Polizeibericht 25. September 2020

Im Kreuzungsbereich krachte es

HALLSTADT. Ca. 2.000 Euro Blechschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag im Kreuzungsbereich in der Biegenhofstraße ereignete. Hier übersah ein 18-jähriger VW Polo-Fahrer den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw eines 30-Jährigen. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer beim Zusammenstoß unverletzt.

Nach Zusammenstoß ins Krankenhaus

LICHTENEICHE. Eine leicht verletzte Person sowie etwa 4.500 Euro Blechschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmorgen, 7 Uhr, auf der Staatsstraße 2190 ereignete. Von Memmelsdorf  kommend war eine 29-jährige Hyundai-Fahrerin in Richtung Bamberg unterwegs und übersah den Pkw eines 52-Jährigen, der nach links auf die A 73 auffahren wollte. Es kam zum Zusammenstoß. Durch den Rettungsdienst wurde die Verletzte ins Krankenhaus eingeliefert.

Bremsen versagten

WEIHER. Am Donnerstagmorgen, kurz vor 10 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwere Verletzungen erlitt. Als eine 28-jährige Renault-Fahrerin am Ortseingang ihre Geschwindigkeit verringern und abbremsen wollte, reagierte die Bremse ihres Fahrzeuges nicht. Daraufhin zog die Frau die Handbremse und verlor die Kontrolle über ihr Auto. Der Pkw drehte sich nach links und krachte in die Leitplanke. Durch den Aufprall schleuderte das Fahrzeug weiter und kam in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf der Gegenspur zum Stehen. Mit schweren Verletzungen musste der 32-jährige Beifahrer aus dem Pkw geborgen und durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden; die Fahrerin blieb unverletzt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Pkw sichergestellt und ein Sachverständiger zur genauen Klärung der Unfallursache hinzugezogen. Der insgesamt entstandene Unfallschaden beläuft sich auf ca. 21.000 Euro. 

Schadensverursacher flüchtete

SASSANFAHRT. Etwa 500 Euro Schaden richtete am Mittwochabend, zwischen 20.00 und 22.00 Uhr, ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer an, als er in der Pfarrer-Hopfenmüller-Straße gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw, VW Golf, prallte. Durch den Anstoß wurde das Fahrzeug gegen eine Mauer gedrückt, so dass Beschädigungen am Heck entstanden. Ohne die Polizei zu verständigen, fuhr der Unfallverursacher davon. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.