Nehmen ja, geben nein: SC Kemmern fehlen Vorstandsmitglieder

861 Mitglieder hat der SC Kemmern und ist damit der größte Verein in der Ortschaft. Es werden viele Sportarten angeboten, die auch sehr gut angenommen werden. Doch wenn es darum geht, Führungsaufgaben zu übernehmen, dann herrscht weitgehend fehlende Bereitschaft. Dies ist das Fazit aus der Jahreshauptversammlung des SCK im Sportheim, wo sich 83 wahlberechtige Mitglieder einfanden.

Blicken wir 2015 auf einen neuen Platz?

Mitten in der Saison findet sie statt, die Jahreshauptversammlung des 1. FC Baunach. Das soll sich künftig ändern, ein Termin nach Saisonabschluss ist angedacht. Baunachs Bürgermeister Ekkehard Hojer informierte über die Sanierung des Sportplatzes, die nun angegangen werden soll: „Wahrscheinlich können wir schon 2015 auf einen neuen Platz rausschauen.“ Im Vorstandsteam gab es im Rahmen der Neuwahl kleine Veränderungen.

Fünf Vereine gründen neue Junioren-Fördergemeinschaft

In den vergangenen Monaten hatte es sich abgezeichnet – nicht erst seit der Hauptversammlung des 1. FC Baunach im Dezember. Nach viel Unzufriedenheit in den Vereinsführungen und auch bei den Eltern war die Junioren-Fördergemeinschaft (JFG) Haßwald keine Option mehr – und wo wurde am vergangenen Wochenende im Sportheim des 1. FC Baunach die JFG Baunachtal gegründet. Mitglieder sind fünf Sportvereine aus der VG Baunach.

1. FC Baunach sieht keine Zukunft in der JFG Haßwald

„Erste Gespräche haben gezeigt, dass die alte Rivalität und Denkweise bei allen abgelegt wurde und man bereit ist, eine Jugendfördergemeinschaft zu gründen.“ Volker Dumsky, Vorsitzender des 1. FC Baunach, blickte bei der Jahreshauptversammlung kritisch auf die Entwicklung der aktuellen Jugendfördergemeinschaft (JFG) Haßwald. So soll im März eine neue JFG, zusammen mit Vereinen aus Lauter, Priegendorf, Gerach und Reckendorf gegründet werden.