Veranstaltungstipps vom 6. März bis 12. März 2020

Veröffentlicht am 5. März 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Liebe Leserinnen und Leser,

schon was vor in den nächsten Tagen? Auch eine Online-Zeitung zeichnet sich durch Leser-Service aus. Dazu gehört ein immer aktueller Terminkalender. Nachrichten am Ort präsentiert Ihnen ausgewählte Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).

Haben Sie Termine, die wir in unseren Kalender aufnehmen sollen? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular.

Und nun zu den Veranstaltungstipps …

Nachrichten-am-Ort-Region


6. März

Weltgebetstag der Frauen im Seniorenheim, Pfarrei St. Oswald Baunach

Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen, anschließend gemütliches Beisammensein im Pfarrheim, Katholsicher Frauenbund Kemmern

17.00 bis 20.00 Uhr: Weltgebetstag mit anschließender Agape des Katholischen Frauenbundes Breitengüßbach, Pfarrzentrum

18.30 Uhr: Weltgebetstag der Frauen mit dem DKFB Gerach in der Pfarrkirche St. Nikolaus, Frauenkreis Reckendorf

19.00 Uhr: „Steh auf und geh!“ – Dieses Leitwort hat das Weltgebetstags-Team aus Simbabwe für den Weltgebetstag 2020 gewählt. Gemeinsamer Gottesdienst um 19 Uhr St. Kilian Hallstadt, im Anschluss gibt es landestypische Speisen. Der Liturgieausschuss freut sich auf viele Frauen, die mit ihnen diesen Abend verbringen.

19.00 Uhr: Politischer Aschermittwoch mit MdB Emmi Zeulner, Gastwirtschaft Derra, Veranstalter: CSU Rattelsdorf

19.00 Uhr: Wahlveranstaltung der CSU Zapfendorf im Pfarrheim Kirchschletten

20.00 Uhr: TBC – Totales Bamberger Cabaret „Wann, wenn nicht wir?“, Bürgerhaus Lechner-Bräu, Stadt Baunach. Mehr Infos …

7. März

ab 7.30 Uhr: Infostand der CSU Baunach vor der Bäckerei Kießling

ab 9.15 Uhr: Kids-Erlebnistag der DJK Priegendorf

10.00 bis 13.00 Uhr: Bürgerblock/Freie Wähler Hallstadt, Infostand/Kandidatenvorstellung an der Marktscheune Hallstadt

19.00 Uhr: Die etwas andere Fastenpredigt – von und mit Wolfgang Reichmann, Kulturboden Hallstadt, Einlass 18 Uhr. Mehr Infos …

19.00 Uhr: Wahlveranstaltung Michael Senger, Sportheim Zapfendorf

8. März

10.15 Uhr: Vereinsgottesdienst der Rentner- und Pensionisten Breitengüßbach, Pfarrkirche

14.00 Uhr: Frühjahrsbasar in der Leimbachtalhalle Gerach, Veranstalter: Basar-Team

15.00 Uhr: Am Sonntag, 8. März 2020 lädt der grüne Ortsverband Kemmern ab 15 Uhr zum Weltfrauentag in der Gastwirtschaft Leicht (Mittelstr. 2) in Kemmern ein. Alle Generationen – Frauen wie Männer – sind herzlich willkommen. Speziell für Kinder wird Bürgermeisterkandidatin Anne Schmitt die Kommunalwahl erklären. Kemmerner Wegbereiterinnen werden vorgestellt. Auf das Kuchenbuffet kommen nur von Männern selbst gebackene Kuchen. Den besten Kreationen winken tolle Preise. Die Bamberger Gitarristin Giuliana begleitet den Nachmittag musikalisch mit eigenen Stücken. Um 18 Uhr wird dann ein unterhaltsamer Spielfilm über den Kampf der Schweizerinnen für ihr Wahlrecht gezeigt.

