Landkreis zeichnete Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine aus

Im Landkreis Bamberg engagiert sich jeder dritte Bürger ehrenamtlich, also rund 50.000 Frauen und Männer. Oft passiert das abseits des Scheinwerferlichtes. Um dieses Engagement entsprechend zu würdigen, zeichnet der Landkreis Bamberg seit 2005 jährlich Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine und Institutionen für besondere Verdienste um das Ehrenamt mit der Ehrenamtsnadel aus.

Allein 2023 gingen rund 60 Vorschläge für diese Auszeichnung am Landratsamt Bamberg ein. Hieraus wurden 26 Bürgerinnen und Bürger sowie drei Vereine ausgewählt, die am 30. Januar im Rahmen einer Feierstunde von Stellv. Landrat Bruno Kellner gewürdigt wurden. „Wir haben Sie heute ins Landratsamt eingeladen, weil Sie stellvertretend für das Ehrenamt und damit für gegenseitige Hilfe in unserer Region stehen. Die Vielfalt Ihres Engagements beeindruckt mich sehr. Die vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit, die man kaum zählen kann. Die Leidenschaft, die man kaum messen kann. Jedes Engagement – klein oder groß – steht für sich – und jedes ist unvergleichbar viel wert.“

Zudem wurden im Rahmen des Festaktes zwei Personen mit der Kommunalen Dankurkunde ausgezeichnet und der Anerkennungspreis der „Stiftung helfen tut gut“ verliehen.

Anzeige
MKB Kemmern

Grenzenloses Ehrenamt

„Ehrenamtliches Engagement und Zusammenhalt kennen keine Grenzen“, so Stellv. Landrat Kellner zum Abschluss der Feierstunde. „ich danke Ihnen allen für ihren fortwährenden Einsatz, ihre Stärke und ihre großartige Leistung, die Sie erbracht haben.“

Im Landkreis Bamberg gibt es weit über 1.200 Vereine und Gruppierungen, darunter beispielweise rund

  • 235 Sportvereine
  • 70 Musikvereine
  • 70 Chöre und Gesangvereine
  • 30 Orts- und Kulturringe und 75 politische Gruppen
  • 185 Feuerwehren mit 50 Kinderfeuerwehren

Zudem gibt es in beinahe allen Kommunen Obst und Gartenbauvereine, Büchereien sowie etliche weitere Vereine.

Die Ehrungen 2024

Anerkennungspreis 2023 – Stiftung „Helfen tut gut“:

Liederhort Hallstadt 1892 e. V. , 500 Euro

Kommunale Dankurkunde:

NameVerein/Institution  
Ellner, Gerhard  Gemeinderat Gerach
Paptistella, Stefan  Marktgemeinderat Hirschaid

Verdienste in den Bereichen Sport, Soziales, Kultur und Gesellschaftspolitik 2023:

Kultur:

NameVerein/Institution  
Fröhling, AlfonsTheatergruppe Schönbrunn
Jankowski, Stefan  Musikverein Stadt Hallstadt
Stumpf, Irene  Gemeindebücherei Litzendorf
Trunk, Josef  GV Liedertafel 1880 e.V. Hallstadt
Zweyer, Mathias  Blasmusikverein Bischberg 1960 e.V.

Soziales:

NameVerein/Institution  
Sauer, EgidKolpingfamilie Amlingstadt  
Schuckert, Petra  Diözesanfamilienrat
Kunzelmann, NikolausBayer. Kameraden- und Soldatenvereinigung Oberleiterbach  

Sport:

NameVerein/Institution  
Aumüller, GeorgDJK Steinsdorf  
Förner, MartinaSC Kemmern  
Heckes, SilviaTSV Schammelsdorf 1911 e.V.  
Keck, HubertusTSV Schammelsdorf 1911 e.V.  
Möller, StephanBasketballgemeinschaft Litzendorf 1993 e.V.  

Gesellschaftspolitik:

NameVerein/Institution
Diezel, UlrichObst- und Gartenbauverein Priesendorf  
Dremel, KarlFußballverein Zeckendorf, Wandertage Zeckendorf  
Hillmann, HolgerBürgerverein Markt Ebrach, SC Ebrach, FFW Ebrach  
Linz, FriedrichOGV Pettstadt, FFW Pettstadt, Holzrechtlervereinigung, Gemeinderat  

Besondere ehrenamtliche Verdienste in der Jugendarbeit in den Bereichen Sport, Soziales, Kultur und Gesellschaftspolitik 2023:

Kultur:

Name  Verein/Institution
Maisch, BernhardMusikverein Stadtkapelle Baunach e.V.  
Sauer, DieterKreisjugendring Bamberg-Land  
Wagner, AdrianaBücherei Stegaurach  

Sport:

Name  Verein/Institution
Huttner, JürgenSV Walsdorf 1950 e.V.  
Knoblach, Helmut1. FC 1911 Baunach e.V.  
Müssig, AlexanderSC Markt Heiligenstadt  

Gesellschaftspolitik:

Name  Verein/Institution
Fröhling, HeikeGesangverein Schönbrunn, Pfarrgemeinde Schönbrunn, OKR,  
Kohler, GerhardOpelfreunde Königsfeld  
Reck, Dameon-ErickFFW Köttmannsdorf, FFW Herrnsdorf  

Sonderpreis für hervorragende Jugendarbeit in den Bereichen Sport, Soziales und Kultur 2023:

Bund der Dt. Kath. Jugend (BDKJ), Regionalverband Bamberg-Land  750 €
SC Kemmern 1930 e.V.  500 €
Kath. Öffentliche Bücherei Sassanfahrt  250 €

Stiftung „Helfen tut gut“

Bürgerschaftliches Engagement und die Besetzung ehrenamtlicher Funktionen sind im Landkreis Bamberg gut verankert. Egal ob in Sportvereinen, Wohlfahrtsverbänden, Kirchen, im Hospizbereich, der Gesundheitshilfe, in Tafelprojekten oder im Naturschutz. Auch immer mehr ältere Menschen engagieren sich aktiv, gründen Nachbarschaftshilfen, geben als Bildungspaten oder Zeitzeugen Wissen an die junge Generation weiter, unterstützen Familien als Leihgroßeltern u.v.m. Damit gute Ideen nicht an der finanziellen Starthilfe scheitern, gibt es die Stiftung „Helfen tut gut“. Ehrenamtliche und Initiativen können sich hier um eine Projektförderung von bis zu 3.000 Euro bewerben. Innovative Hilfen von Bürgern für Bürger und nachahmenswerte Projekte werden dabei besonders berücksichtigt.

Förderanträge können in diesem Jahr bis spätestens 29. März 2024 formlos gestellt werden an:

„Helfen tut gut!“, Stiftung zur Förderung des Ehrenamtes, z. H. Renate Kühhorn
c/o Landratsamt Bamberg
Ludwigstr. 23
96045 Bamberg
E-Mail: renate.kuehhorn@lra-ba.bayern.de

Die Anträge sollen eine Kurzdarstellung der Projektträger, eine Projektbeschreibung mit Inhalten und Zielsetzungen sowie einen Kostenplan enthalten.

Landratsamt Bamberg. Titelfoto: Heinrich Hofmann

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.