Wechsel in der Vorstandschaft der ARGE Fränkische Volksmusik Bezirk Oberfranken

Auf dem Bild von links: Dr. Ulrich Wirz, Bezirk Oberfranken, 3. Vorsitzender Helmut Spörl, scheidender 2. Vorsitzender Hans-Dieter Ruß, scheidende 3. Vorsitzende Monika Tschernitschek, Ehrenmitglied Jürgen Gahn, Schriftführer Gerald Köppel, 1. Vorsitzender Bertram Popp, Schatzmeister Martin Hick

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Oberfranken fand im Raum Bamberg, in der Brauerei Wagner in Kemmern statt.

Erster Vorsitzender Bertram Popp begrüßte neben dem Vertreter des Bezirks Dr. Uli Wirz, den Ehrenvorsitzenden Jürgen Gahn und zahlreiche Mitglieder aus ganz Oberfranken. Nach dem Gedenken an die fünf im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder, erinnerte der Vorsitzende an die Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Das Oberfränkische Volkstanzfest in Frensdorf, das Oberfränkische Volksmusikfest in Thurnau und das „Singa, spilln und tanzn“ im Bauernmuseum Kleinlosnitz waren dabei die Höhepunkte. In den einzelnen Regionen fanden zahlreiche Tanz-, Musik- und kirchliche Veranstaltungen statt. Sein Dank galt dem Bezirk für die finanziellen Mittel, den Organisatoren vor Ort und der Vorstandschaft für ihre Unterstützung.

Schatzmeister Martin Hick konnte über eine positive Kassenentwicklung berichten. Kassenprüfer Stefan Fischer aus Scheßlitz bestätigte eine ordnungsgemäße Kassenführung und die Vorstandschaft wurde nach Antragstellung einstimmig entlastet.

Im Mittelpunkt der Versammlung statt auch die Neuwahl der/s zweiten und dritten Vorsitzenden. Hans-Dieter Ruß aus Kemmern und Monika Tschernitschek aus Kronach hatten sich bei der JHV im letzten Jahr bereit erklärt, als kein Nachfolger zur Verfügung statt, kommissarisch noch ein Jahr zu verlängern. Bei der Neuwahl der beiden Vorstandsposten, die Dr. Uli Wirz leitete, erklärte sich Helmut Spörl den dritten Vorsitzenden zu übernehmen und wurde einstimmig gewählt. Da sich für den Zweiten Vorsitzenden keiner der Anwesenden bereit erklärte, bleibt dieser bis zur Neuwahl im kommenden Jahr unbesetzt, die Handlungsfähigkeit der Vorstandschaft besteht trotzdem.

Vorsitzender Bertram Popp bedankte sich bei beiden ausscheidenden Vorständen, die nicht nur ein Pfund als musikalische und tänzerische Aktive sind, sondern auch in der Anleitung und Weitergabe bei Lehrgängen und Projekten. So ist Hans-Dieter Ruß 1989 als Beisitzer und 1995 zum Zweiten Vorsitzenden gewählt worden. Neben seiner Vorstandtätigkeit organisierte er 25 Jahre den Noten- und CD Versand und verschickte 9 Jahre lang die fränkischen Volksmusikblätter. Monika Tschernitschek wurde 1999 zur Dritten Vorsitzenden gewählt und führte, mit kaufmännischem und organisatorischem Sachverstand die Mitgliederverwaltung. Als Dank erhielt jeder ein Präsent der ARGE.

Anzeige
Schleicher Events

Anzeige
MKB Kemmern

Hans-Dieter Ruß bedankte sich bei allen Mitgliedern, die ihm fast 35 Jahre das Vertrauen schenkten. Viele wissen gar nicht, welche Aktivitäten die Vertreter der ARGE in den einzelnen Regionen Oberfrankens leisten, so Ruß. Nur, wenn man über viele Jahre alles addiert, bekommt man einen Eindruck. Deshalb hat er seine Tätigkeiten, die er mit seiner Frau Waltraud im Raum Bamberg, in dieser Zeit ausübte, zusammengestellt: Trachtenberatungen bei 7 Tanz- und Musikgruppen, 781 Volkstanz-Übungsabende in 20 Ortschaften, 95 Tanzabende, 24 Oberfränkische Volkstanzfeste, 38 Sänger- und Musikantentreffen, 86 fränkische Passionen, 70 fränkische Mariensingen, 285 Fränkische Weihnachten, 17 mal „Gott loben mit Musik und Gesang“, 75 Gottesdienste mit Volksmusik, dazu zahlreiche fränkische Singstunden und Wirtshaussingen.

Ehrenvorstand Jürgen Gahn bemängelte die Wertschätzung der ARGE durch den Bezirk, weil sie oft nicht mehr erwähnt und bei solchen Versammlungen Präsident und Bezirksräte fehlen. Dr. Uli Wirz überbrachte die Grüße des Bezirks und erklärte, dass immer weniger Mitglieder des Bezirks sich für die Anliegen der ARGE interessieren.

Bertram Popp stellte die geplanten Veranstaltungen vor: Am Ostermontag, 01.April findet das Oberfränkische Volkstanzfest mit der Gangolfskapelle aus Hollfeld um 14.00 Uhr im Saal des Bauernmuseums in Frensdorf statt. In Helmbrechts gibt es eine Veranstaltung mit junger Volksmusik und das Oberfränkische Volksmusikfest findet in diesem Jahr in Bad Rodach statt. Die Termine sind aus den Fränkischen Volksmusikblättern, der Internetseite der ARGE und der Presse zu entnehmen.

Hans-Dieter Ruß

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.