Polizeibericht 6. Juli 2018

Veröffentlicht am 6. Juli 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Autofahrerin rammt geparkten Pkw

ZÜCKSHUT. Von Laubend kommend fuhr eine 45-jährige Volvofahrerin am Donnerstagnachmittag gegen einen in der Hauptstraße geparkten VW/Touareg. Bei dem Aufprall verletzte sich die Autofahrerin leicht. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 15.000.

Teurer Fahrfehler

A 70 / HALLSTADT  Seine Unaufmerksamkeit kommt einen 53jährigen Mercedes-Fahrer teuer zu Stehen. In Fahrtrichtung Würzburg kam er am Donnerstagnachmittag nach links ins Bankette und stieß in die Mittelschutzplanke. Während der Schaden an der Schutzplanke ca. 500 Euro beträgt, beläuft sich der Schaden am Pkw auf ca. 5000 Euro.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Kulturboden Hallstadt

 

Fischsterben im Würgauer Bach

Würgau, Stadt Scheßlitz  Am Mittwochvormittag, 04.07.2018, stellte ein Teichwirt in Würgau fest, dass ca. 250 tote Forellen im Gewässer trieben. Eine sofort durchgeführte Untersuchung des Gewässers ergab, dass dieses augenscheinlich durch Gülle erheblich verunreinigt wurde. Der Sachschaden liegt bei ca. 1200 Euro. Die Wasserschutzpolizei Bamberg hat Ermittlungen zum noch unbekannten Verursacher aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter 0951/9129-590.

Fahrraddiebstahl aus Vorgarten

BISCHBERG. Aus einem Vorgarten eines Anwesens „Leinritt“ entwendete ein Unbekannter am  22.06.18, Freitagnacht, ein versperrtes silber/gelbes Montainbike, Marke Giant/Rincon MTIS. Der Zeitwert wird mit ca. 350 Euro angegeben. Wer kann über den Verbleib des Fahrrades Angaben machen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Gartenmauer war im Weg

WIESENGIECH. In der Kirchgasse fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer im Laufe des Mittwochs gegen eine Gartenmauer.  Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ungefähr 2.000 Euro zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort. Hinweise zu dem Verursacher erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".