Veranstaltungstipps vom 11. Oktober bis 17. Oktober 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

schon was vor in den nächsten Tagen? Auch eine Online-Zeitung zeichnet sich durch Leser-Service aus. Dazu gehört ein immer aktueller Terminkalender. Nachrichten am Ort präsentiert Ihnen ausgewählte Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).

Haben Sie Termine, die wir in unseren Kalender aufnehmen sollen? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular.

Und nun zu den Veranstaltungstipps …

 

Nachrichten-am-Ort-Region

 

11. Oktober

18.00 Uhr: Herbstfest im Sportheim Zapfendorf. Veranstalter: Stammtisch Sprich Leise. Musikalische Unterhaltung durch das Riedsee-Duo und fürs leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Kirchweih in Lauf (Stammtisch Laafer Kärwasbum e.V.) vom 11. bis 14. Oktober. Der Kirchweihbetrieb findet auf dem Festplatz Hellerwiese statt.

12. Oktober

Familienwanderung – Stammtisch Rudelbrüder

19.00 bis 23.00 Uhr: Konzert des Jugendorchesters im Bürgerhaus Lechner Bräu. Veranstalter: Musikverein Stadtkapelle Baunach e.V.

19.00 bis 23.30 Uhr: Herbstfest des Obst- und Gartenbauvereins in der Gemeindeturnhalle Breitengüßbach

19.30 Uhr: Bierfest mit den Lautertaler Musikanten im Sportheim. Veranstalter: SpVgg Lauter

13. Oktober

9.00 Uhr: Jubiläum 300 Jahre Kirche Lauf, Gottesdienst mit Erzbischof Schick, anschließend Feier im Festzelt an der Hellerwiese

10.00 Uhr: Apfelmarkt der Gartenfreunde Reckendorf e.V.

10.00 Uhr: Messfeier mit Ministranteneinführung, Kirche St. Peter + Paul Rattelsdorf

10.30 Uhr: Kindergottesdienst in der Kirche St. Oswald, Baunach

13.00 Uhr: Herbstwanderung rund um Wattendorf. Treffpunkt am Dorfplatz in Lauter. Veranstalter: Hassbergverein Lauter

14.00 Uhr: Schwesterherz – Der Mädchenflohmarkt im Kulturboden Hallstadt

15.00 Uhr: Gottesdienst der KAB Hassberge im Zeiler Käppele. Veranstalter: KAB Reckendorf

15. Oktober

19.00 Uhr: Grüne, Stammtisch in der Brauerei Eichhorn, Dörfleins

16. Oktober

Seniorenkreis Kemmern – Evergreens als Therapie und Gedächtnistraining

19.00 bis 22.00 Uhr: Gemeinschaftssitzung der Ortsvereine im Vereinsheim SV Zückshut

17. Oktober

14.00 Uhr: Seniorennachmittag, Seniorenkreis Baunach

 

Stadt und Landkreis Bamberg

 

11. Oktober

14.30 Uhr: Erlebnis Gärtnerstadt Bamberg. Auf dieser Tour gewinnen Sie Einblick in ein Stück weniger bekanntes Bamberg und lernen Gepräge, Tradition und Brauchtum der Gärtnerstadt im Welterbe kennen. Während der 1,5-stündigen Führung besuchen Sie die Gärtnerei Niedermaier und das Gärtner- und Häcker-Museum inkl. Sortengarten. Treffpunkt: Maxplatz (am Brunnen), Bamberg. Veranstalter: TKS Bamberg. Kontakt: Telefon 0951-2976200 oder www.bamberg.info. Karten: Preis: 10 € pro Person

16.30 Uhr: Musik baut Brücken – Wir laden Sie ganz herzlich ein zum gemeinsamen Musizieren, Singen und Tanzen für Groß und Klein. In gemütlicher Atmosphäre möchten wie gemeinsam singen, trommeln und musikalische Geschichten erzählen. Jeder der gerne Musik hört / macht ist herzlich willkommen und kann sein Lieblingslied mitbringen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Veranstaltungsort: AWO Migrationssozialdienst, Theatergassen 7, Bamberg. Kontakt: nursen.ergin@msd.awo-bamberg.de

