Grüne Liste für Breitengüßbach steht

Veröffentlicht am 13. Dezember 2019 von Redaktion

Nach der Gründung des Ortsverbands Breitengüßbach im Sommer 2019 stellten die Grünen nun auch eine Liste für die Gemeinderatswahl am 15. März 2020 auf. Am 5. November 2019 wurde in den Frankenstuben in geheimer Wahl die Grüne Liste gewählt. Zehn engagierte Kandidaten stellen sich demnach zur anstehenden Gemeinderatswahl. Geleitet wurde die Veranstaltung von dem Landratskandidaten und Fraktionsvorsitzenden der GAL im Kreistag, Bernd Fricke, und von dem grünen Kreissprecher Klaus Fischer.

Die Grünen Breitengüßbach freuen sich sehr darüber, dass sie so kurz nach der Gründung des Ortsverbands mit einer solch facettenreichen Liste zur Wahl antreten werden.  Vertreten sind sechs Frauen und vier Männer im Alter zwischen 22 und 67, wobei sich ein breites gesellschaftliches Abbild ergibt.

  1. Tobias Aue, Kriminalbeamter, Sprecher
  2. Dagmar Riegler, Lehrerin an der Mittelschule, Sprecherin
  3. Yola Klingel, Stiftungsmanagerin
  4. Lena Polanski, Studentin
  5. Werner Huder, Rentner, Schriftführer
  6. Julia Barnickel, Lehrerin
  7. Andras Rösch, Meister für Veranstaltungstechnik
  8. Marion Strecker, Verwaltungsbeamtin
  9. Fabian Söllner, Rettungsassistent
  10. Elisabeth Rahimi-Döge, Sozialarbeiterin


Die Kandidatinnen und Kandidaten der Grünen.

Engagiert wollen sie gemeinsam Ideen für ihre Gemeinde Breitengüßbach vorbringen und umsetzen, das Gemeindeleben aktiv mitgestalten, gezielt grüne Themen in den Vordergrund rücken und unterstützen. Dazu gehören zum einen die Aus-und Neugestaltung der Radwege rund um Breitengüßbach, um das Fahrradfahren noch attraktiver und sicherer zu machen, zum anderen das Begrünen von Gemeindeflächen und den Ausbau erneuerbarer Energien im Gemeindegebiet. Einsetzen will sich die Liste auch für ein soziales Miteinander  in der lebendigen und lebenswerten Gemeinde Breitengüßbach.

Landratskandidat Fricke verdeutlichte in diesem Zusammenhang die immense Verantwortung der Kommunen bei den wichtigen Themen Klimaschutz, Mobilität und Erhalt der Natur. Dabei gelte es, die Bürger mitzunehmen und  Möglichkeiten der Beteiligung zu schaffen.

In den nächsten Wochen soll ein zukunftsorientiertes Wahlprogramm für Breitengüßbach erstellt werden. Interessierte sind herzlich eingeladen mitzuarbeiten, worüber sich alle einig sind.

Julia Barnickel

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".