Ärztehaus mit Apotheke in Rattelsdorf eingeweiht

Rund drei Jahre hat es von den ersten Planungen bis zur Eröffnung des Ärztehauses in Rattelsdorf gedauert. Nun, vier Wochen nach dem Einzug der Ärzte, konnte das Gebäude mit der Einweihung auch offiziell seiner Bestimmung übergeben werden. Viele Besucher nutzten den Tag der offenen Tür in der Praxis und der Wiesen-Apotheke, um sich über die Angebote näher zu informieren.

Kurz vor Weihnachten im Jahr 2017 fand ein terminlich ungewöhnlicher Spatenstich in Rattelsdorf statt. Kurz vor dem Winter startete – symbolträchtig – eine Baustelle. Aber nicht irgendeine. Denn ein Ärztehaus in dieser Größe ist in einer Gemeinde wie Rattelsdorf schon etwas Besonderes: 700 Quadratmeter Fläche stehen den Ärzten zur Verfügung, 200 Quadratmeter der Apotheke. Und nicht zu vergessen der kleine Bereich mit Geldautomat und Selbstbedienungs-Filiale der VR-Bank. Weniger als anderthalb Jahre später konnten Ärzte und Apotheke dann einziehen. Bisher dahin arbeiteten die Ärzte in einer Gemeinschaftspraxis nur wenige Meter weiter zusammen. Die Platzverhältnisse machten allerdings eine neue Lösung nötig.

Am Tag der offenen Tür (4. Mai 2019) konnten sich alle Interessierten nun die neuen Räume genauer anschauen. Neben den fünf Ärzten und dem Apotheker Holger Kürsten, der auch die Sonnen-Apotheke im benachbarten Zapfendorf betreibt, ließen es sich auch Landrat Johann Kalb, Bürgermeister Bruno Kellner, der Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz und Vertreter der Gewobau Bamberg nicht nehmen, den Tag der offenen Tür zu begleiten. Die kirchliche Segnung übernahm Pfarrer Reinhold Braun.


Auch wenn das Wetter nicht mitspielte: Die Panoramaufnahme zeigt die Dimensionen des Ärztehauses mit Apotheke in Rattelsdorf (zum Vergrößern antippen beziehungsweise anklicken).

Gebäude ist erweiterbar

Sollte in Zukunft noch mehr Bedarf in Rattelsdorf bestehen, ist das Gebäude dafür bereit: Eine Aufstockung ist dank vorbereitetem Aufzugsschacht kein Problem. Vor Praxis und Apotheke befinden sich zudem 60 Parkplätze für Autos und 20 Stellplätze für Fahrräder. Vorbereitet ist auch eine Ladesäule für Elektroautos, die vom Landrat versprochen worden war.

Und nun ist noch die Gemeinde am Zug: Auch für Fußgänger soll die Praxis zeitnah besser zu erreichen sein. Dafür sind Umbaumaßnahmen an der Ebinger Hauptstraße nötig, die vor einigen Wochen bereits im Gemeinderat diskutiert wurden.

 

Viele Fotos von der Einweihung des Ärztehauses finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.