Polizeibericht 4. November 2019

Veröffentlicht am 4. November 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Tödlicher Verkehrsunfall

A 73 / Zapfendorf. Bei einem tragischen Verkehrsunfall kam eine junge Frau ums Leben. Ein 19jähriger Ford-Fahrer befand sich am Sonntag um 23:15 Uhr von München auf dem Weg nach Sonneberg. In dem Pkw befanden sich noch drei Mitfahrerinnen. Kurz vor der Ausfahrt Zapfendorf kam der Pkw aus noch ungeklärten Gründen in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier fuhr er auf eine ansteigende Außenschutzplanke auf und stieß schließlich gegen eine Betonwand. Alle Fahrzeuginsassen wurden schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht. Eine 32jährige Frau erlag noch in der Nacht ihren Verletzungen. Von der Staatsanwaltschaft Bamberg wurde eine Gutachter mit der Klärung des Unfallhergangs beauftragt. Der Sachschaden wird auf ca. 10.000 € geschätzt.

Richtigen Riecher gehabt

BREITENGÜSSBACH. In eine Verkehrskontrolle geriet am Sonntagabend ein 16-jähriger Leichtkraftradfahrer in der Bahnhofstraße. Bei der Überprüfung stellten die eingesetzten Polizeibeamten fest, dass der Jugendliche stark nach Marihuana roch. Ein daraufhin durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv, so dass die Weiterfahrt sofort unterbunden wurde. Zudem musste der 16-Jährige zur Blutentnahme. Er wird wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie einer Verkehrsordnungswidrigkeit angezeigt.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Zusammenstoß mit Blechschaden

SCHLÜSSELFELD. Zu einem Verkehrsunfall mit ca. 4.000 Euro Blechschaden kam es am Sonntagabend, gegen 19.30 Uhr, am Ende der Ausfahrt der A 3. Dort wollte ein 62-jähriger Opel-Fahrer nach links in Richtung Schlüsselfeld abbiegen und übersah den vorfahrtsberechtigten Pkw, Opel Corsa, eines 31-Jährigen. Nach Angaben des 62-Jährigen war der Pkw Opel Corsa ohne Licht unterwegs. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer beim Zusammenstoß unverletzt.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".