18.00 Uhr: Männerkreuzweg, Kirche Rattelsdorf, Veranstalter: St. Michaelsverein Rattelsdorf

18.30 Uhr: Die etwas andere Fastenpredigt – von und mit Wolfgang Reichmann, Kulturboden Hallstadt, Einlass 17.30 Uhr. Mehr Infos …

10. März

14.00 Uhr: Seniorennachmittag mit Kreuzweg im Pfarr- und Jugendheim Reckendorf, Veranstalter: Seniorenkreis Reckendorf

14.00 Uhr: Vortrag im Gasthof Hümmer Breitengüßbach, Veranstalter: Rentner- und Pensionisten

19.00 Uhr: Vortrag „Das Gartenjahr auf Balkon und Terrasse“ im evangelischen Gemeindeheim Hallstadt. Referentin Kreisfachberaterin F. Klemisch. Veranstalter: Obst- und Gartenbauverein Hallstadt

11. März

Senioren Kemmern – Nachmittag im Pfarrheim: „Fasten neu erleben, Leib und Seele reinigen“

19.30 Uhr: OKR-Sitzung im Feuerwehrhaus Reckendorf, Veranstalter: Ortskulturring Reckendorf

12. März

9.30 Uhr: Seniorenclub Hallstadt – Möglichkeit zum Einkehrtag in St. Gangolf, Selbstfahrer, Anmeldung bei Rita Ullsperger

14.00 Uhr: Donnerstagstreff – Vortrag im Pfarrheim St. Peter + Paul Rattelsdorf

Abgesagt: 18.00 bis 19.00 Uhr: Der kleine Optimist – Wie man Optimismus bei Kindern, Jugendlichen und bei sich selbst fördern kann. Laut einer Studie der DAK ist jedes fünfte Kind in Bayern psychisch auffällig, Hinzu kommt, dass immer mehr Kinder unter Ängsten und Depressionen leiden. Was können Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie Erzieherinnen und Erzieher tun, damit sich dieser Trend nicht weiter fortsetzt? Den Kindern und Jugendlichen mit einer gesunden Portion Optimismus begegnen, sodass sie ihr Selbstvertrauen und ihre Stärken aufbauen! Optimismus ist eine Form von Resilienz, der inneren Widerstandfähigkeit. Wie bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Lebensfreude gefördert und wie sie somit gestärkt durchs Leben gehen können, veranschaulicht der Impulsvortrag „Der kleine Optimist“. Der Vortrag entspringt einer Zusammenarbeit mit dem von iSo-Innovative Sozialarbeit geleiteten Projekt BKK-Stark –Resilienzförderung für Kinder, Jugendliche und Schulen, Optimisten für Deutschland e.V. und der Stadt Baunach. Referent ist Peter Breidenbach, Initiator von Optimisten für Deutschland e.V. und bekennender Real-Optimist. Ein gleichermaßen spannender wie kurzweiliger Themenabend mit optimistisch-zukunftsweisender Tendenz! Einlass 17.30 Uhr, Veranstaltungsort: Bürgerhaus Lechner-Bräu, Baunach. Veranstalter: iSo e.V.

19.00 Uhr: Wahlveranstaltung der Ebinger Liste, Will, Ebing


Stadt und Landkreis Bamberg


6. März

12.00 Uhr: Tag der Archive an der Universität Bamberg – Ausstellung und Führung: Vom Circular zur E-Mail. Korrespondenz an der Universität. Die Formen, Formate und Kanäle universitärer Kommunikation seit 1648 sind vielfältig und bunt. Die Aufgabe des Universitätsarchivs ist es, wichtige Korrespondenz dauerhaft zu bewahren, zu erschließen und für die Nutzung bereit zu stellen. Das gilbt für handschriftliche Briefe genauso wie für elektronische Kommunikation. Anlässlich des bundesweiten 10. Tags der Archive, der vom Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. veranstaltet wird, öffnet das Universitätsarchiv seine Pforten und gibt Einblick in Bestände und Archivalien aus verschiedenen Jahrhunderten. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Veranstaltungsort: Universität Bamberg, Universitätsarchiv, K25/03.01, Kapuzinerstraße 25, Bamberg. Veranstalter: Universität Bamberg

