Polizeibericht 27. Mai 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Glücklicherweise unverletzt blieben zwei Fahrzeugführer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag ereignete. Aus der Seitenstraße „Am Sportplatz“ fuhr ein 35-jähriger Autofahrer nach rechts in die Ortsstraße „Am Sportplatz“ ein. Es kam zum Zusammenstoß mit dem vorfahrtsberechtigten Pkw, Kia, eines 49-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro.

Landkreis Bamberg

HEILIGENSTADT. Bereits in der Zeit von 12. / 13. Mai beschädigten Unbekannte das Südfenster der evangelisch-lutherischen Kirche. Dabei gingen mehrere Scheiben zu Bruch, so dass ein Schaden von ca. 600 Euro entstand. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

OBERHARNSBACH. Auf dem Fahrradweg von Oberharnsbach in Richtung Grasmannsdorf übersah eine 80-jährige Fahrradfahrerin am Donnerstagvormittag einen Fußgänger und musste ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei stürzte die Seniorin und zog sich Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. 

SCHESSLITZ. Am Donnerstagmittag verlor ein 56-jähriger Motorradfahrer in einer leichten Linkskurve auf der Strecke von Pünzendorf in Richtung Peulendorf aufgrund von Rollsplitt die Kontrolle über sein Zweirad. Er stürzte und zog sich multiple Schürfwunden und vermutlich auch einen Bruch zu. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Reparaturkosten am Motorrad, BMW, werden auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

LITZENDORF. Ins Schlingern geriet am späten Donnerstagnachmittag ein alkoholisierter 59-jähriger Radfahrer in der Ortsstraße „Am Wetterkreuz“. Er verlor anschließend die Kontrolle und stürzte. Dabei zog er sich Gesichtsverletzungen zu und musste zur Behandlung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dort wurde auch eine Blutentnahme durchgeführt.

OBERHARNSBACH. Mit leichten Verletzungen wurde am Donnerstagabend ein Pedelec-Fahrer nach einem Sturz ins Krankenhaus eingeliefert. Zwischen Burgebrach und Oberharnsbach stürzte der 57-Jährige offensichtlich aufgrund seiner Alkoholisierung vom Fahrrad und zog sich Schürfwunden an der Stirn sowie an den Händen zu. Ein im Krankenhaus durchgeführter Alcotest erbrachte 1,08 Promille. Der Schaden am Pedelec wird auf ca. 150 Euro geschätzt.

HIRSCHAID. Unter Alkoholeinfluss setzte sich am Donnerstagabend ein 19-Jähriger hinter das Steuer seines Pkw und geriet gegen 23.15 Uhr am Bahnhofsplatz in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Während der Überprüfung wehte den eingesetzten Polizeibeamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Ein daraufhin durchgeführter Alcotest erbrachte einen Wert von 0,62 Promille. Die Weiterfahrt wurde deshalb sofort unterbunden. Der 19-Jährige muss nun mit einem Bußgeld sowie einem Fahrverbot rechnen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.