Polizeibericht 25./26. September 2021

Nachrichten-am-Ort-Region

1.500 Euro Schaden hinterlassen

HALLSTADT;   Einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro hinterließ ein bisher unbekannter Unfallverursacher an einem dunklen Audi A4. Der Geschädigte hatte sein Fahrzeug am Freitagnachmittag während des Einkaufs vor dem Haupteingang des „Ertl-Zentrums“ in der Emil-Kemmer-Straße abgestellt. Im Zeitraum von 16.30 bis 17.15 Uhr war der Audi angefahren und dabei im Frontbereich beschädigt worden. Möglicherweise war der Schaden aber auch schon im Stadtgebiet Bamberg in der Gönnerstraße verursacht worden. Zeugen werden gebeten, sich mit der sachbearbeitenden Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Kurierfahrer war alkoholisiert

Hallstadt   Erkennbar unter Alkoholeinwirkung stand am späten Freitagabend der 43jährige Fahrer eines Kleintransporters mit rumänischer Zulassung, als er durch eine Streife der Autobahnpolizei auf der A 70, im Bereich der Anschlussstelle Bamberg, kontrolliert wurde. Ein Atemalkoholtest ergab 2,20 Promille. Der Kleintransporter war zuvor schon wegen seiner Fahrweise aufgefallen. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Die Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr folgt.

Rauschgift vorgefunden

BREITENGÜßBACH. Am späten Samstagabend kontrollierte eine Polizeistreife einen jungen Mann in der Bahnhofstraße. Es stellte sich heraus, dass der 16-jährige Jugendliche kleine Mengen Marihuana mit sich führte. An einem sogenannten Joint hatte er bereits gezogen. Da er noch mit seinem Motorroller heimfahren wollte, wurde ihm die Weiterfahrt von der Polizeistreife untersagt.

Ladendieb festgenommen

HALLSTADT. Ein aufmerksamer Polizeibeamter beobachtete in seiner Freizeit am Samstagabend während eines Einkaufs in einem Supermarkt einen Mann bei einem Ladendiebstahl und nahm den Täter vorläufig fest. Er hatte zuvor Waren im Wert von 67 Euro entwendet. Da sich bei den weiteren Überprüfungen herausstellte, dass der 31-jährige Asylbewerber marokkanischer Herkunft in der letzten Zeit bereits mehrere Ladendiebstähle begangen hatte, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Vorführung beim Ermittlungsrichter zum Zwecke einer Haftprüfung an. Bei der Unterbringung in einem Haftraum der Polizei leistete der Tatverdächtige zudem erheblichen Widerstand und verletzte einen Polizeibeamten leicht.

Landkreis Bamberg

Silberfarbener VW-Polo angefahren

BISCHBERG;  Hinweise auf den Unfallverursacher werden zu einer Unfallflucht erbeten, die sich bereits am Dienstag in der Straße Klingenberg ereignete. Hier war der Pkw des Geschädigten, der vor dem Anwesen geparkt war, angefahren und im Frontbereich erheblich beschädigt worden. Der Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt, Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Firmen-Lkw beschädigt

HIRSCHAID;   Am Freitagmorgen, im Zeitraum von 07.30 bis 07.40 Uhr, wurde ein weißer Kleintransporter angefahren und dabei massiv beschädigt. Das Fahrzeug stand hierbei kurzfristig auf dem Pendlerparkplatz in der Maximilianstraße. Die Reparaturkosten für den Schaden an der rechten Längsseite wird auf mind. 4.000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt auch hier die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen.

Motorradfahrer verletzt

WÜRGAUER BERG;   Eine Vorfahrtsmissachtung eines Autofahrers wurde am Donnerstagabend einem 31jährigen Motorradfahrer zum Verhängnis. Ein 59jähriger Mitsubishi-Fahrer war von einem Feldweg aus auf die Bundesstraße eingefahren und hatte hierbei dem Motorradfahrer die Vorfahrt genommen. Trotz Ausweichversuch kam es zum Zusammenstoß, wobei der Motorradfahrer diverse Prellungen erlitt. Für beide Fahrzeuge mussten Abschleppdienste verständigt werden, der Gesamtsachschaden wird mit ca. 10.000 Euro beziffert.

Abbiegen ging schief

HIRSCHAID;   Den Vorrang des Gegenverkehrs hatte ein 29jähriger VW-Polo-Fahrer am Freitagvormittag missachtet, als er von der Kreisstraße BA27 an der Anschlussstelle Hirschaid nach links auf die Autobahn einfahren wollte. Es kam zum Zusammenstoß mit einem entgegen kommenden Audi-Fahrer. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die beiden Unfallbeteiligten verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 25.000 Euro. Die Fahrbahn musste während der Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt werden. Zum Einsatz kam hierbei auch die Freiwillige Feuerwehr Hirschaid.

LKW streift Sattelzug

Hirschaid   Bei fast stockendem Verkehr wechselte am Freitagnachmittag der 41jährige Fahrer eines LKW auf der A 73, vom Einfädelstreifen der Anschlussstelle Hirschaid, in die Hauptfahrbahn und streifte dabei leicht einen dort fahrenden Sattelzug. Der Sachschaden bleibt mit rund 1000 Euro überschaubar.

Unglücklicher Überholvorgang

Viereth-Trunstadt    Unmittelbar nachdem er einen vorausfahrenden Porsche überholt hatte, scherte am Freitagnachmittag der 22jährige Fahrer eines BMW wieder nach rechts ein und musste verkehrsbedingt sofort scharf abbremsen. Der gerade überholte 28jährige Fahrer des Porsche bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Der Sachschaden summiert sich auf rund 11000 Euro.

Pkw im Vorbeifahren gestreift

HIRSCHAID.  Am Samstagnachmittag fuhr eine 52-jährige Pkw-Fahrerin in der Maximilianstraße von einem Parkplatz in den fließenden Verkehr ein. Dabei wurde sie vom Fahrer eines vorbeifahrenden älteren Audi an der Front gestreift. Dieser setzte seine Fahrt jedoch ohne anzuhalten fort. In der Folgezeit konnte der Fahrer von der Polizei ausfindig gemacht werden. Es handelte sich um einen 83-jährigen Rentner aus Hirschaid. Ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht wurde eingeleitet. 

Nach Ladendiebstahl geflüchtet

HIRSCHAID. Am Samstag, gegen 12.15 Uhr, bemerkte ein Mitarbeiter eines Discountmarktes in der Löserstraße, dass sich ein junger Mann mehrere Getränke in einen mitgeführten Rucksack steckte und im Anschluss ohne Bezahlung das Geschäft verließ und zu Fuß flüchtete. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf einen einstelligen Eurobetrag. Die Fahndung nach dem Dieb verlief ohne Erfolg. Daher bittet die Polizei um Täterhinweise unter der Ruf.-Nr. 0951/91 29 – 310. Der Flüchtige war ca. 18 Jahre alt, dunkelhäutig, schwarz gekleidet und führte einen schwarzen Rucksack mit sich.

Dixi-Toilette in den Bach geworfen

HEILIGENSTADT. In der Nacht von Freitag auf Samstag warfen Unbekannte in der Hauptstraße / Höhe Badesee eine sogenannte „Dixi“-Toilette in einen angrenzenden Bach. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. Täterhinweise erbittet die Polizei unter der Ruf.-Nr. 0951/91 29 – 310.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.