Städtebauförderung: Fast 6,5 Millionen Euro für die Region Bamberg

Flexibler, unbürokratischer und ein stärkerer Fokus auf dem Klimaschutz: So präsentiert sich die Städtebauförderung nach ihrer Reform. Davon profitiert auch die Region Bamberg. Darauf weisen die die beiden Landtagsabgeordneten Staatsministerin Melanie Huml (CSU) und Holger Dremel (CSU) hin. Aus den neuen Programmen „Sozialer Zusammenhalt“ und „Lebendige Zentren“ fließen fast 6,5 Millionen Euro in die Region.

Auszeichnung „Weißer Engel“ auch an Breitengüßbacher verliehen

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat ehrenamtliches Engagement in den Bereichen Gesundheit und Pflege gewürdigt. Huml betonte am Donnerstag in Bamberg bei der Verleihung der Auszeichnung „Weißer Engel“: „Ehrenamtlich Tätige sind Vorbilder für gelebte Mitmenschlichkeit. Es sind Menschen, die Verantwortung für andere übernehmen und damit einen Beitrag zur aktiven Bürgergesellschaft leisten. Dieser Einsatz verdient große Anerkennung“.

Datenschutzverordnung: Hilfe statt Strafe

„Sorgfalt notwendig, Panik unangebracht“, bringt Staatsministerin Melanie Huml den Umgang mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung auf den Punkt. Mehr als hundert Vereinsvertreter und andere ehrenamtlich Engagierte waren ihrer Einladung gefolgt und diskutierten in der MTV Gaststätte Bamberg mit Bayerns neuer Ehrenamtsbeauftragter Gudrun Brendel-Fischer über Datenschutz, Bürokratie, Nachwuchsmangel und einiges mehr.

Kampagnenstart im „eigenen“ Kindergarten

Hoher Besuch in der Pfarrer-Rössert-Kindertagesstätte in Hallstadt. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml eröffnete dort die diesjährige Präventionskampagne „Sonne(n) mit Verstand“. Dabei geht es um die Hautgesundheit von Kindern. Denn, so eine Umfrage der Hautkrebsstiftung: Im Schnitt hat jedes fünfte Kind im Kindergartenalter schon einmal einen Sonnenbrand erlitten. Das lässt sich aber mit einfachen Mitteln verhindern …

Geschichte, Kostüme, Gesundheits- und Pflegepolitik: KDFB feierte Jubiläum

Unter großer Beteiligung seiner Mitglieder beging der Katholische Frauenbund Kemmern sein 85-jähriges Jubiläum. Zum Festabend war Staatsministerin Melanie Huml gekommen, eines der Highlights war eine geschichtliche Rückschau der vergangenen Jahrzehnte mit Kleidern, die nach Originalschnitten aus der Gründerzeit des Vereins genäht worden waren.