17.00 Uhr: Einführungsveranstaltung zum Monat der Weltmission. Das Hauptreferat über Nordostindien und die Situation der dortigen katholischen Kirche hält Erzbischof Thomas Menamparampil. Der 83-jährige Salesianer aus Guwahati hat sich als Friedensstifter zwischen den verschiedenen Bevölkerungsgruppen und Religionen einen Namen gemacht und wurde bereits für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Außerdem stellt Dr. Michael Krischer an diesem Abend die Materialien zur aktuellen missio-Kampagne vor. Anmeldung und Information: Referat Weltkirche, Telefon 0951-5021601, E-Mail: weltkirche@erzbistum-bamberg.de. Veranstaltungsort: Bistumshaus St. Otto, Heinrichsdamm 32. Bamberg

12. Oktober

10.00 Uhr: Themenführung: Goldener Oktober – Den Walt von seiner farbenprächtigen Seite genießen. Nebenbei lernen Sie die Baumarten mit ihren typischen Herbstfärbungen zu erkennen. Wir klären dabei auch u. a. die Frage, warum die Blätter im Herbst nicht blau, sondern gelb werden. Eine Anmeldung ist erforderlich! Karten: www.baumwipfelpfadsteigerwald.de Veranstaltungsort: Baumwipfelpfad Steigerwald, Radstein 2, Ebrach

10.00 Uhr: Trachtennähkurs – Das Herzstück der Tracht: das Mieder. In Oberfranken besitzt beinahe jeder Landkreis eine besondere Form des Mieders, entweder als einzelnes Kleidungsstück oder als Miederrock. Die Schnitte für die zeitgemäßen Modelle wurden originalgetreu nach den historischen Vorbildern entwickelt. Die Grundlage für ein figurbetontes Mieder ist die Erarbeitung eines Probemodells nach der persönlichen Passform. In diesem Kurs erlernen Sie das korrekte Maßnehmen, das Übertragen der Maße auf ein Probemodell, Änderungen am Modell und das Zuschneiden. Ein Kurs für Teilnehmerinnen mit Näherfahrung und Fortgeschrittene. Bitte vorherige Absprache mit der Referentin. Folgekurse nach Vereinbarung. Bitte mitbringen: Nähmaschine, Garne, Kreide, diverse Nadeln, Scheren, Stoffe und Zubehör für das jeweilige Werkstück. Kosten: 30 €. Kursleitung: Christiana von Roit. Kontaktdaten: Christiana von Roit, 0172-2450473, E-Mail Mail@christiana-von-roit.de. Veranstaltungsort: Seminarraum Bauernmuseum Bamberger Land (über Eingang Rückseite), Hauptstraße 3-5, Frensdorf

12.00 bis 14.00 Uhr: Herbstbasar Kiga St. Josef/Hain Bamberg. Second-Hand-Angebot von Kinderbekleidung im Gemeindehaus St. Josef im Hain, Balthasar-Neumann-Straße 14, Bamberg. Kontakt: www.förderverein-kiga-stjosef.de

12.00 Uhr: Samstagskonzert – Orgelkonzert im Kaiserdom Bamberg. An der Orgel Simon Botschen, Bonn. Alle Freunde der Orgelmusik sind dazu herzlich eingeladen.

17.30 Uhr: Orgelkonzert Rudolf Müller in St. Martin Bamberg. Rudolf Müller spielt Literatur von Barock bis Moderne und improvisiert an der Steinmeyer-Orgel. Der Förderverein St. Martin lädt herzlich ein und freut sich über freiwillige Spenden zum Erhalt der St. Martinskirche.

