Polizeibericht 18. März 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

BREITENGÜSSBACH. Ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr in der Zeit zwischen Montag, 10.00 Uhr und Mittwoch, 12.30 Uhr gegen einen Zaun im Eichenweg. An diesem entstand somit ein Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 entgegen.

„Schuldfrage“ ungeklärt

Kemmern   Zu einer seitlichen Kollision zwischen einem Lkw und einem Pkw kam es am Donnerstagvormittag auf der A 73, im Bereich der AS Breitengüßbach-Süd. Die Fahrer der Fahrzeuge beschuldigten sich gegenseitig zu weit nach links bzw. nach rechts gekommen zu sein und den Zusammenstoß verursacht zu haben. Während am Pkw Sachschaden von rund 4000 Euro entstand, blieb der Lkw unbeschädigt. Die Autobahnpolizei bittet mögliche Zeugen, sich unter T. 0951/9129-510 zu melden.

80 Meter Leitplanke ramponiert

Kemmern    Weil er unaufmerksam und abgelenkt war, geriet am Donnerstagmorgen der 40jährige Fahrer eines Lkw-Zuges auf der A 73, Richtung Süden, im Baustellenbereich nach links ins Bankett, sank ein und konnte sein Gespann deshalb nicht mehr zurück auf die Fahrbahn lenken. Lkw und Anhänger drückten bis zum Stillstand mindestens 26 Leitplankenfelder ein. Das Fahrzeuggespann musste durch einen Bergungsdienst aus dem Bankett gezogen werden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 50000 Euro.

Landkreis Bamberg

TROSDORF. Ein 79-Jähriger war am Donnerstag, von 12.00 Uhr bis 12.20 Uhr im Kaufland einkaufen. Als dieser an der Kasse bezahlen wollte, fiel ihm auf, dass seine Geldbörse samt Inhalt entwendet wurde. Ein Absuchen des Marktes verlief erfolglos. Wer hat Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugen werden gebeten sich bei der Landkreispolizei unter 0951/9129-310 zu melden.

LISBERG. Am Donnerstagabend ging eine 34-Jährige mit ihrem Hund spazieren und führte diesen an der Leine. Der Hund lief in ein Feld, woraufhin die Leine über den Flurbereinigungsweg gespannt war. Ein entgegenkommender Radfahrer konnte die gespannte Leine aufgrund der Dunkelheit nicht wahrnehmen und kam deshalb zu Sturz. Der Mann verletzte sich dabei leicht im Gesicht und im Bein. Am Fahrrad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 25 Euro.

LICHTENEICHE. Ins Visier der Beamten geriet ein 39-Jähriger Mann der in auffälliger Art und Weise sein Fahrrad schob. Bevor er aufsteigen konnte, kontrollierten ihn die Beamten. Hierbei wurde ein Alkoholwert von 3,8 Promille festgestellt. Das Fahrrad wurde daraufhin verkehrssicher abgestellt und eine mögliche Fahrt gefahrenabwehrend unterbunden.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.