Nächster Schritt: Bebauungsplan für „Sondergebiet Pferdehof“ vorgestellt

Manche Themen bleiben für viele Jahre aktuell – und beschäftigen daher immer wieder die Stadt- und Gemeinderäte. In Baunach gehören dazu etwa der innerörtliche Verkehr, die Hölzernen Männer – und auch der Pferdehof. Nachdem der Stadtrat vor bald zwei Jahren einen Flächennutzungsplan geändert hatte, legte der Verein Pferdepartner Franken nun den Bebauungsplan für das neue Areal am Ende des Röderwegs vor.

Was ist gut, was könnte verbessert werden?

Stellen Sie sich vor, eine Kommune plant eine größere (Bau-)Maßnahme. Einfach einen Förderbescheid stellen und ihn genehmigt bekommen reicht aber nicht mehr aus, um auch Geldmittel aus der Städtebauförderung zu erhalten. Eine wichtige Voraussetzung ist außerdem ein ISEK. Was das genau ist und was sich die Baunacher wünschen, zeigte eine Bürgerversammlung.

Für und Wider: Neuer Pferdehof-Standort gefällt nicht allen

Der Pferdehof des Vereins Pferdepartner Franken braucht einen neuen Standort. Schon oft hat sich der Stadtrat in Baunach mit diesem Thema beschäftigt, der Landschaftsplan im Bereich Südwest wurde geändert – und damit der Weg freigemacht für einen so genannten vorhabenbezogenen Bebauungsplan. Dass der Pferdehof dort eine neue Heimat finden könnte, stößt nicht nur auf Zustimmung. Ein neuer Verein hat sich gegründet.

Pferdehof: Krampfhafte Suche nach Argumenten gegen neue Fläche?

Im Sitzungssaal des Baunacher Rathauses war kein Platz mehr zu bekommen. Die Besucher saßen teilweise auf dem Boden und standen im Eingangsbereich. Das gab es zuletzt im Oktober 2013 – auch damals war in einem der Tagesordnungspunkte der Verein „Pferdepartner Franken“ Thema. Damals hatten sich allerdings hauptsächlich Vereinsmitglieder versammelt …