Kleine groß im Umweltschutz

„Für Umweltbildung ist es nie zu früh“, da ist sich Angela Eckschmidt, Leiterin der Johanniter-Kinderinsel in Reckendorf sicher. “Wir möchten schon unseren Kleinsten spielerisch vermitteln, wie wertvoll unsere Umwelt ist, wie wir sie schützen können und wie wir verantwortungsbewusst mit der Umwelt und den natürlichen Ressourcen umgehen können.“ Deshalb ist die Umwelterziehung neben der musikalischen Bildung eines der beiden Jahresziele der Kinderinsel im laufenden Kindergartenjahr.

Kinderinsel unterstützt Aktion „Laternen-Fenster“ und packt Bastelpäckchen

Dieses Jahr ist vieles anders für die Kinder in der Johanniter-Kinderinsel Reckendorf. Auch der traditionelle Martinsumzug fällt aufgrund der Corona-Pandemie aus. Um den Martinstag in der Kinderinsel dennoch feiern zu können, hat sich das Team um Leiterin Angela Eckschmidt einiges ausgedacht: „Das Fest des heiligen St. Martin ist für uns ein wichtiger Termin im Kindergartenjahr. Natürlich basteln wir auch dieses Jahr mit unseren Kindern in ihren Gruppen Laternen und beschäftigen uns mit den Werten, für die der heilige Martin steht wie Teilen und Helfen.“

Sommer im Bienenhotel der Kinderinsel

An der Wildbienenwand der Kinderinsel summt und brummt es: Neugierig stehen die Kinder davor. Hier am Bienenhotel können sie die emsigen Insekten beobachten und viel über das Leben der Bienen lernen. Seit einigen Monaten steht die Wildbienenwand im Garten der Johanniter-Kinderinsel Reckendorf, jetzt erleben die Bienen ihren ersten Sommer in ihrem „Hotel“: Die „Zimmer“ der Wand sind so angelegt, dass sich verschiedene Wildbienenarten darin wohlfühlen.

Übernachtung und Mittelalterfest zum Abschluss

Für 15 Kinder der Johanniter-Kinderinsel beginnt in wenigen Wochen ein neuer Lebensabschnitt: Am 8. September ist für sie der erste Schultag. Mit einem Mittelalterfest, bei dem auch die Eltern mitfeierten, wurden die künftigen Grundschüler nun in der Kinderinsel verabschiedet und am Ende des Festes wortwörtlich über die Schwelle der Kita in ihr neues Leben geschmissen – für eine weiche Landung war natürlich gesorgt!

Bilder und Grüße für Erzieherinnen der Johanniter-Kinderinsel

Corona hat alles auf den Kopf gestellt, auch in den Kindereinrichtungen. Eines war in den vergangenen Wochen besonders wichtig: Kontakt zu halten, auch wenn der Besuch von Krippe und Kindergarten nicht möglich war. Die Mitarbeiterinnen der Kinderinsel haben ihre Kinder mit Bastelideen, Liedern und Geschichten versorgt und einen Malwettbewerb ausgelobt.

Bastelideen, Lieder und Geschichten vom Kita-Team

Auch die Kindergarten- und Krippenkinder der Johanniter-Kinderinsel in Reckendorf werden seit Wochen zu Hause betreut. Die Einrichtung ist so gut wie leergefegt, Kinder und Betreuer vermissen die gemeinsamen Stunden. Wie kann man trotzdem Kontakt halten? Darüber hat sich das Kinderinsel-Team viele Gedanken und letztlich mit einem vollgeladenen Kindergartenwagen auf den Weg gemacht: Die Kita-Mitarbeiterinnen haben für „ihre“ Kinder Bastelideen, Lieder und Geschichten zusammengestellt, damit die Zeit zu Hause nicht zu lange wird.

Was macht eigentlich die Feuerwehr?

In den vergangenen Wochen dreht sich in der Johanniter-Kinderinsel Reckendorf alles um das Thema „Feuerwehr“. Klar, dass dazu auch ein Besuch der örtlichen Feuerwehr auf dem Programm stand. Gleich zwei Mal waren die Helfer zu Gast: Beim ersten Besuch brachten Kreisbrandmeisterin Monika Schramm und ihre Kollegin Barbara Langer den Kindern das Thema Brandschutzerziehung altersgerecht näher: Wie gehe ich sicher mit Streichhölzern und Kerzen um? Und was muss ich tun, wenn es wirklich brennt?

Kinderinsel, Nachbarschaftshilfe und ein Rohr mit zu geringem Gefälle

Die erforderliche Erweiterung der „Johanniter-Kinderinsel“ um eine Kindertagesstätte verlangte ein außerordentlich hohes Maß an Planungsaufwand, dem sich der Reckendorfer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung widmen musste. Denn einerseits bedarf der Bebauungsplan „Breitenäcker I“ einer Änderung, nämlich der ersten, um eine Teilfläche aus der fraglichen Fl.-Nr. 232/62 mit der Zweckbestimmung auf „Kindertagesstätte“ umzuwidmen.