Nikolaus, Knecht Ruprecht und das Christkind

Am zweiten Adventswochenende laden jährlich die Märkte in Baunach und Zapfendorf zum Besuch ein. Auch wenn das Wetter nicht zu hundert Prozent mitspielte, kamen viele Gäste nach Baunach und genossen den Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt und im Bürgerhaus. In Zapfendorf war erneut das Manus Sozialzentrum Gastgeber, diesmal aber mit verändertem Konzept.

Einstimmung auf die Advents- und Weihnachtszeit

MIT DREI BILDERGALERIEN!

Es ist schon eine echte Tradition: Wieder waren wir am ersten Adventswochenende in der Region unterwegs und haben Stimmungen eingefangen. Krippeneröffnung, Weihnachtsmarkt – vielfältige Veranstaltungen waren mit dabei. Schön, dass die Verantwortlichen in den Rathäusern, die Vereine und viele Einzelne hier immer wieder ganz Besonderes schaffen …

Schneeflöckchen am zweiten Advent: Märkte in Baunach und Zapfendorf

Wie stellen wir uns einen Weihnachtsmarkt vor? Natürlich genauso, wie es uns die vielen Fotos suggerieren, die wir immer wieder zu sehen bekommen: Schnee, Kälte (damit auch der Glühwein schmeckt), großer Weihnachtsbaum – das alles gehört dazu. Und die Märkte in Baunach und Zapfendorf konnten das in diesem Jahr bieten. In Baunach gab es außerdem noch ein anderes Highlight …

Zweiter Advent: Christkind und Nikolaus

MIT DREI BILDERGALERIEN!

Baunach, Kemmern und Zapfendorf haben wir am zweiten Adventswochenende besucht. Gesammelt haben wir dabei tolle Bilder von selbst gebauten Weihnachtskrippen, viel weihnachtliche Stimmung – und einen Weihnachtsmarkt ohne Bier. Aber so schlimm ist das ja nicht, schließlich gibt es, gerade in der Weihnachtszeit, doch wirklich Alternativen …

Erster Advent: Krippen und Märkte

MIT DREI BILDERGALERIEN!

Kaum zu glauben: Heute schreibt der November seinen letzten Tag – und der 1. Advent liegt schon wieder hinter uns. Traditionell stehen am ersten Adventswochenende viele Veranstaltungen auf dem Programm. Wir waren unterwegs bei zwei Krippeneröffnungen und haben zudem den Weihnachtsmarkt in Breitengüßbach besucht – und viele Bilder für Sie geschossen.

„Eine Stunde früher dran als Nürnberg!“

MIT DREI BILDERGALERIEN!

Der 1. Advent ist da und mit ihm beginnt die Weihnachtsmarktsaison. Vergangenen Freitag, 28. November, füllte sich der Rattelsdorfer Marktplatz mit Besuchern und begleitet von den Itzgrunder Musikanten wurden dann sowohl Krippe als auch Adventsmarkt gemeinsam eröffnet. Und das vor dem Nürnberger Christkindlesmarkt, wie der Rattelsdorfer Bürgermeister Bruno Kellner erfreut feststellte. Außerdem waren wir am Wochenende in Breitengüßbach und Ebing unterwegs.

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Alles ist hell beleuchtet, wir sehen ein Meer von Lichtern und es riecht nach Mandeln und Glühwein. Kurzum: es liegt Weihnachten in der Luft. So sieht es auf vielen Weihnachtsmärkten aus, dementsprechend gerne werden sie besucht. Und dabei müssen wir nicht gleich nach Nürnberg fahren, denn sie sind manchmal genau vor unserer Haustür. Daher haben wir von Nachrichten am Ort viele weihnachtliche Veranstaltungen für Sie zusammengetragen.