Polizeibericht 21. März 2024

Nachrichten-am-Ort-Region

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

REUNDORF. Etwa 50.000 Euro Schaden entstand am Mittwochmittag bei einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Ortsstraße „Am Sportplatz“. Vermutlich durch eine falsch eingeschaltete Kochplatte fing eine auf dem Herd stehende Heißluft-Fritteuse Feuer. Infolgedessen entzündeten sich weitere Küchengeräte. Feuerwehrkräfte konnten den Brand, bei dem starker Rußschaden entstand, löschen. 

Diebstähle aus Autos – Tatverdächtiger in Bamberg festgenommen

OBERFRANKEN / LKR. BAMBERG. In den vergangenen Wochen kam es in Oberfranken vermehrt zu Diebstählen aus Autos. Die Polizei warnt vor Unachtsamkeit. Ein Tatverdächtiger wurde in der vergangenen Woche in Bamberg festgenommen. Dieser befindet sich inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg in Untersuchungshaft.

Vor allem in den Bereichen Bamberg und Lichtenfels kam es seit Anfang des Jahres vermehrt zu Diebstählen aus Autos. Meist sind die betroffenen Autos unversperrt, sodass die Täter leichtes Spiel haben. Zwischenzeitlich konnte ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Dieser soll drei vollendete Diebstähle aus Autos in Geisfeld und Drosendorf und vier weitere versuchte Diebstähle begangen haben und hierbei Schmuck und Bargeld entwendet haben. Hinsichtlich zweier weiterer Fälle erfolgen derzeit noch Ermittlungen. In enger Zusammenarbeit der Staatsanwaltschaft Bamberg und der Polizei Bamberg-Land, wurde der 26-Jährige am vergangenen Donnerstag in Bamberg festgenommen.

Der algerische Tatverdächtige wurde am vergangenen Freitag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Haftbefehl. Er sitzt inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt ein.

Schützen Sie Auto und Wertsachen vor Dieben

Die meist unbekannten Täter gehen immer wieder auf die gleiche Weise vor, sie prüfen die Autotüren, um zu sehen, ob diese versperrt sind und gelangen so in die Autos. Dabei haben es die Diebe vor allem auf Bargeld und Wertsachen, wie Schmuck, Mobiltelefone und Laptops abgesehen.

Gelegenheit macht Diebe. Die Polizei rät, Wertgegenstände grundsätzlich nicht im Auto aufzubewahren. Die Täter nutzen jede Chance, um Wertsachenaus Autos zu stehlen. Dies kann auch direkt vor der Haustür geschehen. Auch wenn Sie ihr Auto nur kurz verlassen, können Kriminelle blitzschnell zuschlagen und ebenso schnell fliehen.

Mit diesen Tipps schützen Sie Ihr Auto und Ihre Wertsachen:

  • Schließen Sie Ihr Fahrzeug grundsätzlich ab, auch wenn Sie das Auto nur kurz verlassen. Achten Sie bei einem Funkschlüssel darauf, ob es tatsächlich verschlossen ist.
  • Lassen Sie keine Wertsachen oder Bargeld sichtbar liegen. Auch Verstecke sind nicht zu empfehlen. Die Diebe werden in jedem Fall fündig.
  • Achten Sie darauf, dass Fenster, Schiebedach oder Verdeck immer geschlossen und verriegelt sind.
  • Kontrollieren Sie nach dem Abschließen, ob die Türen tatsächlich versperrt sind.
  • Stellen Sie ihr Fahrzeug, wenn möglich, in gut einsehbaren, beleuchteten und belebten Bereichen ab. Die Täter sind auch nachts unterwegs.
  • Melden Sie verdächtiges Verhalten sofort der Polizei!

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.