Polizeibericht 24. September 2020

Veröffentlicht am 24. September 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Gelagertes Holz und Maschendrahtzaun mitgehen lassen

MEDLITZ. Von einem Waldgrundstück in der Flur-Nr. 201 ließen Unbekannte dort deponiertes Holz sowie eine Rolle Maschendrahtzaun im Wert von ca. 140 Euro mitgehen. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Samstagnachmittag, 15 Uhr, und Dienstagmorgen. Wer hat Personen beim Verladen und Abtransportieren des Diebesgutes beobachtet? Hinweise erbittet die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310.

Regenrinne verbogen

REICHMANNSDORF. Die Regenrinne an einem Wohnhaus in der Ortsstraße „Schmiedsberg-Ring“ wurde am Mittwoch, zwischen 8.00 und 10.00 Uhr, von einem Unbekannten gewaltsam heruntergebogen. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Landkreispolizei unter Tel. 0951/9129-310.

Wo ist das Kennzeichen BA-YF 830?

STEINSDORF. Das hintere amtliche Kennzeichen BA-YF 830 entwendeten Unbekannte zwischen 12. und 14. September aus einem zum Verkauf angebotenen Fahrzeug Dacia Sandero, das auf dem Firmengelände eines Autohauses in der Steinsdorfer Hauptstraße stand. Das Kennzeichen war an die Innenseite der Heckscheibe geklebt. 

Glücklicherweise nur Blechschaden

TROSDORF. Blechschaden in Höhe von 2.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen ereignete. An der Einmündung B 26/Trosdorfer Straße missachtete eine 38-jährige Opel-Fahrerin die Vorfahrt und stieß mit dem von links kommenden Pkw einer 61-Jährigen zusammen. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführerinnen unverletzt.

Auto landete im Straßengraben

SCHESSLITZ. Leichte Verletzungen erlitt am Donnerstag, gegen 1 Uhr, ein 49-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall. Offensichtlich aus Unachtsamkeit geriet der Ford-Fahrer in der Bamberger Straße nach rechts ins Bankett. Danach überschlug sich das Fahrzeug und kam im Straßengraben zum Stehen. Der Verletzte musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Den total beschädigten Pkw (Schaden ca. 10.000 Euro) holte ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle ab.

Verkehrsunfall mit drei Verletzten – Auto bricht durch Zaun

HUNDSHOF. Zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei Verletzten kam es am Mittwochabend, gegen 21.40 Uhr. Ein 18-jähriger Autofahrer fuhr von Burgebrach kommend nach Hundshof ein. In einer leichten Linkskurve verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr zunächst gegen den rechten Bordstein. Daraufhin schleuderte das Auto auf die Gegenseite und dort ebenfalls gegen den Bordstein. Anschließend krachte der Pkw gegen eine Gartenmauer, schleuderte zurück auf die Fahrbahn und durchbrach einen Gartenzaun. Das Auto fuhr etwa 35 Meter unkontrolliert über eine Rasenfläche, durchbrach nochmals einen Metall-Gartenzaun und kam letztendlich in einer Garageneinfahrt zum Stehen. Im Fahrzeug befanden sich neben dem schwer verletzten Fahrer noch zwei weitere junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren, die sich leichte Verletzungen zuzogen. Der Fahrzeugführer musste durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Das total beschädigte Fahrzeug wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert. Der insgesamt entstandene Unfallschaden wird auf etwa 12.000 Euro geschätzt. Zur Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Frensdorf und Vorra im Einsatz.

Fiat braucht neuen Reifen

OBERHAID. Weil der Fahrer eines silbernen SUV –  vom Dr.-Hau-Platz kommend -plötzlich nach links in die Bamberger Straße einbog, musste eine 19-jährige Fiat-Fahrerin, die die Bamberger Straße befuhr, ihr Fahrzeug abrupt abbremsen und nach links ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei fuhr sie jedoch über einen hohen Bordstein und beschädigte den linken vorderen Reifen. Ohne anzuhalten fuhr der silberne Pkw davon. Zeugen der Unfallflucht, die sich am Mittwochmorgen, gegen 7.10 Uhr, ereignete, werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".