Schneeflöckchen am zweiten Advent: Märkte in Baunach und Zapfendorf

Veröffentlicht am 11. Dezember 2017 von Johannes Michel

Wie stellen wir uns einen Weihnachtsmarkt vor? Natürlich genauso, wie es uns die vielen Fotos suggerieren, die wir immer wieder zu sehen bekommen: Schnee, Kälte (damit auch der Glühwein schmeckt), großer Weihnachtsbaum – das alles gehört dazu. Und die Märkte in Baunach und Zapfendorf konnten das in diesem Jahr bieten. In Baunach gab es außerdem noch ein anderes Highlight …

Baunach ist nun auch offiziell Fairtrade-Stadt. Manfred Holz, Ehrenbotschafter von Trans Fair, überbrachte der Stadt am Samstagabend die offizielle Urkunde. Baunach ist damit die 520. Fairtrade-Stadt in Deutschland – und spielt in einer Liga mit vielen Städten, die deutlich mehr Einwohner haben. Dabei sind die Voraussetzungen für den Titel „Fairtrade-Stadt“ hoch. Bürgermeister Ekkehard Hojer ließ den Weg zur aktuellen Auszeichnung Revue passieren und freute sich, dass viele Baunacher Unternehmen, genauso wie Vereine und die Kirchengemeinde, bereit waren, mitzumachen. An vielen Orten in Baunach wird seit Kurzem etwa nur noch Kaffee aus fairem Handel ausgeschenkt, es gibt fair gehandelte Rosen und Kleidung zu kaufen. „Ich bedanke mich heute bei allen Mitgliedern unserer Fairtrade-Familie für ihr großes Engagement und bei allen anderen aktiven Bürgerinnen und Bürgern, die dieses Ergebnis möglich gemacht haben“, so Hojer. Ein besonderes Lob sprach er der Steuerungsgruppe um Melanie Schmitt aus.

Mit der kleinen Auszeichnungsfeier wurde der Baunacher Weihnachtsmarkt am Samstagabend eröffnet. Am Sonntag lud dann auch der Kunsthandwerkermarkt im Bürgerhaus Lechner Bräu zum Bummeln ein.


Manfred Holz (rechts) überreichte die Fairtrade-Urkunde.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Kulturboden Hallstadt

Christkind im Schnee …

Mit dem Auftritt der Zapfendorfer Christkindes startete der Adventsmarkt am Manus Sozialzentrum am Sonntagnachmittag. Viel Neuschnee sorgte auch hier für eine einmalige Stimmung, die die Organisatoren und Teilnehmer so noch nie erlebt hatten. Vom Christkind bekamen alle anwesenden Kinder ein kleines Geschenk. Bürgermeister Volker Dittrich eröffnete den Markt mit einem Gedicht und freute sich über das langjährige Engagement des Arbeitskreises Agenda 21. 

 

Fotos vom Weihnachtsmarkt in Baunach mit der Auszeichnungsfeier zur Fairtrade-Stadt finden Sie in unserer ersten Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

 

Auch beim Adventsmarkt in Zapfendorf haben wir fleißig für Sie fotografiert (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".