Polizeibericht 22. Juni 2020

Ohne Führerschein unterwegs

HALLSTADT. In eine allgemeine Verkehrskontrolle geriet am Sonntagabend ein 57-jähriger litauischer Autofahrer in der Emil-Kemmer-Straße. Als die Polizeibeamten nach dem Führerschein fragten, konnte der Fahrzeugführer keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Recherchen ergaben, dass ihm der Führerschein bereits entzogen wurde. Der Fahrzeugführer durfte nicht weiterfahren und muss nun mit einer Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Nach Hustenanfall gegen Baum geprallt

HALLSTADT. Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt am Sonntagnachmittag ein 52-jähriger Autofahrer bei einem Unfall. Wegen eines plötzlich auftretenden Hustenanfalls verlor der Mann in der Biegenhofstraße kurz das Bewusstsein und kam mit seinem Pkw, Ford Fusion, nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw prallte anschließend frontal gegen einen Baum. Durch den Rettungsdienst musste der Verletzte ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Auto entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro.

Wohncontainer besprüht

MEMMELSDORF. Unbekannte besprühten am Freitagnachmittag einen in der Bahnhofstraße aufgestellten Wohncontainer mit Graffiti. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 250 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310.

Motorradfahrer prallte gegen Auto

STAFFELBACH. Mit schweren Verletzungen musste am Sonntagnachmittag ein 47-jähriger Kraftradfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw ins Krankenhaus gebracht werden. Offensichtlich übersah der Motorradfahrer in der Ortsstraße „Siedlung“ ein aus einer Hofeinfahrt kommendes Auto und prallte frontal in die Fahrerseite des Skoda Roomster. Der 47-jährige war ohne Helm auf einem nicht zugelassenen Motorrad unterwegs und wird deshalb zur Anzeige gebracht. Insgesamt entstand ein Unfallschaden von ca. 2.200 Euro.

Nach Anstoß auf und davon

BUTTENHEIM. Gegen zwei Grundstücksmauern in der Schulstraße stieß zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern und die Polizei zu verständigen, fuhr der Verursacher davon. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Bei Großkontrolle mehrere Delikte aufgedeckt

B505 / POMMERSFELDEN. Die Verkehrspolizei Bamberg und die Operativen Ergänzungsdienste des Polizeipräsidiums Oberfranken führten am Freitagnachmittag auf der Bundesstraße B505, kurz vor der Autobahn A3, eine mehrstündige Verkehrskontrolle durch. Die Spezialisten aus den Bereichen Fahndung und Schwerlastverkehr kontrollierten eine Vielzahl von Personen- und Lastkraftwagen. Während bei den Brummifahrern keine Verstöße festgestellt wurden, war die Überprüfung der Autofahrer ergiebiger.

Ein 56-Jähriger aus dem Raum Kronach wurde von der Staatsanwaltschaft Bamberg gesucht. Der Mann sitzt nun in der Justizvollzugsanstalt Bamberg seine dreimonatige Freiheitsstrafe ab.

In einem Kleintransporter aus Offenbach befanden sich drei albanische Staatsangehörige, die ohne gültige Aufenthaltstitel in Deutschland einer Arbeit nachgehen. Der 28-jährige Fahrer stand zusätzlich unter Drogeneinfluss. Das zuständige Ausländeramt und die Staatsanwaltschaft wurden in die weitere Sachbearbeitung eingebunden. Nach einer Blutentnahme im Klinikum Bamberg und erkennungsdienstlicher Behandlung durch die Bamberger Kriminalpolizei konnten die drei Männer ihren Heimweg fortsetzen.

Der Fahrer eines VW Passat mit ungarischer Zulassung musste seine Fahrzeugschlüssel an seinen Beifahrer abgeben. Er zeigte deutliche Hinweise auf Drogenkonsum. Bei der Durchsuchung seines Fahrzeuges wurden etwa zehn Gramm Marihuana und drei Gramm Haschisch sichergestellt. Ihn erwarten nun ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz und eine Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz.

Zusätzlich wurden bei der hohen Anzahl von kontrollierten Verkehrsteilnehmern noch diverse Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt und ein Radarwarngerät sichergestellt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.