19.00 Uhr: Jubiläumskonzert – 40 Jahre Musikrat Stadt und Landkreis Bamberg. Veranstaltungsort: Steigerwaldhalle, Bamberger Straße 40, Burgebrach

13. Oktober

10.00 bis 17.00 Uhr: Apfel – Herbst – Bauern – Markt in Strullendorf – Ortsmitte

10.00 bis 11.30 Uhr: Zeitreise zu einem alten Handwerk! Bamberg vor 200 Jahren für Kinder von 6-12 Jahren in Begleitung / VHS-Führung: Klaus H. Kropf, Dipl.-Ing. (FH), Zunftarchivar der Fischerzunft Bamberg. Wie wurden schwere Lasten transportiert? Es gab kein Auto, Flugzeug und keine Eisenbahn! Wie kam ein Schiff überhaupt flussaufwärts? Viele Menschen konnten sich kein Fleisch leisten. Dafür gab es frischen Fisch! Wie fängt man einen Fisch? Was braucht man dazu als Fischermeister? Viele Fragen, noch mehr Antworten und viele Anschauungsobjekte direkt am Wasser und in einem uralten Fischerhaus warten auf euch! Bitte kommt in strapazierfähiger Kleidung. Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung, der Preis gilt pro Person. Karten: p. P. 6 €. Kontakt: VHS-Sekretariat, Telefon 0951-871108, www.vhs-bamberg.de. Veranstaltungsort/Treffpunkt: Am Kranen, Bamberg

16.00 Uhr: Vom Herbst des Haines – Literarischer Hainspaziergang. Dieser Spaziergang spürt in Gedichten und Geschichten von Rilke bis Kyber mehr der Schönheit als der Melancholie der Jahreszeit nach. Keine Herbstdepression in Sicht! Treffpunkt ist vor dem Bootshaus im Hain, Mühlwörth 18a, Bamberg. Veranstalter: Brentano-Theater, Kontakt: Telefon 0951-54528

15. Oktober

17.15 Uhr: 6. Bamberger Kultursalon Kesselhaus 2.0. Der 6. Bamberger Kultursalon eröffnet die Expertenperspektive auf den innovativen Ort für Kunst und kulturelle Begegnung in Bamberg. Eine Veranstaltung des Kulturamt der Stadt Bamberg in Kooperation mit: Kunstraum JETZT e.V., Kunstverein Bamberg e.V., Architekturtreff Bamberg e.V., BBK Oberfranken und Franz KAfkA e.V. Konzeption: Felix Forsbach & Oliver Will. Es ergeht herzliche Einladung an alle Interessierten! Der Eintritt ist frei. Veranstaltungsort: Kesselhaus, Untere Sandstraße 42, Bamberg. Kontakt:  0951-871412 (Oliver Will, Kulturamt)

19.00 Uhr: Arthur und Lilly – Eine Reportage zu den Lebens- und Fluchtstationen Arthur Kerns / VHS-Vortrag: Lilly Maier, Historikerin, Referentin in der KZ-Gedenkstätte Dachau. Ich hatte ein tolles Leben, erzählt Arthur Kern und meint seine Kindheit in Wien – bis zu jenem Moment, als er 1939, gerade mal zehn Jahre alt, von seiner Familie getrennt wird. In der Hoffnung, ihn vor dem Holocaust zu bewahren, schicken ihn seine jüdischen Eltern mit einem Kindertransport nach Frankreich. Zwar kann er sich nach Amerika retten, doch seine Familie wird er nicht mehr wiedersehen. 60 Jahre später: Bei einem Besuch der Wiener Wohnung seiner Kindertage lernt Arthur die elfjährige Lilly Maier kennen. Eine schicksalhafte Begegnung für beide, die Lillys weiteres Leben entscheidend prägen wird. In Form einer historischen Reportage folgt Lilly Maier den Lebens- und Fluchtstationen Arthur Kerns. Auf sehr persönliche Art und Weise berichtet sie, wie diese Begegnung ihr Leben verändert hat: Sie wurde Historikerin und arbeitet seit 2012 als Referentin in der KZ-Gedenkstätte Dachau. Mit Arthur Kerns Familie ist sie bis heute eng verbunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei. Einlass ab 18.30 Uhr. Veranstaltungsort: VHS Altes E-Werk, Tränkgasse 4, Bamberg

