Polizeibericht 31. März 2021

Balkongeländer beschädigt und geflüchtet

SEUßLlNG. Bei einer Unfallflucht im Lauf der vergangenen Woche in einem Altendorfer Gemeindeteil entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Im Zeitraum von Montag, 22. März, bis Montag, 29. März, nutze ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer eine Hofeinfahrt in der Kellerstraße, um mit seinem Fahrzeug zu wenden. Dabei stieß der Fahrzeugführer gegen ein Geländer und beschädigte dieses. Die verständigten Beamten der Bamberger Landkreispolizei stellten aufgrund der am Unfallort gesicherten Spuren fest, dass es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um ein Auto mit hohem Aufbau oder um einen Laster handeln muss. An dem Geländer entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Gasgeruch wahrgenommen

MEMMELSDORF. Gasgeruch erforderte den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr am Dienstagabend im nördlichen Gemeindegebiet. Gegen 20.10 Uhr nahm ein Mitarbeiter eines Supermarktes in der Josef-Fösel-Straße im Bereich der Kühlanlage starken Gasgeruch war und verständigte daraufhin die Feuerwehr. Die alarmierten Kameraden aus Memmelsdorf stellten bei Messungen fest, dass aus bislang unbekannten Gründen vermutlich Ammoniak aus dem Kühlkreislauf ausgetreten war. Ein größeres Leck konnte glücklicherweise nicht geortet werden. Durch eine gründliche Lüftung des Gebäudes konnte der stechende Geruch beseitigt werden. Zudem wird eine Fachfirma die Kühlanlage am nächsten Tag überprüfen. Eine Gefahr für andere Personen bestand zu keinem Zeitpunkt.

Überholvorgang geht schief

Oberhaid     Beim Ausscheren nach links, zum Überholen eines vorausfahrenden Lkw, übersah am Dienstagvormittag die 39jährige Fahrerin eines Seat auf der A 70, Richtung Bamberg, einen dort herannahenden VW, dessen 21jähriger Fahrer ein Auffahren nicht mehr vermeiden konnte. Durch den Aufprall wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt und musste ins Klinikum gebracht werden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 7000 Euro.

Geisterfahrer auf der A 70

Gundelsheim     Als Falschfahrer betätigte sich am Dienstagvormittag der 56jährige Fahrer eines Audi mit österreichischer Zulassung als er im Bereich des Kreuzes Bamberg verbotswidrig wendete und auf der Richtungsfahrbahn Bayreuth in Richtung Schweinfurt fuhr. Er konnte schließlich im unterfränkischen Bereich, auf der „richtigen“ Seite fahrend, durch eine Polizeistreife angehalten werden. Die Autobahnpolizei Bamberg sucht hierzu Verkehrsteilnehmer, die die „Geisterfahrt“ beobachtet haben und möglicherweise gefährdet wurden unter T. 0951/9129-510.

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

B26 / TRUNSTADT. Zwei Schwerverletzte und Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Bundesstraße B26 am Mittwochnachmittag. Gegen 12.50 Uhr fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Volkswagen auf der B26 von Viereth kommend in Richtung Trunstadt und wollte nach links in die Trunstadter Hauptstraße einbiegen. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierte er dabei mit einem auf der B26 in Richtung Viereth fahrenden und ihm somit entgegenkommenden Hyundai einer 34-Jährigen. Aufgrund der starken Deformation der Fahrzeugkarosse wurde die junge Frau im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren Viereth und Trunstadt aus dem Wrack befreit werden. Beide Unfallbeteiligte erlitten durch den Zusammenstoß schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst brachte die zwei Personen nach einer ersten medizinischen Versorgung in das Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Unfallaufnahme sowie Bergung der beteiligten Fahrzeuge machte eine Sperrung der Bundesstraße unumgänglich. Insgesamt entstand durch den Verkehrsunfall ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro. Die aufnehmenden Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land haben die Ermittlungen zur bislang unbekannten Unfallursache aufgenommen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.