Gestaltung Stadtgraben: Welche Wünsche und Bedarfe bestehen für die Zukunft?

Veröffentlicht am 20. Juni 2019 von Stadt Baunach

Die Stadtentwicklung in Baunach beschäftigt sich mit verschiedenen Themen, Straßen und Plätzen in Baunach – so steht auch der Bereich um die Straße „Am Stadtgraben“ im Interesse einer zukünftigen Entwicklung. Der historische Platz, an dem früher ein Stadttor stand und in direkter Nähe zur Baunach noch heute Teile der Stadtmauer zu finden sind, bietet Potenzial für eine Neugestaltung.

Dabei stellen sich Fragen nach den Bedarfen, Wünschen und Ideen der BürgerInnen für den Stadtgraben:

  • Was soll hier in Zukunft passieren?
  • Was braucht Baunach an dieser Stelle?

Im Rahmen des ISEK-Prozesses (Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept), den die Stadt gerade in Begleitung fachkundiger Planer durchläuft, soll dieses Thema explizit aufgegriffen werden. Am 04.07.2019 findet deshalb um 18.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Baunach ein Planungsgespräch mit dem Titel „Gestaltung Stadtgraben – Welche Wünsche und Bedarfe bestehen hier für die Zukunft?“ statt. Um Anmeldung bei der Stadt Baunach (Hr. Günthner) wird gebeten (Email: c.guenthner@vg-baunach.de; Tel.: 09544/299-17).

Alle Baunacher sind herzlich eingeladen sich an dem Planungsgespräch zu beteiligen! Nutzen Sie die Gelegenheit sich in die zukünftige Entwicklung Ihrer Stadt einzubringen!

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".