Polizeibericht 9. Oktober 2020

Kratzer in der Beifahrertüre

HALLSTADT. Etwa 200 Euro Schaden richteten Unbekannte an einem Pkw, Mazda CX-5 an. In der Zeit von Mittwochabend, 20 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 10 Uhr, wurde die Beifahrertüre des silberfarbenen Autos verkratzt.

Drogentest war positiv

HALLSTADT. In eine am späten Donnerstagnachmittag in der Biegenhofstraße durchgeführte Verkehrskontrolle geriet ein 36-jähriger Autofahrer. Bei der Überprüfung bemerkten die eingesetzten Polizeibeamten drogentypische Auffälligkeiten. Ein daraufhin durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv, so dass eine Blutentnahme folgte. Der 36-Jährige wird wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie einer Verkehrsordnungswidrigkeit angezeigt.

Fahrzeugschein war gefälscht

Kemmern    Bei einer Kontrolle durch Schleierfahnder der Verkehrspolizei auf der A 73, im Bereich der AS Breitengüßbach-Süd, händigte der Fahrer eines Skoda den Fahrzeugschein für den Pkw aus. Die Beamten konnten bei der Überprüfung des vorgelegten Dokuments eindeutige Fälschungshinweise feststellen. Die Weiterfahrt wurde untersagt, Fahrzeugschein und amtl. Kennzeichen des Pkw sichergestellt. Auf den Fahrzeughalter kommen nun Ermittlungen wegen Urkundenfälschung zu.

Nach Ausweichmanöver gegen Denkmal geprallt

SCHLÜSSELFELD. Eine leicht verletzte Person sowie etwa 10.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmittag, gegen 12.50 Uhr, in der Bamberger Straße ereignete. An der Einmündung zur Industriestraße wollte ein Suzuki-Fahrer nach links abbiegen. Dieses Vorhaben erkannte eine nachfolgende 61-jährige Autofahrerin offensichtlich nicht und dachte, das Fahrzeug würde am rechten Fahrbahnrand anhalten. Deshalb fuhr sie links an dem Pkw Suzuki vorbei. Der 19-jährige Fahrer konnte seinen Abbiegevorgang noch abbrechen und so einen Zusammenstoß verhindern. Jedoch erschrak die 61-Jährige offensichtlich über die brenzlige Situation, verriss daraufhin das Lenkrad ihres Pkw, Mazda, und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte das Auto gegen ein Denkmal. Die Fahrerin zog sich durch den Aufprall leichte Verletzungen zu und begab sich deswegen in ärztliche Behandlung. Das total beschädigte Auto musste durch ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle abgeholt werden. Die Landkreispolizei sucht Unfallzeugen. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 0951/9219-310 zu melden.

Rettungshubschrauber brachte Verletzte ins Krankenhaus

BURGWINDHEIM. Zu einem Betriebsunfall kam es am Donnerstagmittag am Kirchplatz. Beim Reinigen eines leeren Hackschnitzellagers rutschte eine 62-jährige Frau aus und stürzte etwa 3 Meter tief auf den Betonboden des Lagers. Mit dem Rettungshubschrauber wurde die schwer verletzte Frau in ein Krankenhaus geflogen. Die Feuerwehren aus Burgebrach und Burgwindheim waren zur Hilfeleistung im Einsatz.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.