Polizeibericht 6. November 2019

Veröffentlicht am 7. November 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Land Rover angefahren und geflüchtet

HALLSTADT. Einen Sachschaden von etwa 600 Euro verursachte ein unbekannter Autofahrer in den letzten Tagen an einem schwarzen Land Rover, der vor einem Anwesen in der Ortsstraße Seebachmarter abgestellt war. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Beim Abbiegen Gegenverkehr nicht beachtet

PÖDELDORF. Auf der Staatsstraße 2281, von Bamberg in Richtung Pödeldorf, wollte ein 30-jähriger Audifahrer am Dienstagnachmittag nach links in einen Pendlerparkplatz einbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden 19-jährigen VW-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall wurde VW-Fahrer leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ca. 35.000 Euro Sachschaden.

Zusammenstoß in der Kurve

SCHLÜSSELFELD. Ein 60-jähriger VW-Fahrer befuhr am Mittwoch, kurz vor Mitternacht, die Batschkastraße und wollte in einer Rechtskurve auf die Veit-Dennert-Straße einbiegen. In der Kurve touchierte der Autofahrer einen entgegenkommenden Sattelzug. Bei der Unfallaufnahme wurde starker Alkoholgeruch bei dem 60-Jährigen festgestellt. Ein Alkoholtest ergab über zwei Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

Geparkter Pkw durch Einkaufswägen beschädigt

HIRSCHAID. Ein bislang unbekannter Autofahrer schob zwei Einkaufswägen auf einen schwarzen KIA, der am Dienstag, gegen 17.00 Uhr, auf dem REWE-Parkplatz in der Löserstraße abgestellt war. Der Verursacher flüchtete und hinterließ einen Reparaturschaden von ca. 500 Euro.

Pannenfahrzeug war verdächtig

HIRSCHAID. Bei der Überprüfung eines ungesicherten, verlassenen Audi A6, der am Mittwochabend auf dem Verzögerungsstreifen der A73, Höhe Hirschaid, abgestellt war, stellten die Polizeibeamten bei dem dazukommenden 35-jähriger Fahrer Alkoholgeruch fest. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".