Polizeibericht 6. September 2016

Holzhütte brennt nieder

HALLSTADT. Geschätzte 3.000 Euro Sachschaden entstanden am Sonntagnachmittag bei dem Brand einer Holzhütte im Stadtteil Dörfleins. Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei Bamberg begann die Holzhütte in der Dörfleinser Straße, im Zeitraum von 14.15 Uhr bis gegen 17 Uhr, zu brennen. Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr wurde die gesamte Hütte ein Raub der Flammen. Personen wurden jedoch nicht gefährdet. Zeugen, die am Sonntag, insbesondere in der Zeit von zirka 14.15 Uhr bis etwa 17 Uhr, Wahrnehmungen in der Dörfleinser Straße gemacht haben, melden sich bitte bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Kradfahrer beim Abbiegen gestürzt

HALLSTADT. Beim Abbiegen von der Michelinstraße nach rechts auf den Berliner Ring rutschte Montagfrüh einem 44-Jährigen das Hinterrad seines Krades weg. Beim Sturz auf die Fahrbahn zog er sich leichte Verletzungen zu. Am Zweirad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro.

Frontalzusammenstoß

RATTELSDORF. Auf einem engen Flurbereinigungsweg „In der alten Straße“ kamen sich am Montagmittag ein 44-jähriger Lkw-Fahrer und ein 55-jähriger Pkw-Fahrer entgegen. Beide Fahrzeugführer versuchten zu bremsen, kollidierten jedoch frontal zusammen. Der Pkw-Fahrer und sein Beifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Vorfahrt missachtet

HALLSTADT. Im Kreisverkehr am Laubanger missachtete am Montagnachmittag ein 85-jähriger VW-Fahrer die Vorfahrt eines 38-jährigen Audi-Fahrers. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 4.500 Euro.

Attacke mit Bierkrug – Untersuchungshaftbefehl erlassen

WALSDORF. Wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg gegen einen 26-jährigen Mann aus dem Landkreis Bamberg. Er hatte am frühen Sonntagmorgen in Walsdorf einen 20-Jährigen mit einem Bierkrug grundlos und heimtückisch attackiert. Am Montag erging gegen den Angreifer Untersuchungshaftbefehl. Die beiden Männer befanden sich am Sonntag, gegen 2 Uhr, auf dem Gelände einer Kirchweih in der Walsdorfer Schulstraße. Nach den Ermittlungen der Kriminalbeamten griff der alkoholisierte 26-Jährige den anderen Kirchweihbesucher im dortigen Festzelt unvermittelt an und schlug ihm von hinten einen Bierkrug auf den Kopf. Weitere Anwesende gingen schließlich dazwischen und verständigten die Rettungskräfte. Der 20-Jährige erlitt eine Kopfplatzwunde, die er im Krankenhaus ambulant behandeln lassen musste. Alarmierte Polizeistreifen der Inspektion Bamberg-Land nahmen den 26-jährigen Schläger kurze Zeit später am Festplatz vorläufig fest. Die weiteren Ermittlungen übernahmen Kriminalbeamte aus Bamberg. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging gegen den Mann am Montag Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Mordes. Mittlerweile sitzt der 26-Jährige in einer Justizvollzugsanstalt ein.

Güllefassanhänger und Heckcontainer entwendet

TREUNITZ. Aus einer offenen Scheune entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 3. Juli bis 1. August einen Güllefassanhänger und einen Heckcontainer im Gesamtwert von 2.000 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib der landwirtschaftlichen Gegenstände bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Foto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.