Polizeibericht 24. August 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

LAUTER. Ein 16-Jähriger befuhr am Dienstagmorgen mit seinem Leichtkraftrad die Baunacher Straße. Zur gleichen Zeit befuhr ein Lkw-Fahrer die St2277 aus Appendorf kommend in Richtung Stettfeld. Der Suzuki-Fahrer übersah offenbar den vorfahrtsberechtigen Lkw-Fahrer, sodass es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Bei dem Sturz verletzte sich der Fahranfänger schwer und musste mittels Rettungshubschrauber ins Klinikum verbracht werden. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 10.000 Euro. 

HALLSTADT. Bereits am 17. August, zwischen 11.00 Uhr und 16.00 Uhr entwendete ein unbekannter Täter ein in der Seebachstraße abgestelltes Fahrrad. Wer kann Hinweise auf den Verbleib des Mountainbikes der Marke Ideal/ Freeder geben? Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Fahrschülerin stürzt wegen Windböe

Zapfendorf     Beim Befahren der Leiterbachtalbrücke auf der A 73, Richtung Bamberg, wurde am Dienstagnachmittag eine 32jährige Fahrschülerin auf ihrem Motorrad von einer Windböe erfasst. Sie kam dadurch ins Schlingern, prallte gegen die Mittelschutzplanke und stürzte auf die Fahrbahn. Sie musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Am nicht mehr fahrbereiten Leichtkraftrad entstand Sachschaden von rund 5000 Euro.

Landkreis Bamberg

Ablenkung wird teuer

Memmelsdorf      Weil er am späten Dienstagnachmittag unaufmerksam und abgelenkt war, kam der 49jährige Fahrer eines LKW auf der A 70, Richtung Bayreuth, nach links von der Fahrbahn ab und schrammte die Mittelschutzplanke. Dabei demolierte er sich die gesamte linke Fahrzeugseite. Der Sachschaden summiert sich auf rund 11000 Euro.

HIRSCHAID. Am späten Dienstagabend wollte ein 19-Jähriger von der BA 27 kommend nach links auf die Autobahnauffahrt in Richtung Suhl auffahren. Hierbei übersah er einen VW-Fahrer, woraufhin es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der VW-Fahrer verletzte sich bei der Kollision leicht. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 12.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.