Für den Unterricht im Freien

Veröffentlicht am 17. Mai 2018 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz


Zusammen mit 26 weiteren Mittelschulen aus Bayern nimmt die Zapfendorfer Schule an einem Modellprojekt teil. Es hört auf den Namen TAFF und soll Talente fördern, die im typischen Schulalltag nicht ohne Weiteres entdeckt werden. Und so ist ein „Grünes Klassenzimmer“, gleich hinter der neuen Schulturnhalle, entstanden.

Zur Einweihung und offiziellen Eröffnung des Grünen Klassenzimmers bot das Schulfest der Grund- und Mittelschule Zapfendorf am Freitag, 11. Mai 2018, den passenden Rahmen. Keine Frage, dass das Grüne Klassenzimmer von hunderten Schülerinnen und Schülern regelrecht umstellt war, und dass es sich auch Bürgermeister Volker Dittrich nicht nehmen ließ, vorbeizukommen und das Projekt zu loben: „Nachhaltig mit Ressourcen umgehen, Umweltbewusstsein schärfen und vieles mehr – das Grüne Klassenzimmer bietet euch beste Möglichkeiten und bringt zugleich eine Aufgabenstellung mit“, so Dittrich. Den kirchlichen Segen erhielt das Grüne Klassenzimmer von Pfarrer Kornelius Holmer. Religionslehrer Wolfgang Merzbacher hatte zuvor erklärt, was ein solcher Segen eigentlich bedeute: Es gehe nicht um die Dinge an sich, sondern darum, dass etwas für uns Menschen zum Segen werde. Musikalisch umrahmt wurde die Einweihung von der Bläserklasse der Schule.


Panoramaaufnahme: Das Grüne Klassenzimmer bei der Einweihung (zum Vergrößern anklicken oder antippen).

Anzeige
1. FC Baunach

Anzeige
Nachrichten am Ort

Viele Aktionen beim Schulfest

Über die Ausführung hatte sich die Projektgruppe lange Gedanken gemacht. Welche Materialien sollen verwendet werden? Welche Sitzgelegenheiten bieten sich an? Die Entscheidung fiel für eine Holzbauweise mit einer begrünten Dachfläche. Danach wurde der Grundriss geplant, das Fundament ausgehoben und schließlich das Grüne Klassenzimmer auch errichtet. Ebenfalls entstanden ist ein Kräuterregal – aus einer umgebauten Euro-Palette. Die neunte Klasse der Mittelschule Zapfendorf (Abschluss: 2016/2017) stemmte das Projekt von Anfang an, federführend waren dabei Konrektor Stephan Zwosta und Hausmeister Peter Helmreich.

Nach der Einweihung war beim Schulfest viel geboten. Die Klassen zeigten Bastelarbeiten, das Ansäen von Kräutertöpfen und boten eine Spielstraße, Torwandschießen und auch eine Wünschewand für das Grüne Klassenzimmer an. Dieses soll nun für verschiedene Projekte und für die offene Ganztagsschule, aber auch für normale Unterrichtsstunden zur Verfügung stehen. Eine Tafel gibt es aber nicht – und das macht das Grüne Klassenzimmer dann doch zu einem besonderen Raum für besonderen Unterricht …

 

In unserer Bildergalerie finden Sie Fotos von der Einweihung und vom Bau des Klassenzimmers – danke an Stephan Zwosta für die Fotos aus seinem Archiv (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".