17.00 bis 19.00 Uhr: Frühjahrsbasar des KiGa St. Wenzeslaus. Große, sortierte Auswahl an Kinderbekleidung bis Größe 164, Schuhen bis Größe 38, Spielsachen, Büchern, Autositzen, Kinderfahrzeugen, Schwangerschaftsbekleidung und allem Möglichen fürs Baby. Einlass für Schwangere ab 16.30 Uhr. Für das leibliche wohl ist gesorgt. Veranstaltungsort: Pfarrheim, Schimmelsgraben 5, Litzendorf

20.00 Uhr: Menorca im Frühjahr 2018 – eine Blühorgie. Referent Adolf Riechelmann, Kersbach – Naturforschende Gesellschaft Bamberg. Veranstaltungsort: Stadtarchiv, Untere Sandstraße 30 a, Bamberg

7. März

10.00 bis 18.00 Uhr: Franken Aktiv & Vital – 16. Gesundheitsmesse (vom 6. bis 8. März) in der Brose Arena Bamberg. Karten: Erw. 6 €, erm. 5 €, Familie (2 Erw. + max. 3 Kinder) 15 €, Kinder bis 6 J. frei; Parkgebühren pro Pkw/Tag 3 €

14.00 bis 18.00 Uhr: Heute ist die Giechburg fest in Kinderhand. Beim 1. Kinderfest des Landkreises Bamberg dürfen die kleinen und auch schon etwas größere Ritter und Burgfräulein die Burg erkunden. Unter dem Motto „Friede, Freude, Burgvergnügen!“ warten viele tolle und interessante Mitmach-Stationen. Einmal an einem Ritterturnier teilnehmen oder spannenden Geschichten im Burgturm lauschen? Kein Problem! Ein Atelier für kleine Künstler, ein Entspannungsraum Kinderyogis oder Bastelaktionen Turmzimmer – beim Kinderfest ist für jeden etwas dabei. Den Abschluss macht gegen 17.30 Uhr ein gemeinsamer Lichterlauf vom Burghof runter ins Tal. Das Kinderfest findet bei jedem Wetter statt und ist kostenlos. Parkmöglichkeiten besehen unterhalb der Burg. Für alle, die nicht so gut zu Fuß sind, fährt von hier ein kostenloser Shuttel-Bus hoch zur Giechburg. Veranstalter: Landkreis Bamberg

19.30 Uhr: Gospelkonzert: Glory – Präsentiert werden Gospellieder passend zum liturgischen Gottesdienstablauf und weitere bekannte sowie neue Gospels. Der Chor ENJOY kommt aus dem Raum Augsburg und freut sich aufs Publikum. Veranstaltungsort: St. Otto Kirche, Siechenstraße 72, Bamberg. Der Eintritt ist frei, Senden erwünscht

8. März

10.00 bis 18.00 Uhr: Burgebracher Frühjahrsmarkt – Markttag

13.00 Uhr: Flohmarkt für Kinderbedarf – Kinderbekleidung bis Gr. 176, Kinderschuhe, Autositze, Spielsachen, Bücher usw. Ab 12 Uhr gibt es Bratwürste und Steaks sowie Kaffee und Kuchen. Einlass für Schwangere ab 12.30 Uhr. Veranstaltungsort. Haus für Kinder St. Jakobus, Schulstraße 11, Königsfeld. Veranstalter: Elternbeirat Haus für Kinder St. Jakobus

14.00 bis 16.00 Uhr: Eltern-Kind-Basar im Pfarrheim Oberhaid, Untere Straße 1. Veranstalter: Kindertagesstätte Maria Hilf. Einlass für Schwangere ab 13.30 Uhr

