Polizeibericht 28. Oktober 2021

Nachrichten-am-Ort-Region

Landkreis Bamberg

STRULLENDORF. Einen Audi A3 verkratze ein Unbekannter am Mittwoch in der Zeit von 7 Uhr bis 17 Uhr auf dem Rathaus-Parkplatz in der Forchheimer Straße. Dabei entstand an der Motorhaube und der Frontstoßstange Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

BISCHBERG. Ihren Seat Leon parkteeine 19-Jährige am Mittwoch zwischen 8.15 Uhr und 16.30 Uhr ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand in der Hauptstraße. Als sie zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie fest, dass der linke Außenspiegel verkratzt wurde und die Verkleidung abgebrochen war. Die Sachschadenshöhe beläuft sich auf etwa 100 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 entgegen.

LANDKREIS. Eine Unfallflucht zeigte am Mittwochnachmittag eine Frau bei der Wache der Polizei Bamberg-Land an. Sie parkte ihren Audi Q3 von 7.50 Uhr bis 8.30 Uhr auf dem Parkplatz des Corona Testzentrums in Scheßlitz, anschließend von 8.50 bis 10.30 Uhr in der Schützentiefgarage in Bamberg und zuletzt von 10.45 Uhr bis 11.30 Uhr auf dem Rewe-Parkplatz in der Lichteneiche. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 850 Euro im Bereich des linken Radkastens. Hinweise werden unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen genommen.  

Zwei Unfälle im Baustellenbereich

Strullendorf    Beim Einfahren in die Hauptfahrbahn der A73, Richtung Süden, im Baustellenbereich bei Bamberg-Süd, passte am Mittwochmorgen die 37jährige Fahrerin eines Opel nicht auf und streifte einen dort fahrenden Sattelzug mit ihrem Außenspiegel. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Fast zeitgleich missachtete in der Gegenrichtung der 54jährige Fahrer eines Sattelzugs, von der B 505 kommend, das STOP-Schild an der Einmündung zur Hauptfahrbahn in Richtung Norden. Beim Einfahren kam es zu einem Streifvorgang mit einen bevorrechtigten Sattelzug bei dem Sachschaden von insgesamt rund 15000 Euro entstand.

Am Stauende aufgefahren

Hirschaid    Den Rückstau vor einer Baustelle auf der B 505 bemerkte am Mittwoch, gegen Mittag, der 30jährige Fahrer eines Sattelzuges zu spät und fuhr einem vor ihm stehenden VW ins Heck. Der Sachschaden summiert sich auf rund 2000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.