Polizeibericht 4. Juli 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Unversperrt wurde am Samstagnachmittag ein Herrenrad im Hinterhof eines Anwesens in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße abgestellt. Ein unbekannter Dieb nutzte dies aus und ließ das schwarz-grüne Rad der Marke Bulls/Sharptail, im Wert von ca. 400 Euro, mitgehen.

HALLSTADT. Einbrecher waren zwischen Samstagabend, 21.45 Uhr, und Sonntagmittag im Reitersweg unterwegs und brachen in mehrere Gartenlauben ein. Zunächst zwickten die Unbekannten den Maschendrahtzaun zu einem Gartengrundstück auf. Anschließend brachen sie gewaltsam die Eingangstüre und die Seitentüre eines Gartenhauses sowie eines Geräteschuppens auf und durchwühlten sämtliche Behältnisse. Danach wurden auch die Zäune zu Nachbargrundstücken aufgezwickt und in mehrere Gartenlauben eingebrochen.  Der insgesamt angerichtete Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 5.500 Euro. Diebesgut im Wert von ca. 2.000 Euro fiel den Unbekannten in die Hände. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Landkreis Bamberg

STRULLENDORF. Mit einem spitzen Gegenstand verkratzte ein Unbekannter beide Fahrzeugseiten eines Pkw, Ford Ranger. Das Auto war ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand in der Tiergartenstraße geparkt. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Wer hat am Sonntag, zwischen 6.30 und 9.15 Uhr, verdächtige Personen am schwarzen Fahrzeug beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Köttmannsdorf. Zu einem Verkehrsunfall mit fünf Leichtverletzten und ca. 10.000 Euro Sachschaden kam es am Sonntagabend. Von der Staatsstraße wollte eine 53-jährige Autofahrerin nach links auf die B 505 abbiegen. Hierbei übersah die VW-Fahrerin nach eigenen Angaben aufgrund der tiefstehenden Sonne einen entgegenkommenden Pkw, VW Golf. Es kam zum Zusammenstoß. Alle fünf verletzten Personen mussten zur Behandlung ins Krankenhaus. Die nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeuge wurden abgeschleppt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.