Polizeibericht 1. Oktober 2020

Veröffentlicht am 1. Oktober 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


An der Unfallstelle verstorben

FRENSDORF. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Mittwochnachmittag auf der Staatsstraße zwischen Herrnsdorf und Frensdorf. Dort geriet eine 61-jährige Ford-Fahrerin offensichtlich aufgrund einer medizinischen Ursache nach rechts ins Bankett und fuhr anschließend mit geringer Geschwindigkeit frontal in den Graben. Trotz sofortiger Reanimation durch Rettungskräfte und Ersthelfer vor Ort verstarb die Frau noch an der Unfallstelle. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Beim Überholen krachte es

UNTERHARNSBACH. Zu einem Verkehrsunfall mit ca. 15.000 Euro Sachschaden kam es am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 22, bei dem es glücklicherweise keine Verletzten gab. Um einen vorausfahrenden Traktor und einen Pkw zu überholen scherte ein 35-jähriger Lkw-Fahrer auf die Gegenfahrbahn aus. Genau in diesem Moment scherte auch die Autofahrerin zum Überholen des Traktors aus, so dass es zum Zusammenstoß mit dem Lkw kam. Durch die Wucht des Anstoßes schleuderte der Pkw, Fiat Spider, nach links die Böschung hinab in den Straßengraben und blieb beschädigt liegen.

Außenspiegel angefahren und geflüchtet

STRULLENDORF. Nur 5 Minuten parkte eine Frau am Mittwochmorgen ihren Pkw, Toyota, auf dem Parkplatz einer Apotheke in der Forchheimer Straße. Als sie um 08.35 Uhr wegfahren wollte, musste sie feststellen, dass ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer den rechten Außenspiegel  ihres Pkw angefahren hatte. Obwohl ein Schaden von ca. 400 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz müssen sich zwei junge Männer verantworten:

Betäubungsmittelhaltige Tabletten sichergestellt

STRULLENDORF. Bei einer am Mittwochabend in der Heinrich-Wackenroder-Straße durchgeführten Kontrolle eines 21-Jährigen konnte die eingesetzte Polizeistreife zwei betäubungsmittelhaltige Tabletten auffinden und sicherstellen. Diese hatte der junge Mann in der Hosentasche.

Haschisch in der Jackentasche

HIRSCHAID. Ebenfalls bei einer am Mittwochabend am Bahnhofsvorplatz vorgenommenen Kontrolle einer Jugendgruppe konnte bei einem 20-Jährigen Haschisch aufgefunden werden. Bei der anschließenden freiwilligen Wohnungsnachschau wurden nochmals Haschisch sowie diverse Rauschgift-Utensilien aufgefunden und sichergestellt.

Weiterfahrt wurde untersagt

NEUHAUSEN. In eine in der Mittelgrundstraße durchgeführte allgemeine Verkehrskontrolle geriet am Mittwochabend ein  Kleinkraftradfahrer. Dabei stellten die eingesetzten Polizeibeamten fest, dass der 23-Jährige lediglich eine Prüfbescheinigung besitzt. Daraufhin wurde die Weiterfahrt sofort untersagt und das Kleinkraftrad nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Anzeige folgt.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".