Schulstraße gesperrt, Herrngasse folgt

In Zapfendorf sind die Baustellen aus dem Winterschlaf erwacht. Nicht nur am Kindergarten St. Franziskus wurde bereits weitergearbeitet, auch die Bauarbeiten an den Trinkwasserleitungen gehen weiter. Der Markt Zapfendorf informiert über aktuelle Sperrungen.

Herrngasse

Aufgrund der Bauarbeiten am Kindergarten St. Franziskus und der Erneuerung der Wasserleitungen wird es im Zeitraum vom 1. März bis voraussichtlich Mitte Juni 2021 zu Verkehrsbeschränkungen kommen. Die Herrngasse (Kreisstraße BA 1) wird beginnend ab 01.03.2021 für voraussichtlich drei Wochen vollständig gesperrt. Anfang Juni 2021 wird für eine weitere Woche erneut eine Vollsperrung notwendig sein. Außerhalb der Zeiträume für eine notwendige Vollsperrung wird es bis Mitte Juni 2021 eine halbseitige Sperrung der Herrngasse mit Einbahnstraßenregelung geben.

In Absprache mit der Regierung von Oberfranken, dem Landratsamt Bamberg, der Autobahndirektion Nordbayern und der Polizei wurde ein Verkehrskonzept für die Umleitungsstrecke erstellt. Dieses sieht während der Vollsperrung vor, dass der örtliche und überörtliche Verkehr, insbesondere von und zur Autobahn A 73, über die Gemeindestraßen „Oberweg“ und „Gartenstraße“ umgeleitet wird. Während der halbseitigen Sperrung kann der ortsauswärts fahrende Verkehr die Baustelle in der Herrngasse passieren.

Die örtlichen Gewerbetreibenden wurden über die Verkehrseinschränkungen informiert und gebeten, nach Möglichkeit den Zuliefererverkehr so zu gestalten, dass dieser während des genannten Zeitraumes nicht über die Autobahnanschlussstelle Zapfendorf, sondern über die Anschlussstellen Ebensfeld bzw. Breitengüßbach-Nord verläuft, damit die Verkehrsbelastung innerorts möglichst geringgehalten wird.

Eine Umleitungsstrecke für die Herrngasse wird eingerichtet.

Schulstraße

Aufgrund von Arbeiten an den Trinkwasserleitungen in der „Schulstraße“ ist diese ab sofort teilweise voll gesperrt von der Abzweigung „Herrngasse“ bis zum Parkplatz Friedhof. Ursprünglich war die Sperrung ab dem 01.03.2021 geplant.

Damit die Schulbusse die Grund- und Mittelschule trotz Vollsperrung anfahren und anschließend wenden können, gelten für die Haltebucht vor der Gemeindebücherei sowie für den gegenüberliegenden Parkplatz ein absolutes Halteverbot. Demnach ist es nicht gestattet, dort zu halten oder zu parken. Bitte nutzen Sie die anderen vorhandenen Parkplätze am Friedhof. Weiterhin bitten wir darum, nicht in Privateinfahrten von Anwohnern zu wenden.

Aufgrund der teilweisen Vollsperrung liegt es im allgemeinen Interesse, das Verkehrsaufkommen in der „Schulstraße“ möglichst gering zu halten. Daher appellieren wir an alle Eltern, ihre Kinder nur in zwingend notwendigen Fällen direkt bis vor die Schule zu fahren. Bitte prüfen Sie, ob es nicht möglich wäre, zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen.

Laufer Straße

Aufgrund von Arbeiten an den Trinkwasserleitungen in der „Laufer Straße“ ist diese ab sofort teilweise voll gesperrt von der Abzweigung „Bamberger Straße“ bis zur Kreuzung „Gartenstraße“. Ursprünglich war die Sperrung ab dem 01.03.2021 geplant.

Da dieser Bereich nun für Schulbusse und den Öffentlichen Personennahverkehr nicht mehr passierbar ist, muss die dort befindliche Bushaltestelle „Zapfendorf Siedlung“ gesperrt werden (voraussichtlich für den Zeitraum 23.02.2021 bis 11.04.2021).

Wir bitten alle Nutzer der Busse darum, an den Bushaltestellen „Zapfendorf Kirche/Abzw. Bahnhof“ oder „Zapfendorf Schwimmbad“ zuzusteigen. Die Abfahrtszeiten an den anderen Haltestellen entnehmen Sie bitte dem Fahrplan am Ende dieses Beitrages.

Titelfoto: Johannes Michel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.