Young Pikes wollen zurück in die Erfolgsspur

Am Samstag steht für die Baunach Young Pikes um 16.30 Uhr in ihrer früheren Heimhalle, der Graf-Stauffenberg-Schule, das Lokalderby gegen den Vorletzten DJK Bamberg auf dem Programm. Nach der Tabellenkonstellation gelten die Baunacher gegen die erst einmal siegreichen Bamberger scheinbar als Favorit, doch nach zuletzt zwei Niederlagen und einer längeren Pause müssen die Schützlinge von Coach Gabriel Strack erst einmal wieder in den Rhythmus kommen, um in die Erfolgsspur zurückzufinden.

Die seit Wochen mit knapper Besetzung spielenden Hausherren haben zuletzt sehr achtbare Ergebnisse erzielt: So unterlagen sie mit nur sieben Spielern am letzten Sonntag beim Tabellendritten Neustadt/Waldnaab nur knapp mit 81:76 und auch gegen das Spitzenteam aus Chemnitz hatten sie bei der 56:64 Heimniederlage bis weit in das Schlussviertel hinein noch geführt. Vor allem auf Ilya Rybyy (18,2 Punkte im Durchschnitt), der sowohl von der Dreierlinie als auch in der Zone jederzeit punkten kann, müssen die Gäste aufpassen. Ob DJK-Topscorer Moritz Schmitt (26,8), der schon länger nicht zum Einsatz kam, wieder mit von der Partie ist, ist noch offen.

Auf der anderen Seite gilt es für die mit Abstand jüngste Mannschaft der Liga, sich wie zu Saisonbeginn an das Tempo und die Härte im Herrenbereich zu gewöhnen und die Zahl der unkonzentrierten Aktionen zu minimieren. Die Anzahl der vielen Fehler war auch der Grund der letzten völlig überflüssigen Heimniederlage gegen das routinierte Team aus Neustadt/Aisch, das in Strullendorf sehr souverän auftrat. Dagegen merkte man einigen Baunacher Spielern noch die Nachwirkungen von Corona und anderen Erkrankungen an. Auch am Samstag wird wohl der ein oder andere Youngster deswegen fehlen und auch die Dreifachbelastung am verlängerten Wochenende muss man erstmal mit reduzierten Einsätzen in den Griff bekommen, denn es stehen am Freitag (in Frankfurt) und am Sonntag (in Köln) noch zwei JBBL-Spiele mit weiten Fahrten auf der Tagesordnung. Das sieht auch Trainer Strack so: „Die aktuelle Situation ist nicht einfach. Wir haben derzeit einige positive Fälle und hatten keine richtige Möglichkeit diese Woche zu trainieren. Dennoch wollen wir das Spiel am Samstag natürlich gewinnen und werden mit egal welchen Kader alles versuchen. Dieses Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen, wäre ein Fehler!“ Es darf also mit einer spannenden Begegnung gerechnet werden und dass Lokalderbys ihre eigenen Gesetze haben, ist mittlerweile ja sowieso jedem bekannt.

2. Regionalliga Nord

DJK Bamberg – Baunach Young Pikes

Samstag, 19.02.2022, Graf-Stauffenberg-Schule Bamberg, 16:30 Uhr

Joachim Hirmke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.