Jubiläum, Feuerwehr, Hochwasserschutz: Bürgermeister blickt auf 2017 zurück

Im Jubiläumsjahr 1000 Jahre Kemmern gab es nicht nur viel zu feiern – fast 30 Veranstaltungen luden Besucher aus dem Ort, dem Landkreis und der Region zum Besuch ein – auch wichtige Entscheidungen für die Zukunft wurden getroffen. In der Jahresabschluss-Sitzung des Gemeinderats ließ Bürgermeister Rüdiger Gerst wichtige Punkte Revue passieren.

Bücherflohmarkt in Zapfendorf

Die Bücherei in Zapfendorf braucht Platz für neue Medien. Daher veranstaltet das Team der Gemeindebücherei am Freitag, den 20.10.2017, von 17:00 bis 19:00 Uhr einen großen Bücher- und CD-Flohmarkt in den Räumen der Bücherei, Schulstraße 7 in Zapfendorf. Angeboten werden gut erhaltene Romane, Zeitschriften und CDs, die die Bücherfreunde gegen eine Spende mit nach Hause nehmen dürfen.

Kinderbibliothekspreis für die Gemeindebücherei Breitengüßbach

Zum elften Mal hat das Bayernwerk in Zusammenarbeit mit dem Sankt Michaelsbund und der Bayerischen Staatsbibliothek/Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen den Kinderbibliothekspreis vergeben. Die Preisverleihung fand am 27. Juni im Kultur- und Begegnungszentrum Kubus in Ursensollen (Landkreis Amberg-Sulzbach, Oberpfalz) statt. Zu den fünf ausgezeichneten öffentlichen Bibliotheken gehörte in diesem Jahr auch die Gemeindebücherei Breitengüßbach (Landkreis Bamberg, Oberfranken). Jede Gewinner-Bibliothek erhielt einen Mediengutschein im Wert von 5.000 Euro sowie weitere Sachpreise.

Drei Jungs trafen auf 951 Mädchen

Den „Lesern der Zukunft“, wie er sie selbst bezeichnete, stattete der Autor Nevfel Cumart in Zapfendorf einen Besuch ab. Bei einer Lesung in der Gemeindebücherei für die dritten und vierten Klassen der Grundschule gab er einen Einblick in seine Arbeit, erzählte Geschichten aus seinem Leben und kam zwischendurch auch dazu, ein paar Gedichte vorzulesen.

130.000 Besucher waren schon da

Als der Landkreis im Jahr 2000 die Bücherbusse einstellte, fehlte plötzlich ein Leseangebot vor Ort. Und so taten sich in Breitengüßbach engagierte Bürger, angeführt von der Ehrenbürgerin Renate Hartmann, zusammen und machten sich für eine Bücherei stark. Heute kann die Bücherei schon auf eine 15-jährige Geschichte zurückblicken – und bietet rund 14.000 Medien zur Ausleihe an.

Schon seit Jahrhunderten: Wein und Bücher harmonieren perfekt

Angefangen hat alles am 20. April 1996 im alten Ölkeller der Schule in Zapfendorf – mit einem Tag der offenen Tür wurde die Gemeindebücherei eröffnet. In der Zwischenzeit ist sie umgezogen und feiert nun ihr 20-jähriges Jubiläum. Viele Veranstaltungen, darunter auch eine „Literarische WeinLese“ mit Arnd Rühlmann krönten dieses besondere Ereignis.

Gutscheine und die „Schockingers“

20 Jahre lang gibt es die Gemeindebücherei in Zapfendorf schon – und natürlich sind die Schüler, die zum Ausleihen das Schulgebäude gar nicht verlassen müssen, mit die besten „Kunden“ der Bücherei. Die Kinder der ersten Klassen dürfen nun sogar für ein ganzes Jahr umsonst Bücher ausleihen. Alle Grundschüler wurden außerdem mit zwei Autorenlesungen verwöhnt.

Kinderbibliothekspreis für Zapfendorf

Die Förderung des Lesens bei Kindern und Jugendlichen hat gesellschaftliche Tragweite. Lesen bildet, fördert die Fantasie und bereichert das Leben. Deshalb unterstützt die Bayernwerk AG unter dem Motto „Bibliotheken fördern Lesen – wir fördern Bibliotheken“ öffentliche Bibliotheken und Büchereien in Bayern, die mit ihrem Engagement in Kindern den Spaß am Lesen wecken. Als eine von fünf bayerischen Bibliotheken wurde die Gemeindebücherei Zapfendorf in diesem Jahr mit dem Kinderbibliothekspreis ausgezeichnet, der mit jeweils 5.000 Euro dotiert ist.