Polizeibericht 28. Juni 2018

Veröffentlicht am 28. Juni 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Fahrzeug prallte gegen Sonnenschirm

BREITENGÜSSBACH. Gegen einen Sonnenschirm auf dem Rewe-Parkplatz im Gewerbepark stieß bereits am Freitag, 15. Juni, zwischen 8 und 15 Uhr, ein unbekannter Verkehrsteilnehmer. Obwohl ein Schaden von ca. 300 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne die Polizei zu verständigen. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Polo überschlug sich

MEMMELSDORF. Eine leicht verletzte Person sowie etwa 4.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag ereignete. Gegen Mitternacht befuhr ein VW Polo-Fahrer die Pödeldorfer Straße Orts auswärts. Offensichtlich aus Unachtsamkeit geriet der 28-Jährige mit seinem Fahrzeug zunächst ins Bankett. Vor Schreck übersteuerte er anschließend seinen Pkw so stark, dass sich das Auto mehrfach überschlug und über die Gegenfahrbahn in den Graben schleuderte. Dort blieb das Unfallfahrzeug total beschädigt liegen (Schaden ca. 4.000 Euro).

Zusammenstoß an der Kreuzung

BURGEBRACH. Glücklicherweise nur Blechschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro entstand am Donnerstagmorgen, kurz vor 5 Uhr, bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Bamberger Straße/Hauptstraße. Beim Linksabbiegen übersah ein 31-jähriger Opel-Fahrer den aus Richtung Bamberg kommenden, vorfahrtsberechtigen Pkw eines 38-Jährigen und stieß mit dem VW Golf zusammen. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Unfallflucht unter Alkohol-/Drogeneinfluss

GEISELWIND. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Mittwochabend ein stark beschädigtes Fahrzeug. Der Fahrer des blauen Mazda war mit weit überhöhter Geschwindigkeit auf der Kreisstraße unterwegs und bog schließlich in Schlüsselfeld in ein Privatgrundstück ein. Dort stieß der Mazda-Fahrer beim Einparken noch gegen ein abgestelltes Auto. Der Fahrer stieg anschließend mit auffälligen Ausfallerscheinungen aus dem Pkw aus. Die bereits verständigte Polizeistreife konnte den 35-Jährigen kurz danach in seiner Wohnung antreffen. Bei der Befragung räumte der Mann schließlich ein, Alkohol und Drogen konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Alcotest erbrachte einen Wert von 1,40 Promille. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft musste der Mann zur Blutentnahme. Ferner stellte sich heraus, dass der 35-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Neben den festgestellten frischen Unfallspuren entdeckten die Beamten im Fahrzeug eine Schildstange. Bei der anschließenden Absuche der Fahrtstrecke in Richtung Aschbach wurde die Unfallstelle bei Wasserberndorf gefunden. Dort fuhr der 35-Jährige offensichtlich gegen ein Umleitungsschild mit Lichtanlage. Herumliegende Fahrzeugteile konnten dem beschädigten Mazda Premacy zugeordnet werden. Der 35-Jährige wird sich nun wegen mehrerer Delikte strafrechtlich verantworten müssen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".