19.30 Uhr: Naturschätzen auf der Spur. Schutzgebiete im Landkreis – Referentin: Diplom-Geographin Brigitte Weinbrecht, Landratsamt. Dieser Vortrag ist Teil einer Reihe von Vorträgen und Exkursionen, in deren Mittelpunkt die verschiedenen Schutzgebiete im Landkreis Bamberg stehen. Am Ende des Vegetationsjahres nimmt die Referentin die Zuhörenden mit auf eine bildhafte Reise zu ausgewählten „Naturschätzen“ im Landkreis Bamberg. Es werden typische Arten und Lebensräume sowie verschiedenen Möglichkeiten des Schutzes vorgestellt. Tipps für Ausflüge und Exkursionen runden den Vortrag ab. Veranstaltungsort. Gaststätte Tambosi, Prodemenadestraße 11, Bamberg. Veranstalter: Naturforschende Gesellschaft Bamberg

16. Oktober

10.00 bis 12.00 Uhr: Bewegungen mit Alltagsmaterialien. Die Veranstaltungen des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg sind kostenlos. Bitte melden Sie sich unter www.weiterbildung.bayern.de an. Inhalt: Bewegung ist eines der Grundbedürfnisse von Babys und Kindern und fördert sowohl ihre motorischen und geistigen Fähigkeiten als auch ihre gesamte Persönlichkeitsentwicklung. Sie lernen im Spiel, sowie im kontakt mit aufmerksamen Eltern und anderen Kindern. Einfache Möglichkeiten werden aufgezeigt, wie Kinder auch in der häuslichen Umgebung vielfältige Bewegungserfahrungen sammeln können und elementare Bewegungsbedürfnisse erfüllt werden können. Praktische Spielideen ohne oder mit einfachen Alltagsmaterialien stehen dabei im Vordergrund. Teilnehmerkreis: Junge Eltern/Familien mit Kindern von 0-3 Jahren sowie Großeltern, Tagesmütter, Erzieher und Erzieherinnen. Veranstaltungsort: BasKiDhall, Kornstraße 20, 96050 Bamberg. Kontakt: Sarah Böhm, Telefon 0951-86870, poststelle@aelf-ba.bayern.de

18.00 Uhr: Auftaktveranstaltung der „Kleine Fächer-Wochen“ Vortrag und Podiumsdiskussion: Die kleinen Fächer an der Universität Bamberg, bayern- und deutschlandweit. Das Wintersemester 2019/2020 steht an der Universität Bamberg unter dem Motto „Kleine Fächer – kulturelle Vielfalt“. Denn in Bamberg ist mit insgesamt 29 kleinen Disziplinen mit 33 Lehrstühlen und Professuren der bayernweit größte Anteil kleiner Fächer an der Gesamtfächerzahl zu finden. Im Rahmen der „Kleine Fächer-Wochen“ finden von Oktober bis Februar verschiedene Veranstaltungen wie eine Ringvorlesung, Workshops, Ausstellungen, ein Film-Festival, Lesungen oder Vorträge statt. Ziel der Veranstaltungen ist es unter anderem, der Öffentlichkeit einen Einblick in die wissenschaftliche Exzellenz, die Studienmöglichkeiten, Berufsperspektiven und gesellschaftliche Relevanz der kleinen Fächer zu geben. Veranstaltungsort: Universität Bamberg, Aula, Dominikanerstraße 2 a, Bamberg. Kontakt: https://www.uni-bamberg.de/events/kleinefaecher-wochen/

