Polizeibericht 12./13. September 2020

Veröffentlicht am 13. September 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Hohe Sachschäden und Verletzte durch Auffahren

Bamberg – Auf der A73, Fahrtrichtung Norden, musste ein 41-jähriger Strullendorfer am Freitagnachmittag seinen VW auf Höhe der Anschlussstelle Bamberg-Ost staubedingt bis zum Stillstand abbremsen. Dies erkannte ein 36-jähriger Forchheimer zu spät und raste mit seinem BMW in das Stauende. Der Unfallverursacher zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 40.000 EUR.

Oberhaid – Weil am Freitag, gegen 14.00 Uhr ein bislang unbekannter Lkw auf der A70 in Fahrtrichtung Bayreuth ins Schlingern geriet, wurde der 55-jährige Fahrer eines silbernen VW Golf auf dem linken Fahrstreifen zum Ausweichen bzw. Abbremsen gezwungen. Der nachfolgende 38-jährige Lenker eines weißen Audi erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 EUR. Um Hinweise zum möglicherweise unfallverursachenden Sattelzug an die Verkehrspolizei Bamberg unter Tel. 0951/9129-510 wird gebeten.

Kemmern – Ebenfalls am Freitagnachmittag war ungenügender Sicherheitsabstand im Baustellenbereich auf der A73 in Fahrtrichtung Suhl, Schuld an einem weiteren Auffahrunfall. Ein 16-jähriger Motorradfahrer aus dem Bereich Hassfurth krachte in den Audi eines 21-jährigen Baunachers, was einen Sachschaden in Höhe von ca. 13.000 EUR bedingte. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Volltrunkener Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Stadelhofen– Bei der Kontrolle eines 27-jährigen Lkw-Fahrers im internationalen Transportgewerbe durch die Verkehrspolizei Bamberg, wurde ein Atemalkoholtest von nahezu 2 Promille festgestellt. Die Weiterfahrt musste unterbunden und die Fahrerlaubnis sichergestellt werden. Im Inland wird dem Fahrer künftig das Führen von Kraftfahrzeugen vorerst untersagt bleiben.

Schwarzen Audi am Heck angefahren

TRUNSTADT.  Am Samstagnachmittag wurde ein am Straßenrand 

geparkter schwarzer Audi  angefahren. Der flüchtige Täter hatte den geparkten Audi linksseitig an der Heckstoßstange und der Beleuchtung beschädigt. Der entstandene Sachschaden beträgt 1.500,- EUR. Wer hat den Unfall beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.: 0951/9129-310 entgegen.

Weißer Audi  an der Front angefahren

MEMMELSDORF. In der Straße „Am Schloßgraben“ fuhr  ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen die Frontstoßstange eines geparkten weißen Audi. Der vage Tatverdacht richtet sich aktuell gegen einen davor geparkten Pkw. Durch den Anstoß wurde eine Delle an der Frontstoßstange mit einem Sachschaden i.H.v. 1000,- EUR verursacht. Wer hat den Unfall beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.: 0951/9129-310 entgegen.

Gundelsheim. Am Freitagnachmittag, gegen 14.00 Uhr, befuhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer von der Hallstadter in die Bamberger Straße und kam dabei in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn, so dass eine entgegenkommende 46-jährige BMW-Fahrerin ausweichen musste und einen am rechten Fahrbahnrand geparkten VW streifte. Ein 44-Jähriger, der gerade im Begriff war, den geparkten VW zu verlassen, wurde dabei leicht am Handgelenk verletzt. Zur Klärung der genauen Unfallursache werden Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-310 mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land in Verbindung zu setzen.

Hirschaid. Gegen 01.00 Uhr wurde ein 29-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten konnten bei der Kontrolle Alkoholgeruch beim Fahrer wahrnehmen, weshalb ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Da dieser einen Wert von ca. 1,6 Promille ergab, wurde die Weiterfahrt unterbunden, eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".