Stefan Gessner wechselt nach Würzburg

Bischof Dr. Franz Jung hat Dekan und Pfarrer Stefan Gessner (Baunach/Mürsbach) zum neuen Dompfarrer an der Kathedralkirche zu Würzburg mit den Pfarreien Dom, Neumünster, Hofkirche und Sankt Peter und Paul in Würzburg ernannt. Einen genauen Termin für den Antritt des neuen Amtes nannte das Bistum noch nicht.

Geschwindigkeitsbeschränkungen waren erneut Thema

Wie schon in der letzten Sitzung von Bürgermeister Sascha Günther angekündigt, musste sich das Gemeindegremium in Gerach erneut mit einem Antrag auf Geschwindigkeitsbeschränkung im Geracher Innerortsbereich beschäftigen. Anwohner des Priegendorfer Weg hätten festgestellt, so lautete das Antragsschreiben, dass dort hohe Geschwindigkeiten gefahren werden, weshalb bei den Ein- und Ausfahrten der Anlieger u.a. Fußgänger, insbesondere Frauen mit Kinderwägen, und Radfahrer stark gefährdet seien.

Eine Einbeziehungssatzung – und Chancen für „essbares Gerach“?

Weitestgehend gute Nachrichten hatte Bürgermeister Sascha Günther in seinen Kurznachrichten seit der letzten Gemeinderatssitzung notiert: So war das „abgespeckte“ Kirchweihprogramm zufriedenstellend angenommen worden, ließ die Schaustellerfamilie Fischer dem Gemeinderat mit ihrem Dank übermitteln. Sie hatte neben der Süßigkeiten- und Losbude auch ein Karussell auf dem Parkplatz der Laimbachtalhalle aufstellen dürfen.

Im Jahr 2022 soll es am Dorfplatz losgehen

Voll besetzt waren die Zuhörerstühle bei der Gemeinderatssitzung in der Geracher Laimbachtalhalle, stand doch wieder einmal die Dorferneuerung mit Bericht über den aktuellen Sachstand auf der Agenda. Bürgermeister Sascha Günther informierte von den Ergebnissen eines Ortstermins am 18. Juni 2020 mit dem zuständigen Sachbearbeiter des Amtes für Ländliche Entwicklung, sodann Ingenieur Wolfgang Müller (Planungsbüro IWM, Gochsheim) und Manfred Ellner für die Teilnehmergemeinschaft.

Eine teure Verrohrung …

„Das ist doch eine schöne Aussichtsplattform,“ hörte man aus Gesprächen der zum Ortstermin geladenen Gemeinderäte heraus, bevor Bürgermeister Sascha Günther die Gemeinderatssitzung an der Baustelle „Feuerwehrhaus“ eröffnete. Doch gerade in diesem, an den Baugrund angeböschten Plateau bestand das Ärgernis, weswegen man sich im Süden von Gerach auf der Anhöhe am Reckendorfer Weg eingefunden hatte.

Neuer Geschäftsstellenleiter für die VG Baunach

Die Verwaltungsgemeinschaft Baunach verabschiedet sich von Geschäftsleiter Armin Bogendörfer. In der letzten Woche fand eine kleine Abschiedsfeier mit gebührendem Abstand zueinander statt. Bogendörfer war 18 Jahre lang der Geschäftsstellenleiter und Leiter des Hauptamts der VG Baunach und unter anderem maßgeblich an der Entstehung der Baunach-Allianz beteiligt.

Tobias Roppelt und Ronny Beck führen die VG

Für weitere sechs Jahre kommt der Vorsitzende der Verwaltungsgemeinschaft Baunach (Baunach, Gerach, Lauter und Reckendorf) aus der Stadt Baunach. Bürgermeister Tobias Roppelt wurde in der VG-Versammlung am 25. Mai 2020 zum Nachfolger von Ekkehard Hojer gewählt, der sein Amt nach 18 Jahren abgab. Auch einen neuen Stellvertreter gibt es.

Kleineres Gremium, zwei neue Bürgermeister

Im „weiten Rund“ der Geracher Laimbachtalhalle eröffnete der neu gewählte Bürgermeister Sascha Günther (CSU) seine erste Gemeinderatssitzung. Zunächst bedankte er sich in seiner Begrüßung bei den ausgeschiedenen Gemeinderäten und beim alten Bürgermeister Ellner (SPD) für den langjährigen Einsatz in der Gemeinde. Er freue sich jetzt auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Gemeinderat und der Verwaltungsgemeinschaft in Baunach.