Polizeibericht 24. Februar 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

RATTELSDORF. Zwei leicht verletzte Personen sowie etwa 14.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochvormittag ereignete. Ein 55-jähriger Passat-Fahrer wollte von der B 4 (von Breitengüßbach kommend) nach links in einen Feldweg Richtung Baggersee abbiegen. Dies erkannte ein nachfolgender Autofahrer zu spät und fuhr auf den VW Passat auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug in die Leitplanke geschoben. Dabei erlitten sowohl der 55-Jährige als auch seine 46-jährige Mitfahrerin leichte Verletzungen, die ärztlich behandelt werden mussten.

BAUNACH. Mit dem Rettungsdienst musste am Mittwochmorgen ein 23-jähriger Autofahrer nach einem Verkehrsunfall ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auf der Strecke von Rudendorf in Richtung Priegendorf kam der Ford Fiesta-Fahrer in einer leichten Linkskurve vermutlich aufgrund von Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn ab. Im angrenzenden Graben überschlug sich das Auto und blieb total beschädigt auf dem Dach liegen. Ein Abschleppunternehmen barg den Unfall-Pkw. Zur Absicherung und kompletten Sperrung der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz. 

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Landkreis Bamberg

TROSDORF. Verkehrsbedingt bremste eine 26-jährige Autofahrerin, die auf der B 26 von Viereth in Richtung Bischberg unterwegs war, an der Kreuzung Trosdorfer Hauptstraße. Damit rechnete ein nachfolgender 61-jähriger Audi-Fahrer offensichtlich nicht und fuhr in das Heck des Pkw, Audi. Durch die Wucht des Anstoßes erlitt die 26-Jährige leichte Verletzungen. Insgesamt entstand an beiden Fahrzeugen Schaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

ALTENDORF. Die Freiwillige Feuerwehr Altendorf musste am Mittwochvormittag ausrücken. Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein Grüngut-Container in der Ortsstraße „Am Sportplatz“ in Brand. Das Feuer wurde gelöscht. Der entstandene Sachschaden muss noch ermittelt werden.

ASCHBACH. Starke Rauchentwicklung war am Mittwochabend, kurz nach 20 Uhr, bei einer Firma im Sandweg entstanden. Offensichtlich löste ein technischer Defekt einen Maschinenbrand aus. Durch die Rauchgasentwicklung erlitten drei Mitarbeiter leichte Verletzungen und wurden vorsorglich durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser eingeliefert. Der genaue Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

MÜHLENDORF. Zu einer Verkehrsgefährdung kam es am Dienstagmittag, kurz vor 13 Uhr, in der Frankenstraße/Brückenstraße. Offensichtlich sehr eilig hatte es der Fahrer eines weißen Pkw, Audi mit schwarzem Dach. Um an zwei wartenden Bussen vorbeizukommen fuhr der Audi-Fahrer links an der dortigen Verkehrsinsel vorbei und benutzte dabei die Gegenfahrspur. Genau in diesem Moment kam von links aus der Brückenstraße ein schwarzer Pkw, dessen Fahrerin nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem weißen Pkw verhindern konnte. Unbeirrt setzte der Audi-Fahrer seine Fahrt fort. Die Fahrerin des schwarzen Pkw wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

LKW übersieht PKW

Oberhaid   Als der 52jährige Fahrer eines Sattelzuges am Mittwochmorgen auf der A 70 zum Überholen nach links ausscherte, übersah er einen dort fahrenden VW. Dessen 39jähriger Fahrer musste nach links ausweichen und überfuhr den Randstein, konnte jedoch einen seitlichen Zusammenstoß mit dem Sattelauflieger nicht vermeiden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Gefälschte Kennzeichen mitgeführt

Buttenheim    Mit gefälschten Zulassungsplaketten versehene amtliche Kennzeichen stellten Schleierfahnder der Autobahnpolizei auf der A 73, im  Bereich der Anschlussstelle Buttenheim, bei der Kontrolle eines 34jährigen im Kofferraum seines VW sicher. Er war angeblich auf dem Weg zu einem Fahrzeugkauf und wollte die falschen Kennzeichen hierfür verwenden. Er wird nun wegen Urkundenfälschung angezeigt.

Brummi-Fahrer war betrunken

Hirschaid    Mit deutlich über 2,4 Promille, wie ein Atemalkoholtest ergab, war am frühen Donnerstagmorgen der 56jährige Fahrer eines Sattelzuges auf der A 73 in Richtung Süden unterwegs, als er im Bereich der Anschlussstelle Hirschaid von einer Streife der Autobahnpolizei kontrolliert wurde. Er war zuvor anderen Verkehrsteilnehmern wegen seiner Fahrweise, bei der er in starken Schlangenlinien fuhr, aufgefallen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung wurde er in Gewahrsam genommen und wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.