Polizeibericht 16. April 2021

Kennzeichen BA-ME 5375 gestohlen

THÜNGFELD. Eine 53-jährige Landkreisbewohnerin stellte ihren Mitsubishi am Mittwochabend, 18 Uhr in der Bamberger Straße auf einem Parkplatz gegenüber der Apotheke ab. Am nächsten Tag musste sie feststellen, dass das hintere Kennzeichens BA-ME 5375 durch einen Unbekannten entwendet wurde. Beim Abmontieren beschädigte der Dieb die Kennzeichenhalterung. Wer kann Hinweise auf den Verbleib des Kennzeichens geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

HIRSCHAID. Schaden von insgesamt ca. 5.500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Mit 2,04 Promille setzte sich ein 29-Jähriger hinter das Steuer seines VW Passat und stieß gegen einen ordnungsgemäß am rechten Straßenrand geparkten Opel. Anschließend prallte er wenige Meter weiter noch gegen einem Baum und ein mobiles Verkehrsschild. Durch den Aufprall fiel dieses auf einen Mazda. Der Unfallverursacher musste zur Blutentnahme ins Klinikum. Seinen Führerschein stellten die Polizeibeamten sofort Sicher. Ein Abschleppunternehmen holte die beiden beschädigten nicht mehr fahrbereiten Autos an der Unfallstelle ab. Zur Reinigung der verschmutzen Fahrbahn war der Bauhof Hirschaid im Einsatz.

Nach Zusammenstoß davon gefahren

LITZENDORF. Ein 59-jähriger Mann kam am Donnerstagabend zur Wache der Polizei Bamberg-Land und zeigte eine Unfallflucht an. Sein Auto war in der Zeit von 7 Uhr bis 17 Uhr in der Ortstraße „Am Kellerberg“ geparkt. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte den Mercedes am hinteren, linken Kotflügel und flüchtete ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 entgegen.

Beim Überholen nicht aufgepasst

Stettfeld   Beim Ausscheren nach links, zum Überholen eines vorausfahrenden Lkw, übersah am Donnerstagabend der 59jährige Fahrer eines Mercedes auf der A 70, Richtung Schweinfurt,  den dort schnell herannahenden BMW eines 28jährigen Fahrers, der nicht mehr Abbremsen oder Ausweichen konnte. Es kam zum massiven seitlichen Zusammenstoß bei dem Sachschaden von rund 25000 Euro entstand.

Trotz Fahrverbot gefahren

Scheßlitz    Obwohl für ihn ein aktuelles Fahrverbot in Deutschland besteht, war ein 37jähriger Pole am Steuer seines Kleintransporters auf der A 70, Richtung Bayreuth, unterwegs, als er Donnerstagvormittag am Parkplatz Giechburgblick-Süd von Schleierfahndern der Autobahnpolizei kontrolliert wurde. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, eine Anzeige wegen Fahren trotz Fahrverbot folgt.

18-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

B22 / FRENSDORF. Am Donnerstagabend ereignete sich auf der B22 zwischen Oberharnsbach und Birkach ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem 18-jährigen Motorradfahrer und einem entgegenkommenden Audi. Der junge Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Polizei in Bamberg sucht nun nach Zeugen des Unfallgeschehens.

Der Zweiradfahrer befuhr um 20.05 Uhr die Bundesstraße B22 von Oberharnsbach in Richtung Birkach. Der 56-jährige Audifahrer kam aus der Gegenrichtung. Aus bislang ungeklärter Ursache stießen die beiden Fahrzeuge frontal zusammen. Hierbei erlitt der 18-Jährige derart schwere Verletzungen, dass auch sofortige Hilfsmaßnahmen erfolglos blieben und er noch an der Unfallstelle starb. Der 56-jährige Autofahrer zog sich durch den Zusammenprall mittelschwere Verletzungen zu und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Unfallhergang ist noch nicht abschließend geklärt. Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft zogen die Bamberger Polizisten einen Sachverständigen hinzu und stellten die beteiligten Fahrzeuge sicher. Während der Unfallaufnahme war die B22 bis 1 Uhr nachts komplett gesperrt. An den beiden Kraftfahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt zirka 10.000 Euro.

Die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land erhoffen sich Hinweise von Zeugen des Unfallgeschehens, vor allem von dem Fahrer, beziehungsweise der Fahrerin eines hellgrünen Kleinwagens, vermutlich ein VW Lupo. Der Pkw hat einen roten Schriftzug auf der Kofferraumklappe. Der 18-Jährige fuhr kurz vor dem Zusammenprall hinter dem Wagen.

Zeugen setzen sich bitte mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel.-Nr. 0951/9129-0 in Verbindung.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.