Zusätzliche Apotheke, Gemeinschaftspraxis, Geldautomat

Veröffentlicht am 19. Dezember 2017 von Johannes Michel

Vor rund anderthalb Jahren tauchte zum ersten Mal das Thema „Ärztehaus“ in Rattelsdorf auf. Nun hat sich das Projekt erweitert, auch eine Apotheke wird einziehen, aus dem einst geplanten Ärztehaus wird ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ). Kurz vor Weihnachten, am 19. Dezember 2017, erfolgte der Spatenstich. Ende 2018 soll das Gebäude mit einer Nutzfläche von 900 Quadratmetern fertiggestellt sein.

Die Erleichterung war Bürgermeister Bruno Kellner anzumerken. Über die Aufs und Abs gelte es heute nicht mehr zu reden, vielmehr müsse gefeiert werden, so Kellner. Die Suche nach einem Bauträger hatte sich zuvor schwierig gestaltet, nachdem die in Rattelsdorf in einer Gemeinschaftspraxis zusammengeschlossenen Ärzte vor anderthalb Jahren auf die Gemeinde zugekommen waren – zunächst mit der Suche nach einem Grundstück, aus der sich dann die Idee eines Ärztehauses entwickelte.

Mittlerweile wurde das Projekt weitergesponnen – neben einem Service-Punkt der VR Bank Bamberg wird auch eine Apotheke einziehen. Einen Namen hat sie auch schon: Wiesen-Apotheke. Verantwortlicher Apotheker wird Holger Kürsten aus der Nachbargemeinde Zapfendorf sein. Wenn alles gut läuft, so Georg Neuberger von der Gewobau, könnte das Medizinische Versorgungszentrum Ende 2018 fertiggestellt sein. Auf dem 4.800 Quadratmeter großen Grundstück werden zudem 60 Kfz- und 20 Fahrradstellplätze errichtet. Landrat Johann Kalb sicherte auch eine Ladesäule für Elektroautos und E-Bikes zu. Bis Ende 2018 werden rund drei Millionen Euro für das MVZ verbaut.


Landrat, Bürgermeister & Co. beim Spatenstich.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Kulturboden Hallstadt

Wichtiger Baustein für ärztliche Versorgung auf dem Land

„Der heutige Tag ist ein guter für Rattelsdorf und die gesamte Umgebung“, so Kalb. Denn es sei eine der großen Herausforderungen für die Zukunft, die ärztliche Grundversorgung auf dem Land zu sichern. Und das gelinge insbesondere durch solche Projekte. Auch Dr. Peter Pechmann aus der Gemeinschaftspraxis zeigte sich zufrieden und dankte der Gemeindeverwaltung für die bisherige Unterstützung. „Unsere jetzige Praxis war vor 20 Jahren für zwei Ärzte konzipiert worden“, so Pechmann. Daher reiche der Platz heute nicht mehr aus – und auch die Parkplatzsituation sei sehr angespannt. „Wir würden am liebsten schon heute in die neuen Räume einziehen.“

Zuerst aber mussten die „Offiziellen“ den Spatenstich absolvieren, was sie in gewohnter Manier taten. Danach lud Kellner die Gäste noch zu einem Imbiss in das Foyer der Abtenberghalle ein.


Das Ärztehaus liegt an der Grenze zwischen Rattelsdorf …


… und Ebing.

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".