Polizeibericht 21.-23. August 2020

Veröffentlicht am 23. August 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Kind über Fuß gefahren

HALLSTADT. Auf einem Parkplatz in der Michelinstraße übersah am Donnerstagmittag ein 32-jähriger Lkw-Fahrer ein 5-jähriges Kind und fuhr dem Mädchen über den rechten Fuß. Mit leichten Verletzungen musste das Kind ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. 

Beim Anhalten gestürzt

BREITENGÜßBACH. Beim Anhalten bzw. Absteigen vom Fahrrad stürzte Donnerstagabend an der Ampelanlage in der Zückshuter Straße ein 16-Jähriger und zog sich leichte Verletzungen zu.

Unfallflucht von Zeugen beobachtet

HALLSTADT. In der Zeit von Mittwochnachmittag bis Donnerstagfrüh stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen ein Verkehrsschild in der Bamberger Straße. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

HALLSTADT. Freitagnacht entwendeten ein 59-jähriger und ein 53-jähriger in Hallstadt einen Radsatz (Bridgestone-Reifen auf Alufelgen Mercedes-Benz). Die beiden alkoholisierten Täter wurden dabei beobachtet, wie sie die Reifen in einer Schubkarre im Bereich ‚Reitersweg‘ transportierten. Der genaue Ort des Diebstahls und der Eigentümer sind bislang unbekannt. Ob es sich bei der Schubkarre ebenfalls um Diebesgut handelt ist noch ungeklärt.

HALLSTADT. Am Samstagnachmittag stellte eine Bambergerin ihren schwarzen Audi A4 auf dem Parkplatz des Real-Supermarktes in der Emil-Kemmer-Straße ab. Während ihrer Abwesenheit wurde ihr Pkw offensichtlich von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren und beschädigt. Am Stoßfänger vorne rechts entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500,- Euro. Im Anschluss entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer ohne seinen gesetzlichen Pflichten nach zu kommen. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310 bei der PI Bamberg-Land zu melden.

Von Hund in Oberarm gebissen

KEMMERN. Am Samstagnachmittag joggte ein 37-jähriger Mann zwischen Kemmern und Hallstadt am Main entlang. Hier begegnete er einer unbekannten Frau, die mit ihrem Hund Gassi ging. Zwischen den Personen entstand ein verbaler Streit. Im weiteren Verlauf biss der Hund dem Mann in dessen rechten Oberarm. Als der Mann daraufhin die Polizei verständigte, flüchtete die Frau mit ihrem Hund. Sie lief über ein Feld querfeldein davon. Gegen die unbekannte Dame wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Die PI Bamberg-Land erbittet Hinweise unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Anzeige
Karin Eminger

Mountainbike entwendet

HIRSCHAID. Ein in der Bahnhofstraße abgestelltes und mit Schloss gesichertes blau/graues Mountainbike der Marke Bergamont/Revox 6.0 entwendeten unbekannte Täter am Donnerstag, zwischen 13.30 und 19 Uhr. Das Herrenrad hat einen Zeitwert von 500 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei Bamberg, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Hund brachte Radfahrer zum Stürzen

BURGEBRACH. Auf dem Radweg in der Bamberger Straße lief einem 32-jährigen Radfahrer Donnerstagnacht ein Hund ins Fahrrad, weshalb dieser stürzte. Mit leichten Verletzungen musste der Radfahrer ins Klinikum Bamberg verbracht werden.

Radfahrer übersehen

HIRSCHAID. Beim Ausfahren aus einem Parkplatz in der Luitpoldstraße übersah Donnerstagabend ein 50-jähriger Audi-Fahrer einen von rechts kommenden 63-jährigen Radfahrer. Beim Sturz zog sich der Radfahrer leichte Verletzungen zu und am Rad entstand Sachschaden in Höhe von 50 Euro. Am Pkw entstand Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Gegen Straßenlaterne gefahren

STRULLENDORF. Gegen eine Straßenlaterne in der Siemensstraße stieß am Freitag, gegen 5 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. Ein Zeuge konnte einen weißen Sattelzug beobachten, wie dieser beim Wenden gegen die Straßenlaterne stieß. Näheres ist nicht bekannt. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei Bamberg, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

MEMMELSDORF. Von Donnerstag auf Freitag, in der Zeit von 21:00 Uhr bis 13:00 Uhr wurden in der Straße ‚Am Schloßgraben‘ die Reifen an einem geparkten Pkw zerstochen. Der Täter ist bislang unbekannt. Der Sachschaden liegt bei ca. 300 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen, Tel. 0951/9129-310.

Waldlager errichtet

Frensdorf      „In der Hölle“, so der Flurname des zur Gemeinde Frensdorf gehörenden Waldes, stellte der Revierleiter der Bayerischen Staatsforsten in den letzten Tagen ein „Party“-Lager fest. Unbekannte hatten dort Sitzgelegenheiten und einen Tisch gezimmert, sogar Regale zwischen den dort wachsenden Bäumen genagelt. Außerdem wurde „Partymüll“, u.a. etliche Flaschen mit ehemals hochprozentigem Inhalt, gefunden. Die Wasserschutzpolizei Bamberg bittet nun um Hinweise auf die Verursacher dieser „Hölle“, die wegen Sachbeschädigung und illegaler Müllablagerung zur Verantwortung gezogen werden sollen, damit die Allgemeinheit nicht auf den Entsorgungskosten sitzenbleibt.

Müll im Wald

Bischberg Ebenfalls durch die Bayerischen Staatsforsten angezeigt wurde eine illegale Müllablagerung in der Verlängerung des Rothofweges an einem Parkplatz am Waldrand des Michelsberger Waldes. Dort haben Umweltsünder neben halbvollen Farbeimern, einem Waschkorb und Holzboxen sogar einen Benzinkanister entsorgt. Auch für diesen „Frevel“ sucht die Wasserschutzpolizei Bamberg Hinweise auf die Verursacher (0951/9129-590).

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".