Baunach erreicht Derbysieg gegen Coburg

Ein enorm wichtigen 90:57-Erfolg errangen die Baunach Young Pikes in der BARMER 2. Basketball Bundesliga beim Lokalderby in Coburg. Damit sind ihre Chancen wesentlich gestiegen, doch noch die Play-offs zu erreichen, obwohl man zuletzt vier Spiele in Folge verloren hatte. Der TSV Tröster Breitengüßbach gewann das Verfolgerduell gegen den MTSV Schwabing vor knapp 200 Zuschauern in der heimischen Hans-Jung-Halle völlig verdient mit 104:63.

Baunach bezwingt auch FC Bayern II

In einer intensiven und hochklassigen Begegnung gewannen die Baunach Young Pikes mit 80:67 gegen die Nachwuchsmannschaft des Deutschen Meisters Bayern München. Mit diesem Sieg sind die Gastgeber nun in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB seit fünf Spielen ungeschlagen und liegen in der Tabelle punktgleich mit der TG Würzburg auf dem zweiten Platz. Ein Erfolg auch für Breitengüßbach: Die Regionalliga-Basketballer des TSV Tröster Breitengüßbach gewinnen beim MTS Schwabing mit 93:84 und klettern damit auf Rang fünf der Tabelle.

Überraschender Auswärtserfolg in Schwabing

Mit einer Notbesetzung mussten die Regionalliga-Basketballer des TSV Tröster Breitengüßbach nach Schwabing reisen und feierten dort einen souveränen 73:89-Auswärtserfolg. Nur sieben einsatzfähige Spieler standen Headcoach Johannes Laub am vergangenen Samstagabend beim Auswärtsspiel in Schwabing zur Verfügung. Die Youngsters Matthew Will und Henning Nieslon waren am Wochenende bei der U20-Meisterschaft im Einsatz und standen dementsprechend nicht zur Verfügung.

Rattelsdorf mit unglaublicher Aufholjagd

Trotz einer 93:85-Niederlage bei den Gladiators Tier lieferten die Baunach Young Pikes in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA eine gute Leistung ab. Vor 1.613 Zuschauern in der Arena Trier gelang es, die Partie bis in die Schlussphase offenzuhalten, man konnte aber letztendlich nicht verhindern, dass man nach der knappen Niederlage auf einen Abstiegsplatz abgerutscht ist. Breitengüßbach erlebte am Wochenende einen Basketball-Krimi – und Rattelsdorf musste im Spitzenspiel ran.

TSV Tröster nach Auswärtserfolg in Schwabing Vierter

Die Regionalliga-Basketballer des TSV Tröster Breitengüßbach gewinnen ihr letztes Auswärtsspiel der Saison in Schwabing mit 85:61 und klettern in der Tabelle auf den vierten Rang. Mit neun Spielern und ohne ihre junge Garde reisten die Männer des Trainergespanns Schabacker/Laub am vergangenen Samstag zur letzten Auswärtspartie der Saison nach Schwabing. Die Talente Kolloch, Nieslon und Will blieben zuhause in Breitengüßbach um dort mit der zweiten Mannschaft im zeitgleich stattfindenden Abstiegsendspiel in der Bayernliga gegen die TG Würzburg 2 aufzulaufen.

Es bleibt bei einem Sieg für Baunach

Die Baunach Young Pikes müssen weiter auf ihren zweiten Saisonsieg in der 2. Basketball-Bundesliga ProA warten und stecken am Tabellenende fest. Nach der 83:67 Niederlage bei den NINERS Chemnitz haben sie immer noch zwei Siege Rückstand auf den rettenden 14. Tabellenplatz. Der TSV Tröster Breitengüßbach gewann hingegen zu Hause – und die Basketballer aus Rattelsdorf beendeten die Hinrunde ohne Niederlage.

Baunach Young Pikes bleiben in Liga 2

Mit einen überzeugenden 94:79 Erfolg bei den Oettinger Rockets konnten sich die Baunach Young Pikes am vorletzten Spieltag aus eigener Kraft den Klassenerhalt in der 2. Basketball-Bundesliga sichern. Dabei dominierten sie das Team des Ex-Baunachers Ivan Pavic über die gesamten 40 Minuten und zeigten eine der besten Saisonleistungen. Der TSV Tröster Breitengüßbach dagegen blieb auch im fünften Auswärtsspiel in Folge sieglos.