17.00 Uhr: Ihr, Tod, euch sei geflucht! – Lesung mit musikalischer Begleitung aus dem böhmischen Ackermann von Johannes von Tepl. Eine junge Frau stirbt bei der Geburt ihres Kindes. Sie hinterlässt ihren geleibten Mann als Witwer und ihre geliebten Kinder als Waisen. Der Mann ist in tiefer Trauer gefangen. Verzweifelt, ohnmächtig vor Wut über den erlittenen Verlust klagt er den Tod an. So tragisch diese Szene auch ist, so alltäglich widerfuhr und widerfährt sie Menschen auf der ganzen Welt seit Anbeginn der Zeit. Wo aber die Anklage sonst ungehört verhallt, erscheint hier der Tod leibhaftig und rechtfertigt sich vor dem Ankläger. Aus dieser Situation entwickelt Johannes von Tepl, auch Johannes von Saaz genannt, um 1400 eines der ungewöhnlichsten und gleichzeitig bedeutendsten Werke der deutschen Literatur. Zum ersten Mal wurde das Buch 1460 in Bamberg gedruckt – und es hat bis jetzt nichts von seiner Aktualität und seiner Faszination verloren. Als Impuls der Besinnung in der Fastenzeit lesen die Mitglieder der Gangolfer Kreuzgangspiele Michael Kerling und Norbert Krines aus dem Ackermann aus Böhmen in einer neuhochdeutschen Übersetzung. Musikalisch unterstützt werden sie dabei von einem Quartett um hannah Richter (Violine), Andreas Richter (Klarinette), Annemarie Bacchini (Cello) und Eduard Nagel (Baritonsaxophon). Veranstaltungsort: Schloss, Schloßplatz 1, Sassanfahrt,. Einlass 16.30 Uhr, Spenden erbeten

9. März

18.00 Uhr: Anlässlich des Weltfrauentags (8. März) lädt die Gleichstellungsstelle der Stadt Bamberg zusammen mit unterschiedlichen Akteuren zu einem Vortrag zum Thema Altersarmut von Frauen ein. Unter dem Titel „Ein Mann ist keine Altersvorsorge“ spricht die Finanzexpertin und Gründerin des Unternehmens „frau & geld“ Helma Sick im Stephanshof über ihr (Lebens-)Thema: die finanzielle Unabhängigkeit von Frauen. In ihrem Vortrag zeigt Sick auf, was Minijobs oder Ehegattensplitting bedeuten können – nicht nur dann, wenn die Beziehung auseinandergeht oder dem Partner etwas passiert: Nämlich geringe Rentenansprüche oder fehlende finanzielle Absicherung verbunden mit Existenzängsten und Altersarmut. „Es ist nie zu spät, sich um die eigenen Finanzen zu kümmern“, sagt Helma Sick und hat für Interessierte jede Menge Tipps im Gepäck. Auch gibt sie Antworten auf die Frage was Politik, Wirtschaft und die Frauen selbst ändern müssen, um der Armutsfalle zu entgehen. Veranstaltungsort. Stephanshof – Kapitelsaal, Stephansplatz 5, Bamberg. Veranstalter: Gleichstellungsstelle der Stadt Bamberg, ver.di – Bezirk Oberfranken-West, KDFB Diözesanverband Bamberg e.V., Evangelische Erwachsenenbildung Bamberg, Frauenbüro der Universität Bamberg

10. März

10.00 bis 12.00 Uhr: Zeit für Brei – Vorführung mit Kostproben. Die Veranstaltungen des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sind kostenlos. Bitte melden Sie sich unter www.weiterbidlung.bayern.de an. Inhalt; Die Einführung der Beikost ist ein spannender Entwicklungsschritt für jedes Baby. Doch auch für Eltern bringt diese Zeit viele Fragen mit sich. Sie lernen die empfohlene Abfolge der Beikost kennen. In der Vorführung erfahren Sie, wie Sie Breie selbst herstellen können und wie der Start mit dem Löffel gelingen kann. Sie haben die Möglichkeit, selbst zubereitete Freie und Gläschenkost zu verkosten. Teilnehmerkreis: Jungen Eltern/Familien mit Kindern von 0-3 Jahre sowie Großeltern, Tagesmütter, Erzieher und Erzieherinnen. Veranstaltungsort: Mütterzentrum Känguruh, Heinrich-Weber-Platz 10, Bamberg

18.00 Uhr: Digitalisierung und Transformation – Herausforderungen für den Wirtschaftsstandort Bamberg. / VHS Vortrag: Dr. Stefan Goller, Wirtschaftsreferent der Stadt Bamberg. Anmeldung ist nicht erforderlich, Eintritt frei, Einlass 17.30 Uhr. Veranstaltungsort: VHS Altes E-Werk, Tränkgasse 4, Bamberg

