Polizeibericht 8./9./10. November 2019

Veröffentlicht am 10. November 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Alkoholisierter Radfahrer stürzte

HALLSTADT. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung stürzte am Donnerstagabend ein 57-jähriger Radfahrer in der Emil-Kemmer-Straße. Aufgrund seiner Gesichtsverletzungen wurde er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Eine Alkoholüberprüfung ergab über zwei Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Ladendiebstahl

Breitengüßbach. Am Samstagmittag wurde eine 64-Jährige in einem Supermarkt eines Ladendiebstahls überführt. Sie wurde von einer Angestellten dabei beobachtet, wie sie diverse Lebensmittel in ihrer Jacke verstaute, an der Kasse jedoch nur die Waren aus dem Einkaufswagen bezahlte. Das Diebesgut hatte einen Wert von etwa 10 Euro.

Anzeige
Karin Eminger

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Langfinger versuchten sich an Audi Q5

PETTSTADT. Auf einen Audi Q5 hatten es bislang unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch in Pettstadt abgesehen. Ihr Versuch, das Auto aufzubrechen, scheiterte allerdings. Die Kripo Bamberg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Der Eigentümer des grauen Audi Q5 hatte seinen Wagen am Dienstagabend vor seinem Wohnanwesen in der Mainberger Straße abgestellt. Am Mittwochmorgen stellte er fest, dass Unbekannte versucht hatten, das Türschloss der Fahrertür aufzubrechen, was ihnen jedoch nicht gelang. Möglicherweise wurden die Langfinger gestört und ergriffen die Flucht. Am Audi entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte bei der Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 um Zeugenhinweise.

Audi verkratzt

BISCHBERG. Einen Reparaturschaden von ca. 2.000 Euro hinterließ ein Unbekannter an einem schwarzen Audi/A4, der in der Hauptstraße abgestellt war. In der Nacht zum Donnerstag wurden die Beifahrertüren des Fahrzeuges vorne und hinten verkratzt. Wer hat verdächtige Personen beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Wer war der Dieb im Schulbus?

BURGEBRACH. Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde entwendete ein unbekannter Dieb in der Zeit von Mittwoch, 23.10.19 bis 25.10.19,  eine silberne Querflöte, Marke Yamaha, aus einem dazugehörigen Koffer, während einer Schulbusfahrt im Raum Burgebrach. Der Zeitwert der Flöte wird mit ca. 700 Euro angegeben. Hinweise zu dem neuen Besitzer erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Fußgängerin angefahren und geflüchtet

BISCHBERG. Im Röthelbachweg hielt sich am Mittwoch, gegen 16.15 Uhr, eine 24-jährige Fußgängerin neben ihrem geparkten Fahrzeug auf. Ein unbekannter Autofahrer, vermutlich schwarzer VW/Tiguan, streifte im Vorbeifahren mit seinem Außenspiegel den Arm der jungen Frau und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Leichtverletzte zu kümmern. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Wer fuhr gegen den geparkten Mitsubishi?

BISCHBERG. Vermutlich beim Ein- Ausparken fuhr am Donnerstag, gegen 14.00 Uhr, ein unbekannter Autofahrer gegen einen schwarzen Mitsubishi, der auf dem ALDI-Parkplatz abgestellt war. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von etwa 1.000 Euro zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Zigarettenautomat entwendet und aufgehebelt

MEMMELSDORF. Im Zeitraum der vergangenen 14 Tage wurde von einem Bierkeller in Memmelsdorf in der Meedensdorfer Straße ein Zigarettenautomat entwendet. Der Automat wurde aus der Wandbefestigung gebrochen und abtransportiert. In einem Waldstück südöstlich von Memmelsdorf wurde der aufgebrochene Zigarettenautomat wieder aufgefunden. Die darin befindlichen Zigarettenschachteln, sowie das Bargeld – insgesamt laut ersten Ermittlungen ein hoher dreistelliger Betrag – wurden entwendet. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land erbittet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Verkehrsunfallflucht

SCHEßLITZ. Auf dem Parkplatz der Netto-Filiale in der Straße Oberend in Scheßlitz ereignete sich bereits letzte Woche eine Unfallflucht. Im Zeitraum vom 31.10. bis 01.11.2019 wurde ein grauer Skoda Fabia angefahren. Es entstanden Kratzer im Bereich des Radkastens hinten rechts. Anschließend entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nach zu kommen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300,- Euro. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land erbittet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Streit auf der Kirchweih

MÖNCHSAMBACH. In Mönchsambach kam es während des Kirchweihfestes am Samstag in den frühen Morgenstunden zu einem Streit zweier Kirchweihbesucher. Im Verlauf des Streits schlug schließlich ein junger Mann aus Burghaslach einem 33-jährigen Mann aus Burgebrach ins Gesicht. Hierbei erlitt der Mann aus Burgebrach eine Platzwunde an der Nase. Ein weiterer junger Mann, ebenfalls aus Burgebrach, im Alter von 29 Jahren, der dazwischen gehen wollte um den Streit zu schlichten, wurde ebenfalls von dem Mann aus Burghaslach leicht am kleinen Finger der rechten Hand verletzt. Beide Burgebracher wurden anschließend zur medizinischen Erstversorgung mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Burgebrach gefahren. Gegen den Mann aus Burghaslach wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

VW Golf angefahren

Memmelsdorf. Am Freitagnachmittag, zwischen 15:30 Uhr und 16:30 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz der Seehofhalle abgestellter weißer Golf von einem bis dato unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und im hinteren Fahrzeugbereich leicht beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne den gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Am Golf entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-310 mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land in Verbindung zu setzen.

In Wohnhaus eingebrochen

STEGAURACH. Über eine aufgehebelte Terrassentür drangen im Verlauf des Samstagnachmittages Einbrecher in ein Wohnhaus in Stegaurach ein und erbeuteten eine Spielkonsole. Die Unbekannten suchten offensichtlich in der Abenddämmerung zwischen 15.30 Uhr und 19 Uhr das Einfamilienhaus im Finkenweg auf und machten sich an der Terrassentür zu schaffen. Nachdem sie die Tür gewaltsam geöffnet hatten, durchsuchten sie die Zimmer nach Wertgegenständen. Sie entkamen mit ihrer Beute, einer Spielkonsole im Wert von einigen hundert Euro, unerkannt und hinterließen einen Sachschaden von etwa 150 Euro. Der Kriminaldauerdienst aus Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die im Verlauf des Samstagnachmittages verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Finkenweg festgestellt haben, melden sich bitte bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".