Polizeibericht 29. September 2017

Veröffentlicht am 29. September 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Wohnungsbrand

HALLSTADT. Polizei und Feuerwehr wurden am Donnerstagnachmittag zu einem Wohnungsbrand in die Dörfleinser Straße gerufen. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelang es dem Geschädigten den Brand unter Kontrolle zu bringen. Beim Schmelzen von Wachs hat sich anscheinend die heiße Masse auf dem Herd entzündet und umliegende Regale in Brand gesetzt. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land übernahm die Ermittlungen zu diesem Vorfall. Der genaue Brandschaden konnte noch nicht beziffert werden.

Autofahrerin unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogen

HALLSTADT. Deutliche Ausfallerscheinungen und Verdacht auf Drogeneinfluss wurden bei einer Verkehrskontrolle im Hallstätter Weg bei einer 27-jährigen Autofahrerin festgestellt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Führerschein sichergestellt. Anschließend wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.

 

Rettungskräfte finden zwei Tote in der Wohnung

GUNDELSHEIM. Zwei Tote entdeckten Mittwochnachmittag Einsatzkräfte in einer Wohnung in Gundelsheim. Nachbarn machten sich Sorgen und wählten den Notruf. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg haben die Ermittlungen zu den Todesumständen aufgenommen. Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus. Gegen 14.15 Uhr alarmierten Nachbarn die integrierte Leitstelle, da die Rollos der Wohnung in dem Mehrfamilienhaus noch geschlossen sind und die Mieter auf Klopfen und Klingeln nicht reagierten. Als die Rettungskräfte die von der Feuerwehr geöffnete Wohnung betraten, entdeckten sie zunächst die leblose Frau und kurz darauf in einem anderen Zimmer auch den Mann. Ein Notarzt konnte allerdings nur noch den Tod der beiden 83-Jährigen feststellen. Die ersten Einsatzmaßnahmen der Polizei Bamberg-Land führt die Kriminalpolizei Bamberg fort. Eine Ärztin der Rechtsmedizin Erlangen und ein Bamberger Staatsanwalt kamen ebenfalls an den Einsatzort. Zur Klärung der Todesumstände erfolgte am Donnerstag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg eine Obduktion. Nach den bisher vorliegenden Ermittlungserkenntnissen und den Ergebnissen der rechtsmedizinischen Untersuchung dürfte der 83-Jährige zunächst seine Lebenspartnerin getötet und sich anschließend selbst das Leben genommen haben.

Schiffsunfall auf dem Main

TRUNSTADT. Wegen eines Brandes im Maschinenraum fiel am Donnerstagabend die Ruderanlage eines 74 m langen ungarischen Gütermotorschiffes aus, welches dadurch manövrierunfähig im Main trieb und in die Uferböschung geriet.   Glücklicherweise war ein weiteres Schiff in der Nähe, das den Havaristen längsseits koppelte und in den Schleusenvorhafen Viereth schleppte, wo er sicher vertäut werden konnte. Die Beamten der Wasserschutzpolizei Bamberg stellten bei den Ermittlungen fest, dass die Bordelektrik durch den Brand zerstört wurde und dadurch auch die Ruderanlage samt Navigationsgeräten ausfiel. Das Schiff, welches mit 818 Tonnen Streusalz von Heilbronn nach Deggendorf unterwegs war, kann die Fahrt erst nach erfolgter Reparatur und anschließender Überprüfung durch einen Sachverständigen fortsetzen.

Einbrecher sucht Bierkeller heim

UNTERHAID. Mit massiver Gewalt hebelte ein unbekannter Täter, Anfang der Woche, das Küchenfenster eines Bierkellers in der Weinbergstraße auf und gelangte so ins Innere.  Der Einbrecher durchsuchte die Schränke und fand eine Geldkassette mit Wechselgeld. Anschließend flüchtete der Täter und hinterließ einen Sachschaden von ungefähr 1.000 Euro. Wem sind verdächtige Fahrzeuge oder Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Fahrrad aus Hofeinfahrt gestohlen

GUNDELSHEIM. Ein unversperrtes silbernes Damenfahrrad, Citybike, entwendete am Mittwoch, gegen 19.00 Uhr, ein Dieb aus der Hofeinfahrt eines Mehrfamilienhauses in der Kirchstraße. Der Zeitwert wird mit ca. 200  Euro angegeben. Hinweise zum Verbleib des Fahrrades nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Beim Ausparken nicht aufgepasst

LICHTENEICHE. In der Stockseestraße kollidierte am Donnerstagnachmittag ein 47-jähriger Opel-Astra-Fahrer beim Ausfahren aus einem Parkplatz mit einem vorbeifahrenden Ford-Mondeo eines 71-Jährigen. Dabei verletzte sich die 68-jährige Mitfahrerin im Ford-Mondeo leicht. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Blumenkasten war im Weg

BURGEBRACH. Gegen einen Blumenkübel, der auf dem Parkplatz vor einer Bäckerei in der Steigerwaldstraße aufgestellt ist, stieß am Mittwochabend ein unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von etwa 200 Euro zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort.

Wer fuhr gegen den Renault/Clio?

WALSDORF. Gegen einen weißen Renault/Clio, der auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Tütschengereuther Straße geparkt war, stieß am Mittwoch, gegen 16.00 Uhr, ein bislang unbekannter Autofahrer. Obwohl er einen Reparaturschaden von etwa 1.000 Euro an dessen hinterer linken Fahrzeugseite verursachte, fuhr er ohne sich zu kümmern weiter.

Hinweise zu den flüchtigen Verursachern nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".