11. März

14.00 bis 15.30 Uhr: RZB Rudolf Zimmermann, Bamberg GmbH / ab 14 Jahren 360 Grad Lichtkompetenz. / VHS-Führung: Wilhelm Landgraf, Betriebsleiter / Herbert Schärer, Betriebsrat Fa. RZB. Höchsteffiziente Lichtlösungen, progressive KED-Technologie und exzellente Produktqualität „Made in Germany“ bilden das Resümee aus 80 Jahren Lichtgeschichte. Das Portfolio des Familienunternehmens Rudolf Zimmermann, Bamberg GmbH umfasst heute mehr als 20.000 montagefreundliche Produkte aus den Bereichen Innen- und Außenleuchten, Sicherheitsleuchten sowie innovative Lichtmanagementsysteme. Für seine Gestaltungsarbeit nahm RZB bereits über 75 international anerkannte Designpreise entgegen und erhielt bereits zum dritten Mal das „Top 100“-Siegel. Damit gehört RZB zu den innovativsten und wirtschaftlich erfolgreichsten Unternehmen im deutschen Mittelstand. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung und die Fertigung werden Sie das Leistungsspektrum kennenlernen. Von der Konstruktion über den Formen- und Werkzeugbau, die Blech- und Kunststoffbearbeitung, die Oberflächenveredlung, die Montage und den Versand. Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung. Kontakt: VHS-Sekretariat, Telefon 0951-871108 oder www.vhs-bamberg.de, Karten: 3 €. Veranstaltungsort: RZB Rudolf Zimmermann, Bamberg GmbH, Rheinstraße 16, Bamberg

16.15 Uhr: Lesenachmittag für Kinder. Wir lesen aus dem Buch „Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der den ganzen Tag lang grummelig war“. Nichts und niemand den kleinen Siebenschläfer heute aufheitern. Nicht das Puppenspiel, das die Haselmaus für ihn aufführt, nicht die Witze, die ihm das Eichhörnchen erzählt und schon gar nicht die saure Zitrone, die der Igel bringt, weil er einmal gehört hat, dass sauer lustig macht. Aber seine Freunde geben nicht auf, bevor der kleine Siebenschläfer wieder lachen kann! Veranstaltungsort. Stadtbücherei Bamberg, Zweigstelle St. Kunigund, Seehofstraße 41, Bamberg. Telefon 0951-46708, E-Mail: monikacobb.@stadtbuecherei-bamberg.de

17.30 Uhr: Die Bundespolizei – ein neuer Nachbar in Bamberg. Referent: Marcus Büchner, Leiter der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bamberg. Veranstaltungsort: Gaststätte Tambosi, Promenadestraße 11, Bamberg. Veranstalter: Franken e.V. – Gruppe Bamberg

12. März

19.00 Uhr: Der französische Impressionismus – Magie des Lichts / VHS Vortrag: Julia Meister-Lippert M.A., Kunsthistorikerin. Der in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts in Frankreich entstandenen Impressionismus ist zur populärsten Kunstrichtung aller Zeiten geworden. Die Gemälde Monets, Renoirs, Pissarros, Sisleys und Morisots sind heute in allen großen Museen vertreten und ziehen Hunderttausende Besuchern an. Im 19. Jahrhundert reagierte das Publikum jedoch überwiegend mit Spott und Ablehnung auf diese neue Art der Malerei, auf die vermeintliche Unfertigkeit der Bilder und den Farbauftrag. Die jungen Maler arbeiteten im Freien, unter den Bedingungen des natürlichen Lichts, das zum zentralen Gestaltungselement wurde. Die Wiedergabe atmosphärischer Stimmungen durch Licht- und Schattenreflexe kennzeichnen die Bilder der Impressionisten, die flüchtige Sinneseindrücke, Impressionen einfangen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei. Veranstaltungsort: St. Kundigund – Kundigundensaal, Joseph-Otto-Kolb-Straße 1, Bamberg. Veranstalter: VHS Bamberg Stadt

19.30 Uhr: Neuseeland – Vortragswart Edgar Krapp (Deutscher Alpenverein – Sektion Bamberg). Veranstaltungsort: Bistumshaus St. Otto, Festsaal, Heinrichsdamm 32, Bamberg


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".