blechschaden von rund 500.- Euro. Hinweise zu dem Verursacher erbittet die Polizei unter der Ruf.-Nr. 0951/91 29 310.

Anzeige
Karin Eminger

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Alkoholbedingt Unfall verursacht

HIRSCHAID. Auf der Kreisstraße zwischen Rothensand und Sassanfahrt kam es am Samstagabend zu einem Verkehrsunfall. Ein 40-jähriger Mann aus Weilersbach befuhr mit seinem Pkw Suzuki die Straße in Richtung Sassanfahrt. In die Gegenrichtung fuhr ein 22-jähriger Mann aus Pettstadt mit seinem Pkw BMW. Als die beiden Pkws einander passierten, kam der 40-jährige Mann mit seinem Suzuki zu weit nach links, so dass beide Pkws mit den jeweiligen linken Außenspiegel kollidierten. Weitere Schäden oder Verletzungen bei den Pkw-Insassen entstanden nicht. Bei der Unfallaufnahme wehte den eingesetzten Beamten von dem Mann aus Weilersbach eine Alkoholfahne entgegen. Ein Atemtest ergab eine Alkoholisierung von 1,9 Promille. Daraufhin wurde bei dem 40-jährigen Mann eine Blutentnahme durchgeführt und die Fahrerlaubnis vorläufig entzogen.

Einbrecher kommen während der Dämmerung

STEGAURACH. Schmuck und Bargeld im vierstelligen Eurobereich erbeuteten bislang unbekannte Täter am späten Freitagnachmittag bei einem Einbruch in ein Haus im Stadtgebiet. Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. In der Dämmerung, von 15.40 Uhr bis 18 Uhr, hebelten die Einbrecher während der Abwesenheit der Bewohner die Terrassentür der Doppelhaushälfte am nördlichen Ortsrand auf und gelangten so in das Gebäude. Auf ihrer Suche nach Beute durchwühlten sie sämtliches Mobiliar. So gelangten sie an Schmuck sowie Bargeld und entkamen unerkannt. Sie hinterließen Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und die Beamten bitten unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 um Zeugenhinweise.

Vorfahrt missachtet

SCHLÜSSELFELD. Am Freitagabend wollte ein 18-jähriger Pkw-Fahrer von der Autobahnabfahrt Schlüsselfeld nach links auf die Staatsstraße einbiegen. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigten 59-jährigen Opel-Fahrer. Bei der anschließenden Kollision entstand Blechschaden in Höhe von rund 9000.- Euro. Die Fahrer blieben unverletzt. Den Verursacher erwartet nun ein Bußgeld.

Fahrrad entwendet

HIRSCHAID. Am Donnerstag, im Zeitraum zwischen 09.00 Uhr und 16.00 Uhr, wurde am Bahnhof durch einen Unbekannten ein dort abgestelltes Fahrrad entwendet. Es handelt sich hierbei um ein Fahrrad der Marke Winora, 26 Zoll, grünfarben. Es war mit einem Schloss gesichert und hat einen Zeitwert von 430.- Euro. Hinweise zu der Tat bitte unter der Ruf.-Nr. 0951/91 29 – 310.

Körperverletzung

MEMMELSDORF. OT Merkendorf. Am Rande eines Bockbieranstiches gerieten am Freitagabend, kurz vor Mitternacht, zwei junge Männer aneinander. Der Streit eskalierte und ein 19-jähriger Schüler schlug seinem 24-jährigen Kontrahenten mit einem Bierkrug gegen den Kopf. Dieser zog sich hierbei eine blutende Schnittwunde unter dem linken Auge zu und musste vor Ort durch Sanitäter versorgt werden. Beide Beteiligte waren alkoholisiert. Der Angreifer erzielte einen Wert von 1,78 Promille. Ermittlungen wegen Gefährlicher Körperverletzung wurden eingeleitet.

Zweiradfahrer unter Alkoholeinfluss

PETTSTADT. In der Ortsstraße „Kaulberg“ stürzte Donnerstagnacht ein 17-Jähriger von seinem Zweirad. Bei der Unfallaufnahme nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Ein Test am Alcomaten ergab ein Ergebnis von 1,74 Promille, weshalb im Klinikum eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".