Schlüsselzuweisungen: Fast 90 Millionen Euro für Stadt und Landkreis Bamberg

In diesem Jahr kommen 29,5 Millionen Euro aus den Schlüsselzuweisungen der Stadt Bamberg, 24,2 Millionen dem Landkreis, sowie 36 Millionen Euro den Gemeinden zugute. Das teilen die beiden Landtagsabgeordneten Staatsministerin Melanie Huml und Holger Dremel mit. „Landesweit steigen die Schlüsselzuweisungen um 150 Millionen Euro auf erstmals über vier Milliarden Euro. Insgesamt werden die Gemeinden und Landkreise im Jahr 2020 über den kommunalen Finanzausgleich 10,29 Milliarden Euro erhalten“, so Huml.

Die Mittel sind die wichtigste Einzelleistung aus dem kommunalen Finanzausgleich und sollen vor allem finanzschwächere Kommunen in Bayern stärken. Grundlage für die Berechnung sind die kommunalen Steuereinnahmen aus dem Jahr 2018.

„Wir haben einen neuen Rekordwert erreicht. Damit können unsere Kommunen auch weiterhin massiv in die Zukunft investieren. Und das kommt den Menschen vor Ort zu Gute. Somit ist das eine gute Nachricht für alle Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Bamberg“, erklärt Dremel.

Zudem wird die eigene Einnahmebasis der bayerischen Kommunen im kommenden Jahr gestärkt. Ab dem 1. Januar 2020 fällt die erhöhte Gewerbesteuerumlage weg. „Allein dadurch stehen unseren Gemeinden und Landkreisen rund 800 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung. Das zeigt ganz eindrücklich: Der Freistaat bleibt der starke Partner unserer Kommunen in Bayern“, so Staatsministerin Huml.

 

Die Schlüsselzuweisungen für die einzelnen Gemeinden im Landkreis Bamberg (fett markiert sind Kommunen in der Nachrichten-am-Ort-Region):

Altendorf 163.512 €

Baunach –

Bischberg 1.913.964

Breitengüßbach 1.007.692 €

Burgebrach –

Burgwindheim 225.932 €

Buttenheim 499.540 €

Ebrach 922.560 €

Frensdorf 2.041.144 €

Gerach 310.308 €

Gundelsheim 1.294.180 €

Hallstadt –

Heiligenstadt i.OFr. 1.465.308 €

Hirschaid 1.684.652 €

Kemmern 798.040 €

Königsfeld 550.580 €

Lauter 363.216 €

Lisberg 659.552 €

Litzendorf 2.322.096 €

Memmelsdorf 3.554.424 €

Oberhaid 1.510.208 €

Pettstadt 535.740 €

Pommersfelden 818.580 €

Priesendorf 689.472 €

Rattelsdorf 1.004.772 €

Reckendorf 806.280 €

Scheßlitz 1.000.492 €

Schlüsselfeld –

Schönbrunn i.Steigerwald 778.856 €

Stadelhofen 579.368 €

Stegaurach 2.287.572 €

Strullendorf 2.066.660 €

Viereth-Trunstadt 995.036 €

Walsdorf 1.031.536 €

Wattendorf 214.932 €

Zapfendorf 1.907.308 €

Pressemitteilung Melanie Huml, Holger Dremel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.