Polizeibericht 18./19. April 2020

Wildkamera entwendet

BAUNACH;  Am Samstagabend konnte der Diebstahl einer Wildkamera rasch geklärt werden, da der Tatverdächtige beim Diebstahl von dieser gefilmt wurde. Der Geschädigte hatte die Übertragung auf seinem Smartphone gesichtet und war sofort zum Aufstellungsort der Kamera gefahren. Dort konnte er den Tatverdächtigen stellen, der den Diebstahl zugab und ihm die Kamera wieder aushändigte. Von der  verständigten Polizeistreife wurde vor Ort eine Diebstahlsanzeige aufgenommen.

Baustellenbeschilderung und Verkehrszeichen entwendet

HALLSTADT;   Hinweise auf  die Täter werden zu einem Diebstahl erbeten, der sich in den frühen Morgenstunden des Sonntags in der Michelinstraße ereignete. Diese hatten zunächst eine Warnbake im Baustellenbereich entwendet und waren mit dieser über die Fußgängerbrücke an der Bahnlinie entlang Richtung Blumenstraße gelaufen. In der Blumenstraße selbst hatten sie noch ein Verkehrszeichen abmontiert. Möglicherweise fühlten sich die beiden Jugendlichen beobachtet, weshalb sie Warnbake und Verkehrszeichen einige Meter weiter  liegen ließen.

Mit Rauschgift auf dem Fahrrad unterwegs

Ein 23-jähriger Radfahrer sollte sich einer Verkehrskontrolle unterziehen. Damit war dieser jedoch nicht einverstanden und flüchtete über den Radweg am Leinritt in Richtung Gaustadt. Auf Höhe der Erbainsel konnte der flüchtige Radfahrer schließlich von den Beamten eingeholt und kontrolliert werden. Der Grund für seine Flucht war schnell klar. Die eingesetzten Beamten fanden beim 23-jährigen Bamberger eine geringe Menge Marihuana, sowie diverse Rauschgiftutensilien. Dem jungen Mann erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.

Unerlaubtes Campen in Zeiten von Corona

Im Rahmen der Streife fiel den Beamten der Wasserschutzpolizei eine vierköpfige Personengruppe im Uferbereich des Main-Donau-Kanals im Bamberger Hafengebiet auf, welche vor mehreren aufgebauten Zelten im Uferbereich frühstückten. Da das Campen aufgrund der derzeitig geltenden Ausgangsbeschränkung nicht erlaubt ist war eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz die Folge.

Geparkten Pkw angefahren

FRENSDORF;   Zu einer leichtverletzten Beifahrerin und einen Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro führte ein Verkehrsunfall, der sich am Samstagnachmittag in der Straße Kaulberg ereignete. Ein 86jähriger Mercedes-Fahrer war auf einen am Straßenrand geparkten Seat aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser einige Meter nach vorne verschoben.

Pödeldorf: Unbekannte Täter brachen in der Zeit von Donnerstag 21.00 Uhr bis Freitag 08.00 Uhr durch ein Fenster in ein Einfamilienhaus in der Straße „An der Hochleite“ ein. Ob die Täter etwas entwendeten, konnte bislang noch nicht festgestellt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 150,- Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben?

Bischberg: Am Freitagabend ist kurz vor Mitternacht am Ortseingang von Weipelsdorf ein Radfahrer gestürzt. Eine Autofahrerin fand den 54 Jährigen leicht verletzt neben seinem Rad auf dem Gehweg liegend vor und verständigte Rettungsdienst sowie Polizei. Da der Radfahrer unter starkem Alkoholeinfluss stand, ordneten die Beamten eine Blutentnahme an.

Memmelsdorf: Ein 22-jähriger Fordfahrer kam am Freitagnachmittag zwischen Schammelsdorf und Kremmeldorf nach rechts ins Bankett und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, welches sich daraufhin mehrmals überschlug. Hierdurch wurden der Fahrer und der 20-jährige Beifahrer leicht verletzt, eine gleichaltrige Mitfahrerin erlitt schwere Verletzungen. Da beim Unfallfahrer leichter Alkoholeinfluss festgestellt werden konnte, wurde eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 15000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.