Polizeibericht 27. Januar 2020

Veröffentlicht am 27. Januar 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Durch Handynutzung abgelenkt

A 70 / Scheßlitz   Auf der A 70 wurde am Sonntagmorgen eine 25-jährige Pkw-Fahrerin auf Höhe Scheßlitz durch die Nutzung ihres Handys derart abgelenkt, dass sie mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam und nach etwa 350 Meter gegen einen Baum stieß. Bei dem Aufprall am Baum zog sich die junge Frau leichte Verletzungen zu. Zu allem Überfluss ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 1,4 Promille. Nach der durchgeführten Blutentnahme wurde der Führerschein der jungen Frau sichergestellt. Bußgeld, Fahrverbot sowie Punkte in Flensburg werden die weiteren Folgen sein.

Einbruch in Tankstelle

HERRNSDORF. Gewaltsam drangen Unbekannte zwischen Samstagabend, 21.50 Uhr, und den frühen Morgenstunden des Sonntags über aufgebrochene Fenster in die Räumlichkeiten einer Tankstelle in der Ortsstraße „Rosenäcker“ ein. Anschließend schlugen die Einbrecher den Bewegungsmelder von der Decke und durchwühlten den Verkaufsraum. Bei ihrem Beutezug ließen die Einbrecher Zigaretten im Wert von etwa 10.000 Euro mitgehen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich ebenfalls auf ca. 10.000 Euro. Wem sind zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden

POMMERSFELDEN. Nach rechts in den Grünstreifen fuhr am Sonntagnachmittag ein 33-Jähriger mit seinem überdachten Quad, um anschließend auf der Staatsstraße zwischen  Steppach und Oberndorf zu wenden. Dabei kollidierte er seitlich mit dem vorbeifahrenden Pkw eines 47-Jährigen. Beide Fahrzeuge wurden beim Zusammenstoß beschädigt, so dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Insgesamt entstand ein Unfallschaden von knapp 5.000 Euro.

Anzeige
1. FC Baunach

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".