Polizeibericht 28. April 2020

Veröffentlicht am 28. April 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Abstand falsch eingeschätzt

A 73 / Zapfendorf     Weil er am Montagmittag, in Fahrtrichtung Norden, den Abstand zu einem vorausfahrenden LKW, den er überholen wollte, falsch einschätzte und er wegen des nachfolgenden Verkehrs nicht ausscheren konnte, fuhr der 44-jährige Fahrer eines Sattelzuges seinem Vordermann ins Heck. Der Sachschaden an den beiden Brummis summiert sich auf rund 7000 Euro.

Parklücke war doch zu klein

A 70 / Stadelhofen    Beim rückwärts rangieren in eine Parklücke am Parkplatz Paradiestal-Nord verschätzte sich Montagabend der 58jährige Fahrer eines LKW-Zuges und stieß gegen das Führerhaus eines anderen LKW. Dabei entstand Sachschaden von rund 1000 Euro.

Pkw verkratzt

PÖDELDORF. Mit einem spitzen Gegenstand verkratzten unbekannte Täter in der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochmittag die rechte hintere Tür eines in der Ortsstraße „An der Kühruh“ geparkten schwarzen Pkw Hyundai. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Wem sind zur besagten Zeit verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310.

Auffahrunfall

BAMBERG. Auf einen verkehrsbedingt anhaltenden 55-jährigen Skoda-Fahrer fuhr am Montagmittag eine 23-Jährige mit ihrem Pkw Renault auf dessen Fahrzeug auf. Der 55-Jährige sowie seine Beifahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Geparkten Pkw gestreift

GEISFELD. Ein bislang unbekannter Krad-Fahrer befuhr  am Montag, gegen 15.55 Uhr, die Magdalenenstraße in Richtung Leesten. In der Ortsdurchfahrt streifte der Zweiradfahrer einen dort ordnungsgemäß geparkten schwarzen Pkw Ford Transit am rechten Heck. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro zu kümmern, setzte der Zweiradfahrer seine Fahrt fort. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um ein schwarz/graues Motorrad der Marke Ducati mit rotem Rahmen. Der Fahrer hatte eine stämmige Figur, trug eine helle Hose und eine dunkle Jacke. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht von Zeugen beobachtet

MEMMELSDORF. Gegen den linken Außenspiegel eines in der Hauptstraße geparkten Pkw VW stieß am Montag, gegen 10.20 Uhr, ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer. Obwohl Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro entstanden war, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Die Landkreispolizei hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".