17. Oktober

18.00 Uhr: Ringvorlesung: Buchkultur im digitalen Zeitalter. Die Idee der Bibliothek und ihre Zukunft. Was sich am Lesen und Schreiben ändert, wenn nicht länger Seiten gewälzt, sondern E-Magazine, Tweets oder Instagram-Kommentare überflogen werden und welche Kreise dieser Wandel um das Medium Buch zieht, diskutiert die Vortragsreihe „Buchkultur im digitalen Zeitalter“, organisiert von der Universität und Staatsbibliothek Bamberg in Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek, Stadtbücherei und vhs Bamberg. Die Benutzer strömen in Scharen in die Lesesäle und Gruppenarbeitsräume der wissenschaftlichen Bibliotheken. Dabei scheint die Aufgabe der Bibliotheken in Zeiten des Internets immer unklarer zu werden: Ist nicht das Wichtigste schon im Netz verfügbar? Welche Funktion hat die Bibliothek dann noch – ist sie ein Learning Center? Ein Logistikzentrum der Information? Ein sozialer Ort? Macht Teilen und Tauschen das Wesen der Bibliothek aus? Referent Dr. Michael Knoche, Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar a.D., geht davon aus, dass wissenschaftliche Bibliotheken eine Hauptaufgabe haben, und zwar seit den ältesten Tagen von Ninive und Alexandria: Die Verantwortung für die Verfügbarkeit des Wissens. Veranstaltungsort: Universität Bamberg, LU19/00.09. Luitpoldstraße 19, Bamberg

19.00 Uhr: Als der Lorbeer ein junges Mädchen war. Basierend auf den Metamorphosen Ovids / VHS-Vortrag von Julia Meister-Lippert M. A., Kunsthistorikerin. Dieser Vortrag erzählt von den kuriosen Verwandlungen die Menschen widerfuhren: wie das Mädchen Daphine zum Lorbeer wurde und Arachne zur Spinne, warum die jungen Männer Adonis und Narziß sich in Blumen verwandelten und Aktäon in einen Hirsch. Wir erfahren den Grund für das schwarze Federkleid des Raben und das Zirpen der Zikaden, für die Entstehung von Bernstein und Koralle. Anschaulich werden die Geschichten durch ihre originellen Darstellungen in der Kunst, vom Mittelalter bis in die Moderne. Ein Vortrag, der Ihnen manch überraschenden Einblick in die Tier- und Pflanzenwelt geben wird. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei, Einlass ab 18.30 Uhr. Veranstaltungsort: St. Kunigund, Kunigundensaal, Joseph-Otto-Kolb-Straße 1, Bamberg. Veranstalter: VHS Bamberg, Stadt

19.30 Uhr: Zur Sache Deutschland. Das politische Klima in Deutschland ist vergiftet. Die öffentliche Wahrnehmung ist auf das fixiert, was unser Land spaltet. Doch damit dürfen wir uns nicht abfinden, sagt Jochen Bittner, Politikredakteur der ZEIT und erinnert uns an unsere gemeinsame Basis. Denn die Gräben werden tiefer: Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, Bildung und Besitz begegnen einander ebenso misstrauisch und aggressiv wie den Politikern. Immer mehr Protestwähler dokumentieren die Sorge, nicht mehr repräsentiert, sondern nur noch regiert zu werden. Und die Medien stehen unter dem Verdacht, Sachlichkeit und Information zu verraten. Sieben Fragestellungen, so der Autor, entzweien aktuell die deutsche Gesellschaft: Migration, Integration, Islam, Feminismus, Heimat, Leitkultur und Journalismus. Jede dieser Fragen analysiert er, schlägt Lösungen über die Fronten hinweg vor und wirbt für eine Verständigung über die trotz aller Differenzen vorhandenen gemeinsamen Grundlagen. Veranstaltungsort: Stephanshof, Stephansplatz 5, Bamberg. Veranstalter: Evangelisches Bildungswerk Bamberg e.V. Kontakt: eeb-bamberg.@elkb.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.