Das Herzensprojekt wird weiter fortgeführt

Es begann 2017 mit der wunderschönen Idee unseres Baunacher Mitbürgers Otmar Hüttner, dass im Bürgerhaus Lechner Bräu am Weihnachtsmarkt-Sonntag ein Sternstunden-Stand mit vielen unterschiedlichen Sternen zum Spenden zugunsten von Kinderhilfsprojekten einladen sollte.

Nach den Pandemie-Pausen wurde nun dieses Jahr der Stand im Foyer des Bürgerhauses vom Stadtmarketing Baunach organisiert und von unseren Bürgermeistern und einigen Stadträtinnen und Stadträten betreut. „Wir sind sehr froh, dass dieses Herzensprojekt von Otmar Hüttner weiterleben kann und wir Sternstunden damit bei ihren wertvollen Hilfsprojekten für Kinder in Not unterstützen dürfen,“ freut sich Bürgermeister Tobias Roppelt.

Am diesjährigen Weihnachtsmarkt konnten so Spenden in Höhe von 2132,60 € gesammelt werden. Jede Spenderin und jeder Spender durfte sich als Dankeschön einen Stern am Stand mitnehmen. Am Ende der Aktion war der Tisch ratzeputz leer.

Der Sternstunden-Stand am Weihnachtsmarkt

Auch im kommenden Jahr möchte die Stadt Baunach wieder einen Sternstunden-Stand am Weihnachtsmarkt organisieren. Wer also gerne Sterne für den Stand basten, häkeln, stricken, nähen oder werken möchte, kann diese das ganze Jahr über im Büro des Stadtmarketings im Hof des Bürgerhauses abgeben.

Bei Sternstunden wird jede Geldspende garantiert ohne Abzug an bedürftige Kinder weitergegeben. Die Verwaltungskosten werden mit Hilfe von Vereinsmitgliedern und durch Erträge aus der Vermögensverwaltung gedeckt. Darüber hinaus werden dem Verein Büroräume und Ausstattung unentgeltlich zur Verfügung gestellt und diverse Sach- und Dienstleistungen kostenlos übernommen.

Anzeige
MKB Kemmern

Um die gewissenhafte Verwendung der anvertrauten Spendengelder zu gewährleisten, werden alle eingehenden Förderanträge einem umfassenden Prüfungsverfahren unterzogen. Die Fördermittel von Sternstunden kommen überwiegend Kinderhilfsprojekten in Bayern und Deutschland zugute. Unterstützt werden aber auch Kinderhilfsmaßnahmen im Ausland. Die Durchführung der Auslandsprojekte liegt bei karitativen Organisationen mit Sitz in Deutschland.

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.